COVID-Impfung: Sie wollten nicht wissen

Verantwortung nach der Corona-Pandemie

„Es wird nicht mehr vorkommen, dass Menschen nach Corona, nach dem Wahnsinn, den wir gerade erlebt haben, behaupten, sie hätten nichts davon gewusst. Das war vor 80 Jahren; damals existierte kein Internet, und es gab keine Möglichkeit, vielleicht an Informationen zu gelangen. Man könnte sagen, es war so, ja, aber heute ist das nicht mehr der Fall.

Übrigens gilt dies für alle, das betrifft. Journalisten, Eltern, jeden Einzelnen. Niemand bleibt ausgenommen.

Gemeinsame Verantwortung für Wissen

Die nächste Generation wird nicht sagen: “Aber wir haben nichts gewusst”, sondern sie werden sagen: “Wir wollten es nicht wissen.” Sie wollten es nicht. Das war das, was wir zuvor betont haben. Dort, wo ich sagte, es könnte einen Paradigmenwechsel ins Unbewusste geben, weil diese Menschen sich nur noch damit entschuldigen können, indem sie behaupten: “Irgendwas war in mir, das ich nicht wusste. Und irgendwas hat mich dazu getrieben, Dinge zu tun, die ich nie und nimmer hätte tun wollen.”“

(Ende des Transkripts)

Wer hat dabei mitgemacht?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2024-01-06_09-18-53-1024x121.png

17 Millionen Impftote (Stand Herbst 2023)

Michael F. Bayer, IHK-Aachen: auch er hat mitgemacht

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2023-12-24_12-35-42-1024x162.png
Quelle: Ausarbeitung Dr. Segner. Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Opferkreises IHK Aachen
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Sie-haben-mitgemacht-Kopie-2.jpeg

“Ich habe mitgemacht” dokumentiert eine Menschenjagd

Durch diese da, ging Alles verloren…

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Alles-ueber-Bord-geworfen-Kopie-1024x1024.jpg

Covid-Impfung: Hilfe bei Impfschäden

Impfung: Hilfe bei Impfschäden

Was war der Unterschied?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_DDB1E270B77A-1.jpeg

Auch in der Schweiz…

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Wir-sind-dabei-Schweiz.jpeg

Allgemeiner Hinweis zum Urheberschutz:

Der Inhalt ist Telegram entnommen. Wir gehen davon aus, dass die entsprechenden Kanalbetreiber an der Verbreitung interessiert sind und haben uns deshalb die Veröffentlichung erlaubt.

Sollten wir mit dieser Annahme falsch liegen, bitten wir um kurzen Hinweis.



Was wirklich abläuft, sehr gut zusammengefasst

Was wirklich abläuft, sehr gut zusammengefasst

Das endgültige Ziel ist die Auslöschung der Menschheit, wie wir sie kennen

„Sobald du das Endziel verstehst, wird es viel einfacher, zurückzublicken und die psychologische Konditionierung, die biologische Manipulation, die kulturelle Pflege und die pädagogische Vorbereitung zu identifizieren, denen wir jahrzehntelang ausgesetzt waren, um uns auf eine posthumane Zukunft vorzubereiten. Es erfordert viel physischen und psychologischen Missbrauch, um eine intelligente Spezies wie unsere dazu zu bringen, ihrer eigenen Auslöschung zuzustimmen. Das meiste, wenn nicht alles, was in den letzten 60 Jahren stattgefunden hat, wurde entworfen, um uns näher an die Akzeptanz einer solchen dystopischen Realität zu bringen, unabhängig davon, ob wir es akzeptiert haben oder nicht.

Wir leben in einer hyperkontrollierten Matrix

Wir leben in einer hyperkontrollierten Matrix, in der unsere Wahrnehmung der Realität sorgfältig geplant, verwaltet und umgesetzt wird, um uns in jede gewünschte Richtung zu lenken.

Und die Richtung ist eine posthumane Welt. Dafür mussten sie zuerst die Menschheit destabilisieren, dehumanisieren und demoralisieren, und das durch jeden erdenklichen Mittel. Die Zerstörung der Kernfamilie, die Indoktrinierung von Kindern durch den Staat, Abtreibung, die Auslöschung von Gott und Spiritualität aus der Bildung, das Leben in Megastädten und fernab von der Natur, giftiges Essen, Luft und Wasser, soziale Medien, Ersatz echter menschlicher Verbindung und Interaktion, inszenierte Finanzkrisen und Besteuerung, endlose Kriege und massive Migration, Stress, Angst, Depression, Drogen und Alkohol, ständige Angstmacherei, moralischer Relativismus als neue Religion. Und ich könnte endlos darüber sprechen, wie die Menschheit beeinflusst wurde und gezwungen wurde, sich von all dem zu entfernen, was uns Kraft, Sicherheit, Zweck und Bedeutung gibt.

Das Ziel für die nächste Stufe

Eine schwache, unmoralische, entfremdete, unwissende und ungesunde Bevölkerung ist ein leichtes Ziel für die nächste Stufe: Die Erschaffung einer ganzen Generation androgyner Wesen. Die Männlichkeit wird psychologisch, kulturell und biologisch angegriffen. Frauen werden in Sport und Unterhaltung sowie in der Politik durch Männer ersetzt, die vorgeben, Frauen zu sein, und Kinder werden in der Schule indoktriniert zu glauben, dass Geschlecht eine Wahl ist. Die Transgender-Bewegung ist keine Basisbewegung. Sie kommt von oben. Sie hat nichts mit der Freiheit der Meinungsäußerung, der Sexualität oder der Bürgerrechte der Menschen zu tun. Es ist ein böses Unternehmen mit einer klaren Agenda, uns näher an den Transhumanismus zu bringen, indem es uns die grundlegendste Vorstellung der menschlichen Identität in Frage stellt.

George Orwell lässt grüßen

Wenn du nicht weißt, wer du bist, wenn du dich bereits als Hybrid zwischen Mann und Frau identifizierst, wirst du leicht überzeugt, ein Hybrid zwischen Mensch und Maschine zu werden. Die Gender-Ideologie ist das Zwei plus Zwei gleich Fünf aus George Orwells dystopischem Roman “1984”. Es ist der letzte Test, um zu sehen, ob wir der absurdesten Parteilinie zu unserer eigenen Auslöschung folgen werden, aber zwei plus zwei gleich vier. Und egal, wie du dich entscheidest, dich zu kleiden, dich zu nennen oder deine Physis zu verändern, das wird das nicht ändern. Die traurige Realität jedoch ist, dass im Gaslighting-Prozess, um uns näher an eine posthumane Zukunft zu bringen, sie eine zunehmende Anzahl von Kindern und jungen Menschen geistig und körperlich geschädigt haben, und es wird nur schlimmer. Dies muss gestoppt werden.“

(Ende des Transkripts)

