Walter Trummer (C&M): die Lügen im Firmenprospekt Teil 3

Willkommen zurück. Wir sind bei Teil 3 der Analyse des Firmenprospektes von Walter Trummer und seinem angeblichen eva-Lernsystem. 

Walter Trummer: hat nichts entwickelt, sondern gestohlen

Ich habe ein klein bisschen herunter gescrollt, aber nicht besonders viel. Wir sind immer noch bei seiner gestohlenen oder übertragenen Darstellung seines angeblichen Lernweges zum Handelsfachwirt. Wo er behauptet, er habe dann hier sich Lernposter angefertigt und die Unterlagen strukturiert und so etwas. Das sind alles Dinge, die er von mir erfahren hat, von meinem Entwicklungsweg, wie die Originalmethode entstanden ist und einfach übertragen hat auf sich.

Walter Trummer hat nichts entwickelt, Walter Trummer hat gestohlen. 

Walter Trummer: Lehrgangsbester? Wieder gelogen!

Jetzt geht es aber weiter. Er schreibt, dass hier bei diesem Lehrgang ursprünglich 40 Teilnehmer waren, dann eine Menge ausgestiegen sind und nachher nur noch ein kleiner Rest in die Prüfung gegangen ist. Das mag stimmen. Und dann schreibt er, dass er zu den 7 glücklichen Absolventen gehört, die von den 40 dann übrig geblieben sind, mit bestandener Prüfung mit einem Schnitt von zwei. Und er war auch noch Lehrgangsbester. „Lehrgangsbester“ ist auch wieder so ein Wort.

Walter Trummer: die Lüge vom Lehrgangsesten

Das heißt ja, dass er von den Sieben der Beste gewesen sein will. Denn es war ja nur noch sieben übrig nach seinen Worten. Da steht „Lehrgangsbester“ und nicht „Jahrgangsbester“. Jahrgangsbester, das kann man besser überprüfen. Wer der Beste aus dieser kleinen Gruppe von sieben Leuten war, das kann man nicht überprüfen. Aber man kann etwas anderes tun: Man kann sich das Zeugnis von Walter Trummer anschauen. Und genau das machen wir jetzt.

Walter Trummers “Trophäensaal”

Ich habe umgeschaltet. Ich bin jetzt auf der Seite Walter-Trummer.de. Walter Trummer, der Wissensflüsterer. Und hier ist die Rubrik „Trophäensaal“.

Walter Trummer: bunt bedrucktes Papier

Zunächst mal: Was ist eine Trophäe? Eine Trophäe ist ein Siegeszeichen, ein Triumphzeichen. Das ist eine Trophäe. Und er nennt das hier „Trophäensaal“. Und jetzt schauen wir mal, was Walter Trummer in seinen Trophäensaal präsentiert. Und wenn wir hier schauen, dann hat er also sein Ausbildungszeugnis, sein Zeugnis als Filialleiter, dann den AdA Schein, den er gemacht hat.

Trummer: was er an bunt bedrucktem Papier gefunden hat

Hier ist das Zeugnis zum Handelsfachwirt, gehe ich gleich darauf ein. Und hier unten sehen wir dann noch Urkunden, Berufungsurkunden für den Prüfungsausschuss. Also wir sehen schon, dass das hier keine Trophäensammlung ist. Die Kategorisierung ist einfach falsch. Die Kategorisierung müsste lauten: „Alles, was Walter Trummer an bunt bedrucktem Papier gefunden hat, auf dem sein Name steht.“ Und man fragt sich an dieser Stelle:

Walter Trummer: Zeugnis als Ausbildungsleiter?

Wo, Herr Trummer, sind denn hier Ihr Frei-, Fahrten und Ihr Jugendschwimmer? Und wo sind die Urkunden von den Bundesjugendspielen? So, und während diese Frage eher rhetorisch war, fragt man sich: Wo ist denn hier sein Zeugnis, dass er dann nachher Ausbildungsleiter war in einem Unternehmen? Davon findet man nichts. 

Walter Trummer: Eine “2” als HFW? Wieder gelogen!

Aber kommen wir erst mal zum Handelsfachwirt. Das ist also sein Prüfungszeugnis.

