Carriere and more (C&M): die wahre Entwicklungsgeschichte, Teil 1

Walter Trummer lügt auf mehreren Internetseiten über die Vergangenheit.

Hier ist die wahre Entwicklungsgeschichte seines Unternehmens „carriere & more“.

Willkommen und Willkommen zurück. Mein Name ist Marius Ebert. Willkommen zu einer weiteren Folge meiner Serie „Walter Trummer lügt“.

Trummers Lügengeschichte in Kurzform

Um den Einstieg zu finden, bin ich wieder auf der Seite https://www.schneller-schlau.de/wir, also auf der Seite des Unternehmens von Herrn Trummer. Und ich mache es kurz — ich habe es an anderer Stelle schon ausführlicher erläutert: Er stellt hier unter der Rubrik „Wir“… Ich mache es kurz: Unternehmen gegründet, eva-Lernsystem entwickelt, und dann kommt hier, unter der Überschrift „Expansion“, ein klarer Bezug zu diesem eva-Lernsystem. Da schreibt er nämlich: „Die Prüfungserfolge unserer Teilnehmer gaben uns das Vertrauen, unser Lernsystem“, klarer Bezug zum eva-Lernsystem, so genannten, „auf weitere Standorte zu übertragen.“

Trummers Internetseite legt durch die Struktur nahe, dass die obige Rangfolge galt. (Hervorhebungen von mir)

Also: Unternehmen gegründet, eva-Lernsystem entwickelt, angeblich von Herrn Trummer, und dann im Jahr 2005 expandiert, so genannte, von ihm so genannte „Flächenexpansion“, und zwar einmal macht er einen Standort auf in Bayreuth, und zum zweiten macht er einen Standort auf in der Region Stuttgart mit Simone und Jochen Stardardt. Das ist im Oktober 2005.

Alles angeblich durch das sogenannte “eva-Lernsystem”

Und hier, ich sage es nochmal, ergibt sich für den Leser eindeutig der Schluss, dass das passiert ist aufgrund des von Herrn Trummer entwickelten so genannten eva-Lernsystems. Das eva-Lernsystem war super erfolgreich, hier spricht er von Prüfungserfolgen für seine Teilnehmer in Nürnberg, sodass er Vertrauen hatte, weitere Standorte aufzumachen.

Der Schluss, den der Leser ziehen soll, ist eindeutig. (Hervorhebungen von mir)

Das ist seine Darstellung.

Die “Wayback-Machine zeigt: Walter Trummer lügt

Und jetzt zeige ich Ihnen was: Was Sie hier sehen. ist ein Bildschirmfoto aus einer sogenannten Wayback Machine. Das kann jeder nachprüfen. Wayback Machine, geben Sie in die Suchmaschine Wayback Machine ein, und dann geben sie in der Wayback Machine die Domain ein „schneller-schlau.de“. Wir sehen: Das Datum ist der 22. Februar 2006. Diese Wayback Machine fotografiert Internetseiten zu bestimmten Daten. Und das kann man dann abrufen.

Man kann also in die Vergangenheit zurückgehen, und das habe ich hier getan. Hier ist der Firmenname des Herrn Trummer, und hier sehen wir eine wichtige Meldung. Da schreibt er: „Aufgrund der überwältigenden Resonanz in der Region Stuttgart haben wir expandiert.“ Aha – also offensichtlich war dieser Start im Oktober 2005 wirklich erfolgreich, denn wir sind hier bereits am 22. Februar 2006. Nur – auf Grund eines so genannten “eva-Lernsystems” ???