Europäische Arzneimittelbehörde EMA räumt Missverständnis ein

Europäische Arzneimittelbehörde EMA räumt Missverständnis ein

Radio München: Grundeis und Ethikrat

„Hallo, hier bei Radio München. Als Grundeis bezeichnet man das Bodeneis eines Gewässers. Wenn es taut, taucht das Grundeis auf, was mit ziemlichem Getöse verbunden sein kann. Es soll nach Bauchgrimmen, Blähungen und Durchfall klingen. Wenn ich mir die Vorsitzende des Ethikrates, Alena Bux, im Münchner Presseclub am zweiundzwanzigsten November ansehe und ihren plumpen Versuch deute, die Medien quasi mit einer Drohung weiterhin an ihre Seite zu binden, fällt mir das derbe Sprichwort “Arsch auf Grundeis” ein. Sie war es, die die Maßnahmen hochskalieren wollte und impfen, was die Spritze hergibt. Das wundert nicht, denn laut British Medical Journal profitierte die 44-Jährige an der Technischen Universität München von Fördermitteln des pharmanahen Wellcome Trust, einer gemeinnützigen Stiftung, dessen Vermögen zum großen Teil in Unternehmen steckt, die den COVID-Impfstoff auf den Markt brachten. Auf welcher wissenschaftlichen Grundlage Bux als Ethikrätin zur sogenannten Impfung und Spaltung der Gesellschaft aufrief, wird sie erklären müssen und vermutlich kaum können. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) antwortete auf eine Anfrage des Europäischen Parlaments, dass die sogenannten Impfstoffe nie zur Verhinderung von COVID-19 Übertragungen zugelassen wurden. Wo bleibt der Aufschrei? Hören Sie “EU Arzneimittelbehörde deckt auf” von unserer Autorin Sylvie Sophie Schindler. Sprecherin Sabrina Khalil.

Blinddarm-Vergleiche und Impfungen gegen COVID-19

Da gab es zum Beispiel den Vergleich mit dem Blinddarm. Im ZDF hetzte Sarah Bosetti gegen ungeimpfte Menschen, indem sie sie mit einem Blinddarm gleichsetzte und meinte: “So ein Blinddarm ist ja nicht im strengeren Sinne essenziell für das Überleben des Gesamtkomplexes.” Ähnlich äußerte sich dereinst der SS-Arzt Fritz Klein. Bereits im Dritten Reich war es populär, das Wort Blinddarm auf Menschen anzuwenden, die man als lebensunwürdig betrachtete. Bosetti legte später noch nach. Sie entschuldigte sich ausdrücklich bei allen Blinddärmen mit den Worten: “Den Vergleich hattet ihr wirklich nicht verdient.” Auch Wolfram Henn machte deutlich, dass man in der Gesellschaft gut ohne Ungeimpfte auskommen würde. Zumindest sollte man sich nicht unbedingt bemühen, ihr Leben zu retten. Oder vielmehr, sie sollten selbst erkennen, dass sie im Ernstfall besser abtreten sollten. Der Humangenetiker schlug vor, Ungeimpfte sollten von sich aus auf künstliche Beatmung verzichten, wenn sie ein COVID-19-Notfall seien. Unmenschlichkeit, wie sie völlig selbstverständlich war während der von der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufenen COVID-19-Pandemie. Diese Unmenschlichkeit praktizieren zu können, wurde ein riesiges, verbrecherisches Täuschungsmanöver aufgefahren. Ein gigantischer Betrug, bei dem Regierungen ganz vorne mitgemischt haben. Natürlich, das ist längst bekannt, zumindest denen, die es wissen wollten. Bestätigt wird das nun auch durch ein auf den 18. Oktober 2023 datiertes Schreiben der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA, das vor wenigen Tagen online veröffentlicht wurde.

Die Wahrheit über COVID-19-Impfstoffe und die EMA

In den von der Vorsitzenden Emma Koc unterzeichneten Ausführungen wird dargelegt, dass die Impfung weder vor Ansteckung noch vor Weiterverbreitung schützt. Dafür sei sie auch nie bewilligt worden, sondern lediglich zur individuellen Immunisierung. Übersetzt bedeutet das: Es lag zu keinem Zeitpunkt eine epidemiologische Grundlage vor, mit der man 2G, 3G oder sonst irgendeine der aggressiv vorangetriebenen Maßnahmen hätte begründen können. Der von Regierungen und sogenannten Experten penetrant ausgegebene Slogan, mit einer Impfung schütze man sich nicht nur selbst, sondern auch alle anderen, war ebenso unberechtigt wie irreführend. Anders gesagt: Es hätte nie passieren dürfen, Menschen aufgrund des COVID-Impfstatus nicht geimpft in ihrer menschlichen Freiheit einzuschränken oder sonstwie zu drangsalieren. An mindestens juristischer Aufarbeitung führt daher kein Weg vorbei. Dass sich die EMA dazu überhaupt geäußert hat, ist einer Anfrage mehrerer Europaparlamentarier rund um den Niederländer Marcel de Graf zu verdanken. Darunter auch die AfD-Politiker Joachim Kruse und Bernhard Zimnik. Anlässlich der Unstimmigkeiten rund um den COVID-19-Impfstoff baten sie um Aufklärung und riefen die Zulassungsbehörde zugleich dazu auf, die Marktzulassung zu widerrufen. Wortwörtlich heißt es in dem Antwortschreiben der EMA unter anderem: “Sie haben in der Tat recht, wenn Sie darauf hinweisen, dass die COVID-19-Impfstoffe nicht dazu zugelassen worden sind, die Übertragung von einer Person auf eine andere zu verhindern. Die Indikationen seien nur zum Schutz der geimpften Personen vorgesehen.” Darüber hinaus wiesen die Bewertungsberichte der EMA zur Zulassung der Impfstoffe den Mangel an Daten zur Übertragbarkeit aus.

