Täuschung durch Walter Trummer: offener Brief an Hermann Scherer wegen “Exellence Award”

Sehr geehrter Herr Scherer,


der Internetseite von Walter Trummer (schneller-schlau.de) entnehme ich, dass Sie Walter Trummer, sowie Simone und Jochen Stargardt, im Jahr 2010 einen Preis („Excellence Award“) verliehen haben und zwar für die Entwicklung des sogenannten „eva-Lernsystems“. 


Diese Preisverleihung beruht auf einer Lüge. Walter Trummer hat kein Lernsystem entwickelt, sondern ist ein ehemaliger Lizenznehmer von mir, der im Jahr 2006 die von mir entwickelten Lernunterlagen gestohlen hat.


Erst im Jahr 2009 wurde dieses strafbare Vorgehen von Walter Trummer im nach hinein legalisiert, durch eine Vereinbarung zwischen Walter Trummer und mir. Herr Trummer zahlte für die Vergangenheit die unterschlagene Lizenzgebühr nach und erwarb für die Zukunft die Nutzungsrechte an meinen Lernunterlagen.


Wenige Monate danach lässt sich Walter Trummer also von Ihnen einen Preis verleihen, für eine angebliche eigene Entwicklung, die er in Wahrheit erst gestohlen und nachher unter dem Druck einer anstehenden Strafverfolgung erworben hat.


Details finden Sie unter mariusebertsblog.com z. B. unter dem Titel „Carriere and more“, die wahre Entwick-lungsgeschichte. Sie finden in meinem Blog auch die Rolle der Stargardts beschrieben, die Komplizen in diesem Spiel von Lügen und Täuschung sind. Sie können aber auch Walter Trummer direkt auf die Vereinbarung vom März 2009 zwischen ihm und meiner Person ansprechen.


Ich nehme nicht an dass Sie, sehr geehrter Herr Scherer, von diesen Hintergründen wussten und gehe davon aus, dass Sie den Preis in gutem Glauben verliehen haben. 


Was werden Sie nun tun?


Ich habe den Vorgang für den 23.01.2020 auf Wiedervorlage, falls Sie Stellung nehmen möchten. Danach geht dieser Vorgang als offener Brief ebenfalls in meinen Internet Blog.


Mit freundlichen


Dr. Marius Ebert

Hermann Scherer hat sehr schnell reagiert. Er schreibt, dass er habe den Preis “sicher nicht wegen eines Eva-Systems verliehen, da ich dieses gar nicht kenne.”

In der nächsten Woche: Wie Walter Trummer, Jochen u. Simone Stargardt ihre Kunden, Franchise-Nehmer und Dozenten systematisch durch die Preisverleihung täuschten.

Mehr zum Thema Walter Trummer und Carriere and more (C & M):

Walter Trummer: Gratis E-Books zum Herunterladen

Walter Trummer: die Videoserie

Der Fälscher Der Hochstapler Der Schmierer

Fremde Federn Kunstraub

I. Walter Trummer: die Lügen im Firmenprospekt

10 a) Walter Trummer: Lügen im Firmenprospekt, Teil 1 (Trummer lügt, 10)

10 b) Walter Trummer: Lügen im Firmenprospekt, Teil 2 (Trummer lügt, 10)

10 c) Walter Trummer: Lügen im Firmenprospekt, Teil 3 (Trummer lügt, 10)

II. Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt

Die folgenden mehrteilige Untersuchung zeigt in chronologischer Reihenfolge und durch Indizienbeweise belegt, die wahre Entwicklungsgeschichte von Walter Trummers Unternehmen carriere and more (C&M).

Sie zeigt den Einfluss von Dr. Marius Ebert und seinem geistigen Werk auf die Entwicklung dieses Unternehmens. Walter Trummer gibt diesen Einfluss als seine eigene Leistung aus. Er versucht das geistige Werk von Dr. Marius Ebert seiner eigenen Person zuzurechnen. Walter Trummer versucht, die Vergangenheit neu zu schreiben.