Walter Trummer: seine Note versteckt er, will aber “Lehrgangsbester” gewesen sein

Und er hat es hier in diesem Bild sozusagen vergrößert, hält also sein Prüfungszeugnis in der Hand. Und was sehen wir hier? Wenn es darum geht, die Gesamtleistung auszuweisen, versteckt er sich hinter dem Datenschutz. Er will aber eine 2 gemacht haben, und er will der beste von diesen 7 Leuten gewesen sein, und das glaube ich nicht. Denn stünde hier eine 2, würde er das zeigen. Tut er aber nicht. Also können wir unterstellen, dass auch das wieder eine Lüge ist. 

Walter Trummer: Einfach Viele Anlügen (das EVA-System)

Trummer: “Wo ist das Zeugnis zum Betriebswirt IHK?”

Und was wir hier auch nicht finden neben dem ganzen bunt bedruckten Papier, noch einmal hier alle möglichen bunt bedruckten Zettel, Berufungsurkunde zur Kammer, wo man über Vitamin B oft reinkommt, dann hier irgendwie so eine Siegerurkunde, aber nicht von Bundesjugendspielen, sondern von irgendeinem Wettbewerb. Also, wie gesagt, alles was Walter Trummer an bunt bedrucktem Papier finden konnte. Aber was wir nicht finden, ist der Betriebswirt IHK. Da finden wir kein Zeugnis. Aber er lässt es behaupten, dass er Betriebswirt IHK sei. Ich habe an anderer Stelle dazu publiziert. 

Walter Trummer: die Lüge vom Betriebswirt IHK

Trummer: “Suggestopädische Trainerausbildung?” Gelogen!

Und wir finden auch kein Zeugnis über eine suggestopädische Trainerausbildung. Finden wir hier nicht. Und damit gehe ich wieder zum Prospekt zurück. Denn hier an dieser Stelle schreibt er es: „Ich war von den Möglichkeiten“, also Möglichkeiten des gehirngerechten Lernens, „so begeistert, dass ich mich zum Suggestopädie-Trainer ausbilden ließ“, schreibt er also. Eine Ausbildung zum Suggestopädie-Trainer führt mit Sicherheit zu einem bunt bedruckten Papier, auf dem dann der Name des Ausgebildeten steht.

Und die Frage ist: Warum fehlt dieses Papier im Trophäensaal von Walter Trummer? Und die naheliegende Antwort, bezogen auf Jemanden, der so dreist lügt, ist, dass auch das eine Lüge ist.

Walter Trummer: die Lüge vom “Trainer in Suggestopädie”

Trummer und Suggestopädie? Mm, keinerlei Beleg….

Walter Trummer hat vielleicht mal einen Vortrag besucht über die sogenannte Suggestopädie, die man dann später “Superlearning” genannt hat und die zur Vermittlung betriebswirtschaftlicher Lerninhalte relativ wenig taugt, wie ich schon vor mittlerweile 25 Jahren gesagt habe, und dass er nicht Suggestopädie-Trainer ist, sondern einfach nur mal er vielleicht einen Vortrag, vielleicht auch mal einen Workshop, was immer besucht hat. Und noch nicht mal darüber hat er eine Teilnehmerurkunde. Also möglicherweise ist das ganz gelogen, und er hat darüber mal was gelesen oder so was. 

Trummer: Er sah vor allem eine Methode zum Stehlen

„Ich begann, Lerninhalte völlig neu zu sehen und zu strukturieren.“ Nein. Er hat mein System übernommen, hat es mittlerweile geändert und damit verpfuscht, weil er nichts begriffen hat. Aber dass er selber irgendwelche Lerninhalte strukturiert hat, ist wieder eine Lüge.

Walter Trummer: der Hochstapler

Walter Trummer kann das nicht.

Und er wird das nie können. Walter Trummer kann nur stehlen und dann vielleicht verändern oder irgendwelche Trainerdinge entwickeln lassen, er hat ja mittlerweile auch zu den technischen Teilen irgendwelches Material. Und das hat er mit Sicherheit auch nicht geschrieben.

Mehr zum Thema Walter Trummer und Carriere and more (C & M):

Walter Trummer: Gratis E-Books zum Herunterladen

Walter Trummer: die Videoserie

Der Fälscher Der Hochstapler Der Schmierer

Fremde Federn Kunstraub

I. Walter Trummer: die Lügen im Firmenprospekt

10 a) Walter Trummer: Lügen im Firmenprospekt, Teil 1 (Trummer lügt, 10)

10 b) Walter Trummer: Lügen im Firmenprospekt, Teil 2 (Trummer lügt, 10)

II. Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt

Die folgenden mehrteilige Untersuchung zeigt in chronologischer Reihenfolge und durch Indizienbeweise belegt, die wahre Entwicklungsgeschichte von Walter Trummers Unternehmen carriere and more (C&M).