Die Impfpropaganda und ihre Folgen

Wie gesagt, das überrascht vor allem diejenigen nicht, die sich gegenüber der Pandemie-Propaganda kritisch positionierten und sich dem Maßnahmenregime teilweise oder ganz verweigerten. Wer wollte, konnte mit wenig Recherchearbeit in Erfahrung bringen, dass der sogenannte Impfstoff nicht das leistet, was mantraartig eingebläut wurde. Ohnehin hätte stutzig machen müssen, dass die vermeintliche Impfung nur bedingt zugelassen wurde, Hersteller keine Haftung übernahmen und geschwärzte Verträge vorlegten. Und dass es nicht einmal einen Beipackzettel gab. Nicht einmal die Ärzte kannten die Inhaltsstoffe. Oder man denke an die nicht belastbare These der Herdenimmunität. Das nachzuprüfen, musste man nur den Unterschied zwischen klinischer und steriler Immunität kennen. Werden Viren abgefangen, bevor sie in die Körperzellen eindringen und sich vermehren können, spricht man von steriler Immunität. Nur dann kann man das Virus nicht mehr weitergeben. Impfungen gegen COVID-19 bauen aber nur eine klinische Immunität auf. Geimpfte können sich also trotzdem infizieren und weiterhin ansteckend sein. Unter anderem Eleanor Riley, Professorin für Immunologie von der Universität Edinburgh, verwies daher darauf, dass Herdenimmunität nicht erreichbar wäre. Bereits im November 2020 machte sie in einem ZDF-Beitrag klar: “Vergessen wir den Schutz der Massen, die Verletzlichen zu schützen.” Man müsste stattdessen die Vulnerablen direkt schützen. Trotzdem wurde monatelang so getan, als wäre Herdenimmunität möglich. Und damit verknüpft waren zig Einschränkungen, Erpressungen und Diffamierungen. Unvergesslich Frank Ulrich Montgomery, Ratsvorsitzender des Weltärztebundes, der bei Anne Will über die Tyrannei der Ungeimpften wetterte, was schon damals völlig aus der Luft gegriffen war. Aber die, die das thematisierten, wurden konsequent als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt. Auch das hatte freilich System, wie etwa Verhaltensökonomen Gerhard Fehr darlegte. Denn: “Mit Diskriminierung erhöht man die Impfbereitschaft.” Alina Bux, Vorsitzende des Ethikrates, setzte mit ihrem Motto “Da muss jetzt geimpft werden, was die Spritze hergibt,” vor allem auf Aufdringlichkeit. Sie machte ihr Faible für niedrigschwellige Impfangebote immer wieder deutlich, wie für die berühmte Bratwurst. Dass man den Leuten sozusagen die Impfung auf einem Silberteller präsentiert in der Einkaufszone. Manch einem ist die Bratwurst gut, bekommen die Impfung hingegen nicht.

Die Nebenwirkungen und das Schweigen der Medien

Plötzlich und unerwartet ist inzwischen ein feststehender Begriff für die Todesfälle, die in einem unmittelbaren Zusammenhang mit der mRNA-Spritzung stehen. Während Gesundheitsminister Karl Lauterbach so tat, als wäre nichts zu befürchten und angab, die Impfungen wären mehr oder weniger nebenwirkungsfrei, häuften sich beim Paul-Ehrlich-Institut die Meldungen über den Verdacht einer Nebenwirkung bzw. Impfkomplikation. Die letzte Erhebung Ende März 2023 nennt über 340.000 Meldungen. Das sind 1,77 Verdachtsfallmeldungen auf 1000 Impfungen. Auch die EMA geht darauf in ihrem Schreiben ein und formuliert es so: “Da ein großer Teil der Bevölkerung die Impfungen erhalten hat, rechnen wir mit vielen Berichten von Nebenwirkungen, die während oder kurz nach der Impfung aufgetreten sind.” Neben leichten Nebenwirkungen könnten auch schwerwiegendere auftreten, wie etwa Myokarditis und Perikarditis, also Entzündungen im Bereich des Herzens. Nun wäre nachzudenken, warum die EMA nur antwortet, wenn sie gefragt wird, aber nicht selbst aktiv wird und so simpel wie naheliegend Warnungen zur rechten Zeit rausgibt. Spätestens bei der Debatte über die Impfpflicht hätte die Zulassungsbehörde einschreiten müssen. Niemand kann schließlich gezwungen werden, sich selbst zu schützen. Und wieso blieben die eingeweihten Behördenmitarbeiter stumm, als die einrichtungsbezogene Impfpflicht beschlossen wurde? Ganz einfach. Die EMA sieht sich auch – das wird in dem Schreiben deutlich – nicht zuständig, eigenständig zu agieren. Denn sie sei grundsätzlich “nicht in der Lage, die Angemessenheit der vom Parlament und vom Rat angenommenen Verordnungen oder Richtlinien oder ihre Vereinbarkeit mit dem Vertrag zu kommentieren.” Kurzum, man folgt nur den Anweisungen. Und das war es dann. Dieser bereits in Zeiten des NS-Regimes praktizierte Untertanengeist würde freilich dem ehemaligen RKI-Chef Lothar Wieler gefallen, der die Zeit mit der Maxime überschrieb: “Diese Regeln dürfen überhaupt nie hinterfragt werden.” Dass es so gekommen ist, wie es gekommen ist, wertet die EMA übrigens als ein “Missverständnis”. Richtig gehört – ein Missverständnis. Ach so, möchte man sarkastisch antworten. Na dann, Schwamm drüber. Die EMA macht derweil keine Schuld Eingeständnisse, weil sie dazu keinen Anlass sieht, sondern weiter wie gehabt. In ihren Worten “werde weiterhin transparent über die zugelassenen Verwendungen von COVID-19-Impfstoffen sein und Bereiche identifizieren, in denen wir Missverständnisse angehen müssen.” Verbal gut getrickst suggeriert das Wort “weiterhin”. Doch die EMA hätte schon immer transparent agiert und die entsprechenden Missverständnisse identifiziert. Nur bleibt geheim, wie das vor sich gegangen sein soll und wieso die EU darauf nicht reagiert, sondern vielmehr Milliarden von Impfdosen bestellt und die Kampagne weiter massiv vorangetrieben hat.

Das Schweigen der Medien und das Unrecht

Die Hinweise der eigenen Arzneimittelbehörde zu übersehen ist mehr als grob fahrlässig, sondern deutet auf Totalversagen hin oder auf wissentliches Zuwiderhandeln. Hat nun also das Spiel begonnen, wonach sich die einzelnen Akteure aus der Affäre ziehen und sich gegenseitig den Schwarzen Peter zuschieben?

Medienversagen und Schweigen: Eine kritische Betrachtung

Bis auf wenige Ausnahmen, wie Berichte in der Weltwoche und der Berliner Zeitung, schweigen die Medien über das von der Emma herausgegebene Schreiben. Auch die öffentlich-rechtlichen, obwohl sie per Vertrag dazu verpflichtet wären. Kein Wunder, sind sie doch mehrheitlich in das propagandistische Vorgehen während der Pandemie verstrickt. Viele Medienvertreter haben getan, was Millionen andere in dieser Zeit ebenfalls getan haben: Sie ließen sich dazu verführen, das Schlechteste in sich selbst hervorzubringen. Nur macht gerade dieses Schweigen das vorgefallene Verbrechen gegen die Menschlichkeit umso wuchtiger.

Die Last des Schweigens: Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

“Für den größten Teil der Deutschen ist das Thema einfach durch”, sagte Michael Kretschmer im Januar 2023 bei einem offenen Bürgerdialog, als er nach der Korona-Zeit gefragt wurde. Falscher konnte der sächsische Ministerpräsident nicht liegen. Freilich würde ein großer Teil der Bevölkerung alles am liebsten verdrängen und vergessen: die Lügen, Diffamierungen, Drohungen, Erpressungen, Ausgrenzungen, Isolierungen. Doch das wird nicht möglich sein. Unaufgearbeitetes Unrecht bleibt Unrecht. Und würde das toleriert, wäre auch Deutschland ein Unrechtsstaat.

