Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 4

Walter Trummer lügt auf mehreren Internetseiten über die Vergangenheit. Hier ist Teil 4 der wahren Entwicklungsgeschichte seines Unternehmens carriere & more.

Wayback: Ideal, um die Vergangenheit zu zeigen, wie sie wirklich war

Ich möchte noch etwas zeigen, wieder anhand einer Wayback Machine, eine wunderbare Sache, die Vergangenheit zu belegen, wie es wirklich war und alle Versuche abzuwehren, eine neue Geschichte zu erfinden, wie Herr Trummer das tut.

Noch einmal, ich habe das schon mal gezeigt: Wir sind bei einem Bildschirmfoto aus einer Wayback Machine vom 27. Mai 2006. Er ist expandiert 2005, beschreibt es auf seiner Seite, behauptet, es sei aufgrund des eva-Lernsystems, das es nicht gibt, und beschreibt noch im Mai 2006 auf seiner Seite meine Methode, Spaßlerndenkmethode®. Ich habe das schon mal gezeigt.

2006: Als Lizenzgeber für “Spaßlerndenk” gebe ich Trummer einen Text, den er dann auf seine Internetseite schreibt

Im Mai 2006 weist sich Walter Trummer auf seiner eigenen Seite als Lizenznehmer der Spaßlerndenkmethode aus. Es gibt kein “eva-Lernsystem.”

Mir geht es jetzt um etwas anderes als vorhin, und zwar: Wie funktioniert denn die Spaßlerndenkmethode®? Diese Beschreibung hier hat er von mir übernommen, von meiner Seite übernommen. „Bei der Spaßlerndenkmethode® wird Lernen mit angenehmen Erfahrungen verknüpft. Das Wissen wird so präsentiert, dass es das Gehirn gut aufnehmen kann.“ Ich springe jetzt mal ein bisschen weiter im Text, um nicht den ganzen Text hier vorzulesen, kann ja jeder selber lesen. „Die Teilnehmer erhalten die Informationen auf möglichst vielen Sinneskanälen.

Sie lernen im entspannten Zustand mit einem besonderen didaktischen Konzept. Ein weiterer Erfolgsfaktor für die Teilnehmer beruht auf einer guten mentalen Prüfungsvorbereitung. Nicht nur das Wissen selbst ist wichtig, sondern auch die Fähigkeit es in der Stresssituation Prüfung abrufen zu können.“ und so weiter, und so weiter. Den Text kann jetzt jeder sich selber durchlesen. Man braucht ja nur das Video zu pausieren.

2009: Nun taucht der gleiche Text für das “eva-Lernsystem” auf

Und jetzt zeige ich noch etwas anderes. Das möchte ich zeigen: Wieder ein Bildschirmfotos aus einer Wayback Machine: schneller-schlau.de/Methode, und zwar Anfang Juni 2009. Und jetzt taucht hier das eva-Lernsystem auf, da also wo vorher stand „Wie funktioniert nun die Spaßlerndenkmethode®?“ heißt es nun „Wie funktioniert nun das eva-Lernsystem?“ Und jetzt lese ich hier mal ein bisschen: „Lernen wird mit angenehmen Erfahrungen verknüpft. Das Wissen wird so präsentiert, dass es Ihr Gehirn gut aufnehmen kann.“

Walter Trummer, der ein komplettes Lernsystem incl. Unterlagen entwickelt haben will, ist in Wahrheit noch nicht einmal in der Lage, eine eigene Beschreibung seines angeblichen “eva-Lernsystems” zu schreiben. Er übernimmt die Beschreibung der Spaßlerndenkmethode nahezu wortwörtlich.