Walter Trummer täuscht seine Kunden, seine Dozenten und seine Franchisenehmer.

1) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 1

2) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 2

3) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 3

4) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 4

5) Walter Trummer (C&M): die Lügengeschichte widerlegt, Teil 5

III. Carriere and more: die Täuschung der Franchise-Nehmer

Carriere and more: die Täuschung mit der DFV-Mitgliedschaft

IV. Die Stargardts: Komplizen in Lüge und Täuschung bei carriere and more (C&M)

Beweise: Jochen u. Simone Stargardt sind Komplizen in Lüge und Täuschung

Die Rolle von Jochen und Simone Stargardt (carriere and more)

V. Walter Trummer (C&M) lügt: die Serie (1 – 9)

1) Walter Trummer lügt, Teil 1 (Website: walter-trummer.de)

2) Walter Trummer lügt, Teil 2 (Website: carriere and more, schneller-schlau.de)

3) Walter Trummer lügt: Betriebswirt IHK?, Handelsfachwirt? (carriere and more)

4) Walter Trummer lügt im Interview mit Modu-Learn (carriere and more)

5) Walter Trummer: GABAL-Falschdarstellung (Walter Trummer lügt)

6) Walter Trummer: die Betriebswirt IHK-Lüge (carriere and more)

7) BEWEISE: Walter Trummer lügt u. täuscht, AGB gestohlen (Carriere and more)

8) Walter Trummer lügt in PR-Artikel u. Werbevideo (Carriere and more)

9) Walter Trummer, Carriere and more: die Lüge im WELT-Artikel

VI. C&M: die Täuschung mit dem “Excellence Award” von Hermann Scherer

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Walter Trummer, diesmal: “Excellence Award” Teil 1

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Walter Trummer, diesmal: “Excellence Award” Teil 2

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Walter Trummer, diesmal: “Excellence Award”, Teil 3

Carriere and more: Täuschung der Kunden durch Simone Stargardt, diesmal: “Excellence Award”

VII. Walter Trummer: zur Person

Walter Trummer: Worauf spekulierte er mit seiner grotesken Lüge?, Teil 1 (carriere and more)

Walter Trummer: Worauf spekulierte er mit seiner grotesken Lüge?, Teil 2 (carriere and more)

Walter Trummer: Blasphemie? Blasphemie! (carriere and more)

Schutz für die Kreativen vor Menschen wie Walter Trummer, Teil 1

Schutz für die Kreativen vor Menschen wie Walter Trummer, Teil 2

VIII: Offene Briefe an Franchisenehmer u. Mitarbeiter von Carriere and more (C&M)

Corinna Helbig Ömer u. Önder Özbekler Monika Landers

Silke Greß Stephan Peters Yvonne Ernst

IX. IHK-Nürnberg u. IHK-Regensburg: Titelbetrug durch Walter Trummer, Offene Briefe

a) IHK-Nürnberg: Hauptgeschäftsführer, stellv. Geschäftsführer,

Leiter Weiterbildung

b) IHK-Regensburg: Hauptgeschäftsführer, stellv. Geschäftsführer,

Leiter Weiterbildung

X. 1994: Meine Spaßlerndenk-Methode wird zum ersten Mal für IHK-Prüfungsvorbereitung eingesetzt, BEWEISE

Das erste Seminar mit der Spaßlerndenk-Methode 1994: FKM Marketing in 20 Tagen, Teil 1

Das erste Seminar mit der Spaßlerndenk-Methode 1994: FKM Marketing in 20 Tagen, Teil 2

XI. Quellenüberprüfung mit “wayback-machine”

Meine über die Vergangenheit getroffenen Aussagen sind für Jeden leicht überprüfbar. a) Suchmaschine aufrufen, b) “Wayback” eingeben oder direkt aufrufen, z. B.

c) zu untersuchende Domain eingeben, d) Jahr auswählen, e)Tag auswählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.