Die Herausforderung der Aufarbeitung: Max Frisch’s Perspektive

“Ich halte für ein eigentliches Unglück das Verbinden von Wunden, die noch voll Eiter sind, und sie sind voll Eiter”, schreibt Max Frisch in seinen Tagebüchern. Und er fragt: “Aber sind auf meiner Seite so viele Ist, wird Zeit, sich an seine Seite zu stellen und die Dinge sich anzuschauen und zu durchschauen und endlich zu begreifen, was da geschehen ist mit uns allen.”

Enthüllungen der EU-Arzneimittelbehörde: Eine kritische Analyse

Sie hörten. EU Arzneimittelbehörde deckt auf von unserer Autorin, der Philosophin Sylvie Sophie Schindler, Sprecherin Sabrina Khalil. Mein Name ist Eva Schmidt, und ich wünsche mir schon jetzt warmes Wetter, damit das Grundeis gründlich schmilzt. Haben Sie einen schönen Tag und Abend. Ciao. Servus.“

(Ende des Transkripts)

Wie zerstört man ein Volk

Die Gefahren der Manipulation

„Ich habe es bereits gesagt, und es ist sehr riskant, so etwas zu sagen. Stell dir eine Insel vor, die hier liegt, und eine andere Insel, die dort liegt. Du möchtest die andere Insel einnehmen, die von einem Führer geleitet wird. Sie sind diszipliniert und sie gehorchen ihrem Führer. Es ist unmöglich, sie einzunehmen.

Die Einführung der propagandistischen Demokratie

Also führen wir propagandistische Demokratie bei Ihnen ein. Wir werden den demokratischen Weg fördern. Dort. Und Sie haben einen sehr starken Glauben an Gott. Sie haben ein solches Vertrauen in Gott, dass Sie die Grenzen nie aufgeben.

Der Einfluss des Atheismus und die Veränderung der Lebensweise

Dann lassen Sie uns Atheismus einführen. Die Kirchenzeit ist vorbei. Von nun an nur noch Nachtklubs. Aber die Jugend dort ist stark und gesund. Sie sind in sehr guter Form. Sie sind so, wie sie ihr Schöpfer erschaffen hat, nach seinem Ebenbild.

Der Niedergang durch Fast Food, Drogen und Alkohol

Nun, dann führen wir McDonalds ein, Drogen und Alkohol. Lassen Sie sie fett, alt und undiszipliniert werden. Wir müssen den Wehrdienst abschaffen. Das andere ist, dass sie zusammenhalten. Sie sind ein geeintes Volk. Es gibt kein Chaos unter ihnen.

Die Destabilisierung durch kulturelle Vielfalt und Bevölkerungskontrolle

Okay, nun, dann müssen wir eben viele, sehr verschiedene Menschen hinschicken. Direkt auf diese Insel. Dann haben sie auch noch viele Kinder. Teilweise sechs oder sieben pro Familie. Sie sind glücklich mit ihren großen Familien.

Die Zerstörung durch Abtreibungen und Geburtenkontrolle

Nun gut, dann gibt es von nun an eben Abtreibungen und die Antibabypille. Dann hast du diese Insel ruiniert.“

(Ende des Transkripts)

Gaza u. Israel, von langer Hand geplant

Gaza u. Israel, von langer Hand geplant

„Mit dem Angriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober 2023 eskalierte der Konflikt im Nahen Osten erneut. Die Bilder und Berichte darüber weckten Emotionen und führten weltweit zu Spaltung. Gerade weil die Fronten zwischen Israel-Befürwortern und Palästinensern so unversöhnlich scheinen, kommen in dieser Sendung Politiker, Journalisten und Generäle zu Wort. Ihre Aussagen zeigen nicht nur Ungereimtheiten auf, sondern weisen auch auf mögliche tiefere Ziele im aktuellen Konflikt hin. Wer hat ein Interesse, Menschen unterschiedlicher Überzeugungen als Schutzschild für menschenverachtende Kriegspläne zu missbrauchen?

Erste Ungereimtheiten

Wie die israelische Journalistin Eva Nixon berichtet, hat Israel einen hochmodernen, gut trainierten Militärapparat und verfügt über die weitreichendsten Geheimdienste weltweit. Die Grenze zu Gaza ist mit modernsten Techniken gesichert, wo jede Taube oder Storch sofort alle Kräfte alarmiert. Trotzdem gelang es der Hamas am 7. Oktober 2023, die Zäune zu durchbrechen, offen auf der Straße bis in israelische Dörfer vorzudringen und das Ganze sechs Stunden ohne eine israelische Reaktion. Zudem wunderten sich kritische Beobachter gleich nach dem Angriff, dass die hochgerüstete israelische Armee kurz vorher von der Grenze zum Gazastreifen abgezogen wurde. Dies, obwohl Israel laut BBC schon drei Tage zuvor von Ägypten vor solch einem Ereignis gewarnt wurde. Sehr merkwürdig ist auch die Abreise des israelischen Regierungschefs direkt nach Kriegsausbruch in die USA. Gleich nach seinem Besuch begannen die USA, Großbritannien und andere Nato-Mitgliedstaaten massiv Flotten und Militärflugzeuge im östlichen Mittelmeer und im Persischen Golf zu sammeln. Dies deutet eher auf die Vorbereitung eines umfassenden regionalen Krieges hin, als lediglich Israel gegen die Hamas zu unterstützen. Aufgrund der vielen Ungereimtheiten stellt sich die Frage, ob es sogar sein könnte, dass die israelische Armee diesen Angriff gezielt in Kauf genommen hat. Oder wurde die Hamas sogar instrumentalisiert?

Der ehemalige israelische General Yitzhak Segev sagte gegenüber der New York Times, dass Israel bereits seit den 1970er Jahren die Hamas mit Geld versorgt hat. Ron Paul, amerikanischer Präsidentschaftskandidat, und Avna Cohen, ehemaliger israelischer Regierungsbeamter, bezeichnen die Hamas sogar als Schöpfung Israels. Besonders brisant: 2010 veröffentlichte Wikileaks ein eigentlich geheimes Schreiben des israelischen Geheimdienstchefs Amos Yadlin. Dieser schrieb im Juni 2007 an den US-Botschafter Richard Jones, dass er sehr glücklich wäre, wenn die Hamas eine Regierung im Gazastreifen bilden würde. Wenige Stunden nach diesem Schreiben begann die Bildung der Regierung durch die Hamas. Damit hatte Israels Geheimdienst allem Anschein nach das Ziel erreicht, dass der Gazastreifen zu einer feindlichen Einheit erklärt werden konnte. Nimmt man diese Fakten zusammen, stellt sich die Frage, inwieweit beide Seiten von geopolitischen Kräften beeinflusst werden. Interessant ist dabei nun die Frage nach den tiefer liegenden Zielen.