Im Februar 2006 weißt Walter Trummer sich auf seiner EIGENEN Seite als Lizenznehmer der Spaßlerndenmethode aus. Heute schreibt er, dass er bereits 2005 aufgrund “seines eva-Lernsystems” erfolgreich expandiert sei.. (Hervorhebung in Rot von mir)

Das steht es auf seiner eigenen Seite: “Spaßlerndenkmethode”

Schauen wir mal hier. Was steht hier? „Wir schenken Ihnen Zeit, statt Monate nur Wochen durch die erfolgreiche Spaßlerndenkmethode ® der Dr. Ebert Akademie. Dr. Ebert ist mein Name. Ich war zu der damaligen Zeit Vorstand dieses Unternehmens, und hier finden wir übrigens „Die Methode“, wenn man hier klickt, nicht auf diesem Foto, natürlich, aber auf seiner Seite damals, wenn man hier klickt, dann kommt man zur Beschreibung der Methode. Wo ist hier das “eva-Lernsystem”, das ihm diesen Erfolg beschert hat angeblich?

“Spaßlerndenk” ermöglichte auch die Expansion nach Stuttgart

Ich zeige Ihnen noch was: Hier haben wir ein weiteres Bildschirmfotos aus der Wayback Machine, und zwar vom 27. Mai 2006. Wir sind also jetzt bereits Ende Mai 2006. Im Oktober 2005 will Herr Trummer aufgrund seines angeblich von ihm entwickelten eva-Lernsystems erfolgreich nach Stuttgart expandiert sein. Wenn man auf diese Rubrik hier klickt, „Die Methode“, dann erscheint genau das hier. Da kommt man hin, wenn man hier klickt, wie es gerade gezeigt habe. Und was sehen wir hier? – Noch im Mai, Ende Mai 2006 auf der Internetseite des Herrn Trummer, hier sein Firmenname: „Wie funktioniert nun die Spaßlerndenkmethode®?“

Hier ein weiteres Bildschirumfoto aus einer Wayback-Machine. Auch am 27.05.2006 ist Herr Trummer Lizenznehmer der Spaßlerndenk-Methode. Wie seine eigene Website beweist… (Hervorhebung in Rot und Hervorhebung des Datums von mir)

“Spaßlerndenk” ist der Name für meine Methode

Die Spaßlerndenkmethode ist von mir. Ich benutze bis heute den Begriff Spaßlerndenk. Ich habe das „Methode“ wegfallen lassen. Ich habe eine Domain, die heißt spaßlerndenk, denk ich habe eine Domain die heißt Spaßlerndenk-Shop, aber Spaßlerndenk benutze ich bis heute. Das ist meine Methode und mein Name für diese Methode. Und hier ist diese meine Methode beschrieben auf der Seite des Herrn Trummer noch Ende Mai 2006, wo er auf seiner Seite heute behauptet, er habe das so genannte “eva-Lernsystem” entwickelt und sei aufgrund dieses “eva-Lernsystems” oder aufgrund der Prüfungserfolge in Nürnberg im Oktober 2005 erfolgreich expandiert.

Walter Trummer lügt.

Walter Trummer war Master-Franchise-Nehmer, sonst nichts

Es ist meine Methode gewesen, die ihm diesen Prüfungserfolg seiner Teilnehmer beschert hat und die ihm diese neuen Lizenznehmer beschert haben. Das ist nämlich nichts anderes gewesen als ein sogenanntes Master-Franchise. Ich habe Herrn Trummer lizenziert, und Herr Trummer hatte die Berechtigung, weitere Unterlizenzen zu vergeben. Aber er hat mit meiner Methode gearbeitet. Er hat mit meinen Unterlagen gearbeitet. Er hat mit meinen Unterlagen, oder seine Teilnehmer besser gesagt, mit meinen Unterlagen haben diese Prüfungserfolge erzielt. Die sind real.

Und auch das, was ich gerade gezeigt habe, das hier, das Bildschirmfotos vom 22. Februar 2006, diese wichtige Meldung, auch das ist real: „überwältigende Resonanz in der Region Stuttgart“ für diese beiden Lizenznehmer der Spaßlerndenkmethode von Dr. Marius Ebert, Vorstand der Dr. Ebert Akademie, führten zu dieser überwältigend Resonanz, wie er hier selber schreibt.