Oder hier: „Die Teilnehmer erhalten die Informationen auf möglichst vielen Sinneskanälen. „Ein weiterer Erfolgsfaktor für die Teilnehmer beruht auf einer guten mentalen Prüfungsvorbereitung.“ Fällt Ihnen was auf? – Das ist nahezu wortwörtlich mein Text aus dem Jahr 2006. Herr Trummer lässt also in diesem Zeitraum hier etwa, ich weiß nicht, ob es jetzt Ende 2008 oder Anfang 2009 war, das eva-Lernsystem auftreten. Aber auch die Beschreibung des Systems ist nahezu wortwörtlich aus der Vergangenheit kopiert.

Walter Trummer kriegt noch nicht einmal eine individuelle Beschreibung hin, sondern kopiert auch hier

Also noch nicht einmal dazu war Herr Trummer in der Lage, der angeblich ein eigenes Lernsystem nicht nur entwickelt, sondern erschaffen hat. Er war noch nicht mal in der Lage, eine Beschreibung zu kreieren hier oder zu erschaffen, die irgendwie die Individualität seiner Lernmethode kennzeichnet, sondern er übernimmt meinen Text.

Walter Trummers Kernkompetenzen: kopieren und lügen…

Dann kommt noch: „Hier war uns immer wichtig, nicht auf jeden Trend aufzuspringen, sondern innerhalb unserer Kernkompetenzen“, Herr Trummer hat diesbezüglich keine Kernkompetenzen, Herr Trummer klaubt sich die Sachen zusammen, Herr Trummer kopiert, Herr Trummer lügt, das sind Kernkompetenzen, wie er auch sonst alles übernommen hat.

Franchise-Nehmer sollen auf einer Lüge aufbauen

Und das ist das, was ich jetzt hier noch zeigen möchte an dieser Stelle: Auch die Beschreibung der Methode, Sie können das Video pausieren, Sie können die Texte lesen – es ist nahezu wortwörtlich übereinstimmend, vielleicht irgendwo eine ganz kleine Variation, aber dass mein Text aus der Vergangenheit hier die Vorlage war, ist völlig offensichtlich. Noch nicht mal die Beschreibung der Methode hat irgendeinen individuellen Stempel von Herrn Trummer, sondern sogar das übernimmt er.

Franchise-Nehmer sollen ihre berufliche Existenz auf einer Lüge aufbauen…

Ich habe aber ein Problem damit, wenn hier Leute gewonnen werden, junge Leute, wie hier zumindest dieses Bild suggeriert, die eine berufliche Existenz auf einer Lüge aufbauen sollen. Denn die Lüge ist, dass Walter Trummer behauptet, er habe ein Lernsystem entwickelt. Walter Trummer ist nichts weiter als ein Lizenznehmer von mir, ein ehemaliger Lizenznehmer. Und alles was Walter Trummer kann und weiß, hat er von mir.

In der nächsten Folge: Die außergerichtliche Vereinbarung bringt Trummer aus der Illegalität. Aber: Hat er seitdem erneut gestohlen?

Mehr zum Thema Walter Trummer und Carriere and more (C & M):

Walter Trummer: Gratis E-Books zum Herunterladen

Walter Trummer: die Videoserie

Der Fälscher Der Hochstapler Der Schmierer

Fremde Federn Kunstraub

I. Walter Trummer: die Lügen im Firmenprospekt

10 a) Walter Trummer: Lügen im Firmenprospekt, Teil 1 (Trummer lügt, 10)

10 b) Walter Trummer: Lügen im Firmenprospekt, Teil 2 (Trummer lügt, 10)

10 c) Walter Trummer: Lügen im Firmenprospekt, Teil 3 (Trummer lügt, 10)

II. Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt

Die folgenden mehrteilige Untersuchung zeigt in chronologischer Reihenfolge und durch Indizienbeweise belegt, die wahre Entwicklungsgeschichte von Walter Trummers Unternehmen carriere and more (C&M).

Sie zeigt den Einfluss von Dr. Marius Ebert und seinem geistigen Werk auf die Entwicklung dieses Unternehmens. Walter Trummer gibt diesen Einfluss als seine eigene Leistung aus. Er versucht das geistige Werk von Dr. Marius Ebert seiner eigenen Person zuzurechnen. Walter Trummer versucht, die Vergangenheit neu zu schreiben.