Zweitens tiefer liegende Ziele

Laut Salman Rafi Sheik, Forschungsanalyst für Internationale Beziehungen Pakistans, ist es für die USA von entscheidender Bedeutung, diesen Nahen Osten zum Scheitern zu bringen. Nur so könnte verhindert werden, dass er zu einem wichtigen Verbündeten Chinas und Russlands sowie den anderen BRICS-Staaten wird. Ein militärischer Konflikt mit dem Iran würde die Politik des neuen Nahen Ostens Jahrzehnte zurückwerfen. Darauf weist auch der deutsche Journalist Dr. Milosz Matuschek hin.

Es gibt offensichtliche Interessenlagen im Nahen Osten. Ein Konflikt in dieser Region hat sofort Bedeutung für die ganze Welt. Sagen wir es, wie es ist: Chaos im Nahen Osten nützt gerade am ehesten dem wankenden Hegemon USA.

Auch geopolitisch ist diese Situation äußerst brisant. Denn bereits 2001 gab es amerikanische Kriegspläne für den Nahen Osten. So erfuhr der ehemalige NATO-Oberbefehlshaber Wesley Clark von einem General im Pentagon bereits wenige Wochen nach den Anschlägen vom 11. September 2001 von konkreten Angriffsplänen. In den kommenden fünf Jahren wollten die USA sieben souveräne Staaten angreifen. Zuerst den Irak, gefolgt von Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und letztlich den Iran. In fast all diesen Ländern herrscht inzwischen Chaos und Zerstörung, außer dem Iran. Den Grund für einen Krieg gegen den Iran könnte nun ausgerechnet die Hamas liefern. So sagte auch der ehemalige französische Ministerpräsident Dominique de Villepin Ende Oktober 2023 gegenüber France Info:

“Von der Hamas werden wir zum Iran übergehen. Vom Iran werden wir zu anderen Zielen übergehen. Und wir kommen dann in die Logik eines Kampfes der Kulturen.”

Dass es für dieses Ziel bereits vor 1900 schon Pläne gab, zeigt ein Brief von Albert Pike. Pike, ein hoher Grad Freimaurer vom 33. Grad und Satanist, schrieb 1891 einen Brief an den Illuminaten Pepe Mazini:

“Die Welt wird drei Weltkriege erleben. Der erste soll den Zaren in Russland vernichten und den Kommunismus aufbauen. Der zweite soll den Nationalsozialismus zerschlagen und den Zionismus so sehr stärken, dass ein Staat Israel entsteht. Nachdem die zwei Weltkriege bereits stattgefunden haben, soll der dritte Weltkrieg zwischen Zionisten und Palästinensern beginnen und zu einer allumfänglichen Zerstörung führen. Speziell die Regierungen und Religionen sollen sich gegenseitig so sehr aufreiben, dass am Ende nur eine Weltregierung unter Führung des Satanismus übrig bleibt.”

Zusammenfassung

Der dänische Filmemacher David Sorensen fasst das, was sich gerade vor den Augen der Welt abspielt, so zusammen: Im Grunde genommen ist dies ein Krieg zwischen dem tiefen Staat und der gesamten Menschheit. Und sowohl das israelische als auch das palästinensische Volk sind die Opfer dieses Krieges. Wir werden alle von einer sehr mächtigen und sehr gerissenen Gruppe von Menschen getäuscht, die hinter den Kulissen agieren und die Fäden ziehen.

Dr. Milosz Matuschek: Es braucht wenig Phantasie, den Gedanken zuzulassen, dass es im aktuellen Konflikt weniger um Hamas und Israel geht, sondern mehr um USA und Iran, und damit zwangsläufig ebenfalls um China und Russland im Hintergrund mit Israel und Palästina als Drehscheibe und Bühnenbild eines weitaus größeren Machtkonflikts. Wer jetzt die rhetorischen Geschütze aufmunitioniert, egal auf welcher Seite, sollte nicht vergessen, dass dieser Konflikt in einen Dritten Weltkrieg münden kann, mit mehreren Atommächten am Spieltisch und der Weltbevölkerung als Einsatz.

Helfen Sie mit, in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für diese tieferliegenden Zusammenhänge zu schaffen. Denn vielleicht wäre es gut, wenn die Weltöffentlichkeit diesmal vorab schlauer ist als hinterher.“

(Ende des Transkripts)

COVID-Impfung: “Mord”, “ein Massaker”

Wer hat dabei mitgemacht?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2024-01-06_09-18-53-1024x121.png

17 Millionen Impftote (Stand Herbst 2023)

Michael F. Bayer, IHK-Aachen: auch er hat mitgemacht

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2023-12-24_12-35-42-1024x162.png
Quelle: Ausarbeitung Dr. Segner. Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Opferkreises IHK Aachen
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Sie-haben-mitgemacht-Kopie-2.jpeg

“Ich habe mitgemacht” dokumentiert eine Menschenjagd

Durch diese da, ging Alles verloren…

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Alles-ueber-Bord-geworfen-Kopie-1024x1024.jpg

Covid-Impfung: Hilfe bei Impfschäden

Was war der Unterschied?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_DDB1E270B77A-1.jpeg

Da sind wir hingekommen

Allgemeiner Hinweis zum Urheberschutz:

Der Inhalt ist Telegram entnommen. Wir gehen davon aus, dass die entsprechenden Kanalbetreiber an der Verbreitung interessiert sind und haben uns deshalb die Veröffentlichung erlaubt.

Produktmanager-Konzepte, Kritik

Lernen ohne Leiden

Kritik an Produktmanager-Konzepten

Die Kritik an Produktmanager-Konzepten kann auf verschiedene Aspekte zurückgeführt werden, darunter die Arbeitsbelastung, die technischen Herausforderungen, die Kom-munikationsprobleme, die Unklarheit der Prioritäten, unzureichende Ressourcen und unzureichende Produktanalyse.

Arbeitsbelastung

Produktmanager können oft überfordert sein, wenn sie versuchen, komplexe Produkte zu entwickeln und zu verwalten. Dies kann zu Stress, Burnout und mangelnder Produ-ktivität führen.

Technische Herausforderungen

Produktmanager, die nicht über ausreichende technische Expertise verfügen, können Schwierigkeiten haben, komplexe Produkte zu entwickeln und zu verwalten. Dies kann dazu führen, dass sie nicht in der Lage sind, die neuesten Technologietrends zu verfolgen oder die technischen Anforderungen ihrer Produkte zu verstehen.

Kommunikationsprobleme

Bei komplexen Produkten können Produktmanager Schwierigkeiten haben, klar und effektiv mit verschiedenen Stakeholdern zu kommunizieren. Dies kann zu Miss-verständnissen und Konflikten führen.

Unklare Prioritäten

Bei komplexen Produkten können Prioritäten oft unklar sein, was zu Verwirrung und Ineffizienz führen kann. Dies kann dazu führen, dass Produktmanager nicht in der Lage sind, effektiv zu planen und zu priorisieren.