Hier ist Walter Trummers Lüge:

Die Lüge liegt hier. Und ich zeige es nochmal: Hier liegt die Lüge. Ich bin hier wieder auf der Seite https://www.schneller-schlau.de/wir. Hier liegt die Lüge: Die Expansion, vorher beschreibt er also sein sogenanntes “eva-Lernsystem”, das er nicht entwickelt hat, hier ist die Lüge, indem er schreibt „gute Prüfungserfolge“, das ist noch die Wahrheit, „Expansion“ ist auch die Wahrheit, aber die Lüge ist, dass es aufgrund seines angeblichen “eva-Lernsystems”, das er angeblich entwickelt hat, passiert ist.

Die Expansion im Jahre 2005 aufgrund eines angeblichen “eva-Lernsystems” ist also eine dreiste LÜGE. (Hervorhebungen in Rot von mir)

Er war damals, ich habe es an vielen Stellen gesagt, ich wiederhole es hier, er war damals Master-Franchise-Nehmer oder Master-Lizenznehmer von mir, Dr. Marius Ebert, und hat aufgrund meiner Methode diese Expansionserfolge erzielt. Die er gerne haben kann. Aber er soll bitte nicht behaupten, es sei aufgrund einer Methode passiert, die er entwickelt hat. Er hat nichts entwickelt.

Das Jahr 2006 fehlt in seiner Darstellung völlig

Erstaunlich ist auch, dass hier das Jahr 2006 völlig fehlt. Hier spricht er vom Oktober 2005, das Jahr 2006 erwähnt er hier nicht, sondern es geht hier mit 2007 weiter. Im Jahr 2006 baut sich Herr Trummer einen Internet-Shop auf, den ich schon im Jahr 2004 aufgebaut habe. Er stiehlt dafür meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ich zeige auch das.

Was Sie hier sehen, ist weder ein Bildschirmfoto, Wayback Machine. Wir sind im 16. März 2005. Hier hatte ich bereits angefangen, einen Shop aufzubauen, und hier sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Domain lautet hier „dr-ebertakademie-shop.de“. Ich hatte zwei Domains: einmal spasslerndenk und einmal dr-ebertakademie. Beide haben hier hingeführt. Und hier sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Hier die AGB der Dr. Ebert Akademie AG

Sie sehen, hier kommt auch mehrfach Dr. Ebert Akademie AG vor, z.B. hier unter „Lieferung und Zahlung“: „Zahlungsbedingungen von der Dr. Ebert Akademie AG“, „Gefahrenübergang“: „Dr. Ebert Akademia AG“, und so weiter. „Lieferzeiten“, „die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen von der Dr. Ebert Akademie sind im Bestellformular näher ausgewiesen. Es gibt keine Mindestbestellmenge.“

Hier sind die AGB der Dr. Ebert Akademie AG aus dem Jahre 2005: das Original, von einem Anwalt geschrieben. (Hervorhebung in Rot von mir)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen stiehlt Walter Trummer. Ich zeige es Ihnen. Hier sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Wayback Machine, vom 29. August 2007 ist hier dieses Foto. Schneller-schlau.de, das heißt ich bin hier auf der Seite von Walter Trummer, und hier sind seine AGBs. Und Sie können jetzt vergleichen, zum Beispiel „Die Lieferungs und Zahlungsbedingungen von“, und hier hat er nur „Dr. Ebert Akademie AG“ weg- und seinen hingesetzt, „sind im Bestellformular näher ausgewiesen. Es gibt keine Mindestbestellmenge.“

Der Textvergleich zeigt: Walter Trummer hat die AGB gestohlen

Wenn Sie also diese vergleichen, und ich habe jetzt hier nur das Foto bis hier gemacht, es geht noch weiter, dann werden Sie feststellen, dass Walter Trummer diese AGBs gestohlen hat. Denn damals, zu dem Zeitpunkt 2005, war das mit den Shops noch so eine Sache, und das war ein bisschen rechtsunsicher, und keiner hat Lust auf irgendwelche Abmahnungen. Deswegen habe ich damals einen Anwalt bezahlt, der mir diese AGBs geschrieben hat.