Sie zeigt den Einfluss von Dr. Marius Ebert und seinem geistigen Werk auf die Entwicklung dieses Unternehmens. Walter Trummer gibt diesen Einfluss als seine eigene Leistung aus. Er versucht das geistige Werk von Dr. Marius Ebert seiner eigenen Person zuzurechnen. Walter Trummer versucht, die Vergangenheit neu zu schreiben.

Walter Trummer täuscht seine Kunden, seine Dozenten und seine Franchisenehmer.

1) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 1

2) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 2

3) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 3

4) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 4

5) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 5

III. Carriere and more: die Täuschung der Franchise-Nehmer

Carriere and more: die Täuschung mit der DFV-Mitgliedschaft

IV. Die Stargardts: Komplizen in Lüge und Täuschung bei carriere and more (C&M)

Beweise: Jochen u. Simone Stargardt sind Komplizen in Lüge und Täuschung

Die Rolle von Jochen und Simone Stargardt carriere and more)

V. Walter Trummer (C&M) lügt: die Serie (1 – 9)

1) Walter Trummer lügt, Teil 1 (Website: walter-trummer.de)

2) Walter Trummer lügt, Teil 2 (Website: carriere and more, schneller-schlau.de)

3) Walter Trummer lügt: Betriebswirt IHK?, Handelsfachwirt? (carriere and more)

4) Walter Trummer lügt im Interview mit Modu-Learn (carriere and more)

5) Walter Trummer: GABAL-Falschdarstellung (Walter Trummer lügt)

6) Walter Trummer: die Betriebswirt IHK-Lüge (carriere and more)

7) BEWEISE: Walter Trummer lügt u. täuscht, AGB gestohlen (Carriere and more)

8) Walter Trummer lügt in PR-Artikel u. Werbevideo (Carriere and more)

9) Walter Trummer, Carriere and more: die Lüge im WELT-Artikel

VI. C&M: die Täuschung mit dem “Excellence Award” von Hermann Scherer

Täuschung durch Walter Trummer, Offener Brief an Hermann Scherer

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Walter Trummer, diesmal: “Excellence Award” Teil 1

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Walter Trummer, diesmal: “Excellence Award” Teil 2

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Walter Trummer, diesmal: “Excellence Award”, Teil 3

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Simone Stargardt, diesmal: “Excellence Award”

VII. Walter Trummer: zur Person

Walter Trummer: Worauf spekulierte er mit seiner grotesken Lüge?, Teil 1 (carriere and more)

Walter Trummer: Worauf spekulierte er mit seiner grotesken Lüge?, Teil 2 (carriere and more)

Walter Trummer: Blasphemie? Blasphemie! (carriere and more)

Schutz für die Kreativen vor Menschen wie Walter Trummer, Teil 1

Schutz für die Kreativen vor Menschen wie Walter Trummer, Teil 2

VIII: Offene Briefe an Franchisenehmer u. Mitarbeiter von Carriere and more (C&M)

Corinna Helbig Ömer u. Önder Özbekler Monika Landers

Silke Greß Stephan Peters Yvonne Ernst

IX. IHK-Nürnberg u. IHK-Regensburg: Titelbetrug durch Walter Trummer, Offene Briefe

a) IHK-Nürnberg: Hauptgeschäftsführer, stellv. Geschäftsführer,

Leiter Weiterbildung

b) IHK-Regensburg: Hauptgeschäftsführer, stellv. Geschäftsführer,

Leiter Weiterbildung

X. 1994: Meine Spaßlerndenk-Methode wird zum ersten Mal für IHK-Prüfungsvorbereitung eingesetzt, BEWEISE

Das erste Seminar mit der Spaßlerndenk-Methode 1994: FKM Marketing in 20 Tagen, Teil 1

Das erste Seminar mit der Spaßlerndenk-Methode 1994: FKM Marketing in 20 Tagen, Teil 2

XI. Quellenüberprüfung mit “wayback-machine”

Meine über die Vergangenheit getroffenen Aussagen sind für Jeden leicht überprüfbar. a) Suchmaschine aufrufen, b) “Wayback” eingeben oder direkt aufrufen, z. B.

c) zu untersuchende Domain eingeben, d) Jahr auswählen, e)Tag auswählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.