Unzureichende Ressourcen

Produktmanager können oft Schwierigkeiten haben, die notwendigen Ressourcen zu erhalten, um komplexe Produkte zu entwickeln und zu verwalten. Dies kann zu Engpässen, Verzögerungen und schlechter Qualität führen.

Unzureichende Produktanalyse

Produktmanager, die Schwierigkeiten haben, komplexe Produkte zu analysieren, können Schwierigkeiten haben, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und ihre Produkte entsprechend anzupassen. Dies kann dazu führen, dass ihre Produkte nicht den Bedürfnissen der Kunden entsprechen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Kritikpunkte nicht auf alle Produktmanager beschränkt sind und dass viele Produktmanager effektiv und erfolgreich komplexe Produkte entwickeln und verwalten können.

Betriebswirt IHK in rund 64 Stunden: Traum oder Wirklichkeit? Unter dem Video auf “Mehr” klicken und dann auf den Link.

(Ende des Transkriptes)

WEF-Agenda: der Weg zur Weltherrschaft

WEF Agenda

Klimaziele und Enteignung

„Unternehmen werden kontrollierbar, sodass die Herstellung bestimmter Produkte oder das Angebot bestimmter Dienstleistungen verboten wird, wenn sie gegen die Klimaziele verstoßen. Um die kommende Enteignung zu erleichtern, wird eine Registrierungs- und Nachweispflicht für Edelmetalle und Werte aller Art eingeführt. Menschen, die Gold und Silber besitzen und dies nicht registriert haben, werden es nicht an offiziellen Stellen verkaufen dürfen, da der Ankauf nur für registrierte Bestände legal sein wird.

Enteignung von Grund und Boden

Die Enteignung von Grund und Boden, beispielsweise Windkraftwerke, Solarfarmen oder andere regenerative Systeme aufzubauen, wird auf der Basis der Klimaziele problemlos ermöglicht. Menschen, die es sich nicht leisten können, ihre Häuser nach den neuesten Klimastandards umzubauen, werden diese nicht vermieten, verkaufen oder bewohnen dürfen. Bei Verstößen werden die Opfer Gefahr laufen, dass das CO2 Guthaben so weit absinkt, dass sie sich nicht einmal mehr Nahrung leisten können.

Isolation und Machtungleichheit

Die Konzeption von reinnutzungsorientierten Gebäuden, in denen Menschen entweder schlafen, essen, arbeiten oder unterhalten werden, dient dazu, die Menschen weiter voneinander zu isolieren. Die Familie soll, so weit es nur geht, gespalten und voneinander getrennt werden, um den Einzelnen leichter kontrollieren zu können. Während die normalen Bürger enteignet und all ihrer Freiheiten beraubt werden, wird die Elite weiter uneingeschränkt herrschen und alle Annehmlichkeiten genießen können.

Pseudowissenschaft und Manipulation

Umgehend sollen Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergriffen werden. Die pseudowissenschaftliche Religion eines angeblich menschengemachten Klimawandels und der damit verbundenen Panikmache soll die globale Gleichschaltung und die Machtergreifung der Eliten und Endzeitsekten ermöglichen. Es ist die Enteignung und Rationierung aller Ressourcen dieser Welt, die der Menschheit von einer totalitären, soziokommunistischen Ökodiktatur mit Manipulation, Gewalt und Erpressung aufgezwungen werden soll.

Um die natürlichen Prozesse der Natur restlos aus dem Gleichgewicht zu bringen, wird die Atmosphäre gezielt mit toxischen Chemikalien kontaminiert. Unter dem Vorwand von Nahrungsmittelknappheit werden zunehmend Pestizide, Herbizide und Fungizide eingesetzt.

Einschränkung der Mobilität und Kontrolle

Die nicht erfüllbaren Klimaziele zu erreichen, führt zur Abschaffung des Individualverkehrs. Selbstfahrende autonome Fahrzeuge, die es nur bei entsprechendem CO2 Punktestand als Miet- oder Abomodell geben wird, ersetzen den Individualverkehr. Dies wird den Menschen als sicherer und umweltschonender angepriesen, dient aber nur der Einschränkung der Bewegungsfreiheit und der totalen Kontrolle. Kritiker und oppositionelle Bewegungen, die nicht an den menschenverachtenden Klimawandel glauben oder die 17 Ziele der UN Agenda 2030 infrage stellen, werden verfolgt und zum Schweigen gebracht.

Kontrolle der Meeresressourcen und ihre Folgen

Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung sollen erhalten und nachhaltig genutzt werden. Die Gewässer und deren Ressourcen werden zentral erfasst und verwaltet. Der Zugang wird nur ausgewählten Konzernen möglich sein. Der Schiffsverkehr und somit die private und gewerbliche Nutzung von Meeren, Binnenseen und Flüssen wird weiter eingeschränkt und nur unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen sein, die sich kleine Fischer in den seltensten Fällen leisten können.

Großkonzerne dürfen weiterhin fischen, was zu Völkerwanderungen und größerer Armut führt. Die Übersäuerung der Meere mit Mitteln der Chemieindustrie wird verschlimmert, was zu unkalkulierbaren Folgen bis hin zum Fischsterben führen kann.

Regulierung von Landressourcen und Umweltauswirkungen

Landökosysteme sollen geschützt, wiederhergestellt und nachhaltig genutzt werden. Alle Landflächen und Ressourcen werden digital erfasst. Umwelt- und Schutzzonen werden ausgeweitet, die Menschen in die 15-Minuten-Städte getrieben. Agrarnutzflächen werden zentral verwaltet und kontrolliert, was es den Bauern unmöglich machen wird, Nahrungsmittel anzubauen.

Künstliche Nahrungsmittelknappheit

Künstliche Nahrungsmittelknappheit wird ausgelöst. Die Nutzung von Naturflächen wie Wälder, Parks, Berge, Wiesen, feucht und trocken Gebiete wird stärker reguliert und eingeschränkt oder nur mit einem bestimmten CO2 Guthaben erlaubt sein. Zur angeblichen Vermeidung von Dürren und Ausbreitung von Trockengebieten wird mit chemischen und technischen Mitteln in die natürlichen Abläufe und Prozesse dieser Erde eingegriffen.

Gesellschaftliche Kontrolle und Manipulation

Friedliche und inklusive Gesellschaften sollen für eine nachhaltige Entwicklung gefördert werden. Die Gewaltmonopole werden ausgeweitet, um den Völkern dieser Erde destruktive und künstliche Gesellschaftskonzepte mit Gewalt und Erpressung aufzuzwingen. Dies wird zu Flucht und Bürgerkriegen führen. Traditionen und jegliche Individualität der Völker werden unterbunden, damit eine einheitliche Weltgesellschaft entstehen kann. Historische Denkmäler und Kunstwerke werden aus der Öffentlichkeit verschwinden.