Hier sind die von Walter Trummer gestohlenen, wortgleichen AGB (Hervorhebung in Rot von mir)

Walter Trummer hat sie dann einige Zeit später einfach gestohlen. Und Sie können mit der Wayback Machine rumspielen, wie Sie wollen – Sie werden immer feststellen, dass meine AGBs eher da waren als die von Walter Trummer auf seiner Seite, und dass die von Walter Trummer wortwörtlich mit meinen AGBs, früher publizierten AGBs übereinstimmen.

Und hier nochmal die Kernkompetenzen von Walter Trummer:

So, dann kommt noch: „Hier war uns immer wichtig, nicht auf jeden Trend aufzuspringen, sondern innerhalb unserer Kernkompetenzen“, Herr Trummer hat diesbezüglich keine Kernkompetenzen. Herr Trummer klaubt sich die Sachen zusammen. Herr Trummer kopiert. Herr Trummer lügt. Das sind Kernkompetenzen.

In Teil 2: Walter Trummer stiehlt das komplette Lernmaterial für den Betriebswirt IHK und wird im März 2009 kalt erwischt…

Mehr zum Thema:

I. Carriere and more (C&M): die wahre Entwicklungsge-schichte

Die folgenden mehrteilige Untersuchung zeigt in chronologischer Reihenfolge und durch Indizienbeweise belegt, die wahre Entwicklungsgeschichte von Walter Trummers Unternehmen carriere and more (C&M).

Sie zeigt den Einfluss von Dr. Marius Ebert und seinem geistigen Werk auf die Entwicklung dieses Unternehmens. Walter Trummer gibt diesen Einfluss als seine eigene Leistung aus. Er versucht das geistige Werk von Dr. Marius Ebert seiner eigenen Person zuzurechnen. Walter Trummer versucht, die Vergangenheit neu zu schreiben.

Gehen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit (mit einer “Wayback-Machine, siehe unten”) und sehen Sie, wie die Entwicklung in Wirklichkeit war und welche Lügen Walter Trummer verbreitet.

“Nothing can stop what is coming. Nothing.” Q

Carriere and more (C&M): die wahre Entwicklungsgeschichte, Teil 1

Carriere and more (C&M): die wahre Entwicklungsgeschichte, Teil 2

Carriere and more (C&M): die wahre Entwicklungsgeschichte, Teil 3

Carriere and more (C&M): die wahre Entwicklungsgeschichte, Teil 4

Carriere and more (C&M): die wahre Entwicklungsgeschichte, Teil 5

II. Walter Trummer (carriere and more) lügt: die Serie

1) Walter Trummer lügt, Teil 1 (Website: walter-trummer.de)

2) Walter Trummer lügt, Teil 2 (Website: carriere and more, schneller-schlau.de)

3) Walter Trummer lügt: Betriebswirt IHK?, Handelsfachwirt? (carriere and more)

4) Walter Trummer lügt im Interview mit Modu-Learn (carriere and more)

5) Walter Trummer: GABAL-Falschdarstellung (Walter Trummer lügt)

6) Walter Trummer: die Betriebswirt IHK-Lüge (carriere and more)

7) BEWEISE: Walter Trummer lügt u. täuscht, AGB gestohlen

8) Walter Trummer lügt in PR-Artikel u. Werbevideo

III: Walter Trummer: zur Person

Walter Trummer: Blasphemie? Blasphemie! (carriere and more)

Walter Trummer: 4 charakteristische Punkte

Walter Trummer: Sein wahres Motiv, Teil 1

Walter Trummer: Sein wahres Motiv, Teil 2

IV. Die Stargardts: ihre Komplizenschaft in Lüge und Täuschung bei carriere and more (C&M)

Die Rolle von Jochen und Simone Stargardt

Beweise: Jochen u. Simone Stargardt sind Komplizen in Lüge und Täuschung

V. Quellenüberprüfung mit “wayback-machine”

Meine über die Vergangenheit getroffenen Aussagen sind für Jeden leicht überprüfbar. a) Suchmaschine aufrufen, b) “Wayback” eingeben oder direkt aufrufen, z. B.

https://archive.org/web/web.php

c) zu untersuchende Domain eingeben, d) Jahr auswählen, e)Tag auswählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.