Walter Trummer täuscht seine Kunden, seine Dozenten und seine Franchisenehmer.

1) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 1

2) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 2

3) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 3

5) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 5

III. Carriere and more: die Täuschung der Franchise-Nehmer

Carriere and more: die Täuschung mit der DFV-Mitgliedschaft

IV. Die Stargardts: Komplizen in Lüge und Täuschung bei carriere and more (C&M)

Beweise: Jochen u. Simone Stargardt sind Komplizen in Lüge und Täuschung

Die Rolle von Jochen und Simone Stargardt carriere and more)

V. Walter Trummer (C&M) lügt: die Serie (1 – 9)

1) Walter Trummer lügt, Teil 1 (Website: walter-trummer.de)

2) Walter Trummer lügt, Teil 2 (Website: carriere and more, schneller-schlau.de)

3) Walter Trummer lügt: Betriebswirt IHK?, Handelsfachwirt? (carriere and more)

4) Walter Trummer lügt im Interview mit Modu-Learn (carriere and more)

5) Walter Trummer: GABAL-Falschdarstellung (Walter Trummer lügt)

6) Walter Trummer: die Betriebswirt IHK-Lüge (carriere and more)

7) BEWEISE: Walter Trummer lügt u. täuscht, AGB gestohlen (Carriere and more)

8) Walter Trummer lügt in PR-Artikel u. Werbevideo (Carriere and more)

9) Walter Trummer, Carriere and more: die Lüge im WELT-Artikel

VI. C&M: die Täuschung mit dem “Excellence Award” von Hermann Scherer

Täuschung durch Walter Trummer, Offener Brief an Hermann Scherer

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Walter Trummer, diesmal: “Excellence Award” Teil 1

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Walter Trummer, diesmal: “Excellence Award” Teil 2

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Walter Trummer, diesmal: “Excellence Award”, Teil 3

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Simone Stargardt, diesmal: “Excellence Award”

VII. Walter Trummer: zur Person

Walter Trummer: Worauf spekulierte er mit seiner grotesken Lüge?, Teil 1 (carriere and more)

Walter Trummer: Worauf spekulierte er mit seiner grotesken Lüge?, Teil 2 (carriere and more)

Walter Trummer: Blasphemie? Blasphemie! (carriere and more)

Schutz für die Kreativen vor Menschen wie Walter Trummer, Teil 1

Schutz für die Kreativen vor Menschen wie Walter Trummer, Teil 2

VIII: Offene Briefe an Franchisenehmer u. Mitarbeiter von Carriere and more (C&M)

Corinna Helbig Ömer u. Önder Özbekler Monika Landers

Silke Greß Stephan Peters Yvonne Ernst

IX. IHK-Nürnberg u. IHK-Regensburg: Titelbetrug durch Walter Trummer, Offene Briefe

a) IHK-Nürnberg: Hauptgeschäftsführer, stellv. Geschäftsführer,

Leiter Weiterbildung

b) IHK-Regensburg: Hauptgeschäftsführer, stellv. Geschäftsführer,

Leiter Weiterbildung

X. 1994: Meine Spaßlerndenk-Methode wird zum ersten Mal für IHK-Prüfungsvorbereitung eingesetzt, BEWEISE

Das erste Seminar mit der Spaßlerndenk-Methode 1994: FKM Marketing in 20 Tagen, Teil 1

Das erste Seminar mit der Spaßlerndenk-Methode 1994: FKM Marketing in 20 Tagen, Teil 2

XI. Quellenüberprüfung mit “wayback-machine”

Meine über die Vergangenheit getroffenen Aussagen sind für Jeden leicht überprüfbar. a) Suchmaschine aufrufen, b) “Wayback” eingeben oder direkt aufrufen, z. B.

c) zu untersuchende Domain eingeben, d) Jahr auswählen, e)Tag auswählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.