Eine “Weltreligion”: Satanismus

Eine Weltreligion wird forciert, bei der die Menschen sich satanischen Praktiken unterwerfen sollen. Verpflichtende Vermischungen der Rassen werden durchgesetzt, den Ethnien jede Individualität langfristig wegzüchten. Mischehen werden durch Punkte und höherem gesellschaftlichen Status belohnt. Der einzelne Mensch soll nicht mehr auf sein kulturelles Fundament zurückgreifen können, um die Verwirrung zu maximieren. Roboter mit künstlicher Intelligenz sowie künstlich erschaffene Geschlechtervarianten werden gesellschaftlich gleichgestellt und gefördert. Unter dem Vorwand des Kindeswohls wird es den aufgeführten Organen ermöglicht, regierungskritischen Familien die Kinder leichter zu entziehen.

Zentralisierung der Macht und Abschaffung der Nationalstaaten

Umsetzungsmittel sollen gestärkt und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllt werden. Die Struktur hinter den Vereinigten Nationen ist die führende Instanz und hat alle Entscheidungs- und Ausführungskompetenzen inne. Die Nationalstaaten verschwinden, nachdem die unterwanderten Regierungen als Blitzableiter für das Volk und als Wegbereiter fungiert und dann ausgedient haben. Alle nationalen Gesetze und Gerichtsbarkeiten werden überflüssig, da es diese nur noch von der einen zentralen Struktur in Form von künstlicher Intelligenz geben wird.“

(Ende des Transkripts)

COVID-Impfung: schlechte Nachrichten, Studie

In einer bahnbrechenden multinationalen Studie, die vom Global Vaccine Data Network (GVDN) durchgeführt wurde, haben Forscher die Auswirkungen der COVID-19-Impfstoffe bei 99 Millionen geimpften Personen untersucht. Die Studie wurde bei Elsevier, dem seit über 140 Jahren weltweit führenden Wissenschaftsverlag und Datenanalyseunternehmen veröffentlicht.

Dem Ergebnis zufolge umfasste die Studie 99.068.901 geimpfte Personen, wobei die Verabreichung von 183.559.462 Dosen Pfizer (BNT162b2), 36.178.442 Dosen Moderna (mRNA-1273) und 23.093.399 Dosen Oxford/AstraZeneca (ChAdOx1) analysiert wurde.

Übersetzung: Dirk Dietrich https://t.me/DDDDoffiziell


Zu den Problemen, auf die sich die Untersuchungen konzentrierten, gehörten mehrere neurologische Erkrankungen wie das Guillain-Barré-Syndrom (eine seltene Nervenerkrankung), die transversale Myelitis (Entzündung des Rückenmarks), die Bell-Lähmung (plötzliche Schwäche der Gesichtsmuskeln), die akute disseminierte Enzephalomyelitis (ein kurzer, aber ausgedehnter Entzündungsanfall im Gehirn und Rückenmark) und Krampfanfälle (Krämpfe, die mit oder ohne Fieber auftreten können). 

Die Studie bestätigt, dass die Impfungen von Pfizer, Moderna und AstraZeneca mit einem deutlich höheren Risiko für fünf Erkrankungen verbunden sind, darunter eine nervenaufreibende Erkrankung, die dazu führt, dass Menschen Schwierigkeiten beim Gehen oder Denken haben.

Außerdem wird auf Probleme mit der Blutgerinnung hingewiesen, z.B. Gerinnsel in den Hirnvenen, Bauchvenen und der Lunge sowie auf die Herzentzündungen Myokarditis und Perikarditis. In der Studie wurde festgestellt, dass diese Gesundheitsprobleme auftraten, nachdem die Menschen ihre COVID-19-Impfstoffe erhalten hatten.

Die vollständige Studie kann hier gelesen werden:

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X24001270

Übersetzung: Dirk Dietrich https://t.me/DDDDoffiziell

Wer hat dabei mitgemacht?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2024-01-06_09-18-53-1024x121.png

17 Millionen Impftote (Stand Herbst 2023)

COVID-Impfung: “Mord”, “ein Massaker”

Michael F. Bayer, IHK-Aachen: auch er hat mitgemacht

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2023-12-24_12-35-42-1024x162.png
Quelle: Ausarbeitung Dr. Segner. Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Opferkreises IHK Aachen
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Sie-haben-mitgemacht-Kopie-2.jpeg

“Ich habe mitgemacht” dokumentiert eine Menschenjagd

Lüge vom Schutz Anderer durch die Impfung: Michael F. Bayer (IHK Aachen) hat auch hier mitgemacht

COVID-Impfung: Jetzt ist es offiziell. Es war eine Lüge, dass durch die Impfung Andere geschützt werden

Rede über die Impfungen und betrügerische Behauptungen

„Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Sie wurden betrogen. Das ist jetzt amtlich von der Europäischen Arzneimittelzulassungsbehörde, der European Medicines Agency.

Datengrundlage für die Behauptung der Schutzwirkung

Hier ein Schreiben an Abgeordnete des Europäischen Parlaments. Von der AfD-Delegation sind Joachim Kuss und Bernhard Ziemiak der EMA nachgegangen und haben sie gebeten, mal die Datengrundlage zu nennen für die Behauptung, dass die Impfung andere vor Ansteckung schützen würde.

Und die EMA schreibt und gibt zu: “Sie haben in der Tat recht, wenn Sie darauf hinweisen, dass Covid-19-Impfstoffe nicht dazu zugelassen sind, die Übertragung von einer Person auf eine andere zu verhindern.”

Ja, Sie haben richtig gehört.

Fehlende Datengrundlage und betrügerische Absichten der Politiker

Es war niemals mit der Datenlage, darauf verweisen sie hier auch, erkennbar und nachweisbar, dass diese Corona-Impfungen irgendeinen Schutz für andere Personen haben sollten. Und wir erinnern uns doch alle an dieses Narrativ, an diese Lügen, muss man heutzutage sagen, wenn man diese Aussagen hört, dass man durch die Impfung andere schützen könnte, also verwundbare Zielgruppen, ältere Menschen, Kranke schützen könnte.

Das war niemals die Datengrundlage. Das war eine Behauptung ohne jegliche Zahlenforschungsgrundlage, die da von den Politikern in, jetzt muss man sagen, wirklich betrügerischer Absicht in den Raum gestellt wurde, die Bevölkerung in die Spitze zu treiben.

Daten waren den Beteiligten bekannt, es wurde bewusst gelogen

Denn diese Datengrundlage war ja den politisch Verantwortlichen für die Zulassung der Impfung dann auch in Deutschland bekannt. Das muss also Jens Spahn, das muss auch Lauterbach bekannt gewesen sein. Und trotzdem hat das gesamte Polittheater in Deutschland und in anderen Teilen der Welt von einer “Pandemie der Ungeimpften “gesprochen und hat Hetze betrieben ohne Ende gegenüber den Menschen, die gesagt haben: “Moment, ich lasse mir nichts spritzen, was nicht sicher ist, was nicht erwiesenermaßen meinem Gesundheitsschutz dient und mich nicht gefährdet.”

Wenn dieser Nachweis nicht gegeben ist, dann muss es das Recht des Menschen sein, zu sein, zu sagen: “Moment, ich habe ein Grundrecht auf Unversehrtheit meines Körpers, und deswegen lasse ich mich nicht drängen und nicht zwingen.”

Betrügerische Verträge und Haftung der Pharmakonzerne

Es gibt heute noch eine Duldungspflicht in der Bundeswehr. Die Soldaten müssen sich dieses Zeugs spritzen lassen, obwohl nachgewiesen ist mittlerweile, dass es schädlicher ist, als es nutzen könnte.

Wir hatten vor zwei Wochen hier das Corona-Symposium im Gebäude gegenüber über die Spree, und dort haben ausgewiesene Experten aus verschiedenen Teilen der Welt, aus verschiedenen Teilen der Wissenschaft, auch Betroffene ausgesagt und haben alle diese Probleme zusammengefasst auf den Punkt gebracht.

Keine der Parteien wollte Aufklärung, außer AfD

Im Bundestag wollten die anderen Parteien keine Aufklärung haben. Corona-Untersuchungsausschuss, den die AfD gefordert hat, wurde abgelehnt. Und Professor Bhakti hat uns berichtet, dass die Impfung, die die Zulassung erhalten hat, auf einem ganz anderen Herstellungsverfahren beruht als die Impfung, die dann tatsächlich von den Produktionsbändern lief.

Betrügerische Verträge

Das ist eine hochgefährliche, mit starken Verunreinigungen verbundene Herstellungsmethode auf der Grundlage von Bakterien, von Plasmiden. Und das wurde dann letztendlich den Menschen verabreicht. Und ganz anders war es in den Verträgen zwischen Impfstoffherstellern und Regierung geregelt. Das heißt, diese Verträge sind betrügerisch, sie sind nichtig und damit müssen auch alle Pharmakonzerne in die Haftung genommen werden.

Hier müssen Handschellen klicken

Und vor allem muss die Politik in Haftung genommen werden, die Ihnen da draußen Panik bereitet hat, die den Menschen, die verantwortungsvoll mit ihrem Körper umgehen wollten, zu den Schuldigen dieser Pandemie erklärt hat. So etwas dürfen wir uns nie wieder bieten lassen. Hier muss Aufklärung her, hier muss Gerechtigkeit her. Hier müssen Handschellen klicken.“

(Ende des Transkripts)

Durch diese da, ging Alles verloren…

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Alles-ueber-Bord-geworfen-Kopie-1024x1024.jpg

Covid-Impfung: Hilfe bei Impfschäden

Impfung: Hilfe bei Impfschäden

Was war der Unterschied?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_DDB1E270B77A-1.jpeg

Auch in der Schweiz…

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Wir-sind-dabei-Schweiz.jpeg

Da sind wir hingekommen

Ein gezielter, geplanter Massenmord

Allgemeiner Hinweis zum Urheberschutz:

Der Inhalt ist Telegram entnommen. Wir gehen davon aus, dass die entsprechenden Kanalbetreiber an der Verbreitung interessiert sind und haben uns deshalb die Veröffentlichung erlaubt.

Der Zustand der Regierung in Deutschland

Kakistokratie

Kakokratie in der deutschen Regierung

„Es gibt diese klassische Vorstellung von Kakokratie, was bedeutet, dass eine Regierung von den Schlechtesten, den am wenigsten Qualifizierten, sozusagen geführt wird. Nun, keine andere Nation auf der Erde ist ein lebendigeres Beispiel dafür als die aktuelle deutsche Regierung.

Peinliche Auftritte von Annalena Baerbock

Haben Sie die öffentlichen Reden ihrer Außenministerin, Annalena Baerbock gesehen? Es ist eine Farce, eine vollständige und absolute Peinlichkeit. Diese Dame kämpft darum, die einfachsten Wörter nicht durcheinander zu bringen. Sie spricht Namen von Menschen, Hauptstädten, sogar ihren eigenen, falsch aus. Sie nannte die Ukraine um Himmels willen “Kokain” und bat Wladimir Putin, bitte einen 360-Grad-Dreh zu machen. Also im Grunde genommen, um dort zu bleiben, wo er bereits ist. Jemand, bitte befreie uns von diesem völligen Verleugnen grundlegender menschlicher Fähigkeiten. Lächerlich.

Ein Zirkus in der deutschen Regierung

Also das ist Lina Madame Dyslexia, ach, aber das ist nicht alles. Oh, nein, nein. Die gesamte deutsche Regierung ist eine einzige Freakshow, ein kompletter Zirkus.

Inkompetenz und Seltsamkeiten in der Regierung

Wir haben einen Wirtschaftsminister, Robert Habeck, der überhaupt keine wirtschaftliche Erfahrung hat. Ich glaube, er hat vorher Kinderbücher geschrieben. Dann haben wir Carl Kokskoch Lauterbach, eine seltsame, fast zombieartige Kreatur der Nacht, die darauf besteht, dass die Menschen auch nach der Erklärung der Weltgesundheitsorganisation, dass Covid vorbei ist, weiterhin Angst davor haben sollen. Ironischerweise haben die meisten Deutschen mehr Angst vor ihm. Lächerlich.

Der schläfrige Kanzler Olaf Schultz

Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, die Prestige-Nummer des Zirkus, sozusagen, gibt es Kanzler Olaf Schulz. Sie denken, Joe Biden ist schläfrig. Dieser Kerl Schulz schläft. Er hat nicht die geringste Spur von Autorität. Der einzige Grund, warum er die Wahl gewonnen hat, ist, weil er gegen Madame Dyslexia Baerbock, und einen kompletten Clown gelaufen ist, der sich bei einer Solidaritätsfeier für die verdammten Opfer einer Flutkatastrophe kaputtlachte. Außerdem war er in einen massiven Finanzskandal namens Cum-Ex verwickelt, den er anscheinend nicht erinnern kann, das ist buchstäblich das, was er bei einer Gerichtsverhandlung gesagt hat. Also, aha.

Das bedenkliche Führungspersonal in Deutschland

Wir haben also eine Außenministerin, die sich nicht ohne sich zu blamieren, ausdrücken kann, einen Wirtschaftsminister, der noch nie einen Tag seines Lebens in einem freien Unternehmen gearbeitet hat, einen Gesundheitsminister, dessen Zähne verrotten und der aussieht, als ob er die letzten 40 Jahre Pappe gegessen hätte. Und einen Kanzler, der null Autorität hat, durch puren Zufall an die Macht gekommen ist und sich an nichts erinnern kann. Viel Glück, Deutschland. Es tut mir leid, aber ihr seid am Arsch.“

(Ende des Transkripts)