Schlagwort-Archive: untergang

Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

Jahresabschluss der Trineos Akademie AG zum 30.09.2018, verantwortlicher Vorstand: Monika Matz

Der Jahresabschluss der Trineos AG zeigt zum 30.9.2018 eine Bilanzsumme von rund 24.400 €. Diese Bilanzsumme ist bei einem Dienstleister ein guter Indikator für den erzielten Umsatz. Im Vergleich zur Bilanzsumme des Vorjahrs sehen wir also noch einmal einen Einbruch um rund 16 %.

Dies ist aber nicht die erschreckendste Zahl. Die erschreckendste Zahl ist der nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag von rund 20.000 € auf der Aktivseite der Bilanz der Trineos AG. Damit sind 81 % der Bilanzsumme ein Fehlbetrag. Zur Erinnerung: ein Nicht durch eigenkapitalgedeckter Fehlbetrag einer Kapitalgesellschaft zeigt, dass das Eigenkapital aufgebraucht ist und die Schulden die Vermögenswerte um diesen Betrag übersteigen. die Schulden bei der Trineos AG sind um diesen Betrag höher, als die Vermögenswerte.

Nicht durch EK gedeckter Fehlbetrag von 20.000 EUR

Die Trineos AG hat also zum 30.9.2018 rund 20.000 € mehr Schulden als Vermögenswerte. Was sind die übrig gebliebenen Vermögenswerte der Trineos AG? Es sind ein Kassenbestand von rund 2.000 € und Sachanlagen von 2.375 €, vermutlich ein PC. Ein abgeschriebener Laptop und rund 2.000 € in der Kasse ist also alles, was von der Trineos AG übrig geblieben ist. Der Rest sind Schulden. Man kann also von einem durch Vorstand Monika Matz total ruinierten Unternehmen sprechen.

Verlust rd. 11.400 EUR

Der Jahresfehlbetrag zum 30.9.2018 beträgt rund 11.400 €. Im Vorjahr wurde immerhin noch ein kleiner Gewinn von rund 3.000 € ausgewiesen. Der Posten Forderungen auf der Aktivseite der Bilanz weist einen Betrag von Null Euro auf. Dieser Posten ist normalerweise ein Indikator für schon für das neue Geschäftsjahr akquirierte Seminar-verträge. Das neue Geschäftsjahr der Trineos AG beginnt zum 01.10.2018 und ist üblicherweise die Phase mit dem höchsten Umsatz, durch im Herbst beginnende Seminare. Null Euro Forderungen zeigt also, dass für das neue Geschäftsjahr zum 30.9.2018 noch kein einziger neuer Kunde akquiriert worden war.

Die folgende Übersicht zeigt die Entwicklung des Jahresüberschusses/-fehlbetrags:

Bilanzsumme 24.400 EUR (bei Übernahme 143.000 EUR)

Im Geschäftsjahr das vor 11 Jahren, zum 30.9.2007 endete, betrug die Bilanzsumme noch 143.000 €. Dieses Geschäftsjahr war das erste Geschäftsjahr, in dem Monika Matz allein verantwortlich war und das Unternehmen auf relativ hohem Niveau übernommen hatte. Zum 30.9.2018 hat sie es auf eine Bilanzsumme von rund 24.400 € herunter-gewirtschaftet. Dies ist ein Einbruch um 83 %

Unter der Bilanz fehlen die nach Paragraf 264 HGB nötigen Angaben, zum Beispiel zu Bewertungsmaßstäben. Auch gibt es keinen Hinweis auf eine eventuelle Abwicklung oder Insolvenz. Die Zahlen zum 30.9.2018 zeigen jedoch eindeutig ein völlig überschuldetes Unternehmen.

Internetseite: nur noch eine Hülle ohne Impressum

Die Internetseite der Trineos AG war zwischenzeitlich nicht abrufbar. Inzwischen erreicht man die Seiten wieder. Allerdings fehlt das Impressum. Eine Telefonnummer, die man nach längerem Suchen findet, ist laut Bandansage der Telekom nicht bekannt. Man kann also nicht von einer ernsthaften Fortfühung der Trineos AG nach § 19 Insovenzordnung  sprechen. Hier ist ein Foto:

Es wurde daher Strafanzeige gegen Monika Matz bei der Staatsanwaltschaft wegen Verdacht auf Insolvenzverschleppung erstattet.

Nachtrag: Nun ist es offiziell: M. Matz ist mit Trineos AG in Liquidation

Seit dem 20.12.2019 ist die Trineos AG unter der Leitung von Monika Matz in Liquidation. Monika Matz ist offensichtlich zur Abwicklerin ihres eigenen Unternehmens bestellt. Ihre Adresse lautet: Monika Matz, Nachtigallenweg 11, D-50181 Bedburg.

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG, Monika Matz: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/ Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Trineos Akademie AG: Impressum

Monika Matz: Untergang der Trineos AG unter ihrer Leitung, Teil 12: das Shop-Desaster

In unserer mehrteiligen Serie betrachten wir den Untergang des Bildungsunternehmens Trineos AG unter der Leitung von Monika Matz. Die Trineos Akademie AG war ein Bildungs-unternehmen. Es wurden Seminare angeboten, um Teilnehmer auf verschiedene kaufmän-nische IHK-Abschlüsse vorzubereiten.

Der Shop im Jahr 2018: 5 Produkte

Die Trineos AG hatte auch einen Shop, der in die Website integriert war. Hier ein Bild des Shops aus dem Jahre 2018:

Wie wir links in der Spalte leicht erkennen können, bestand der Shop aus 3 Kategorien: “Lern-CDs”, “Lernkarten” und “Lernsoftware”. Im Bild oben werden unter der Rubrik “Alle Produkte” insgesamt fünf Produkte angezeigt: 3 x Lernkarten und 2x CDs.

Schaut man genauer, dann sieht man zweimal ein rotes Quadrat, das anzeigt, dass das jeweilige Produkt nicht verfügbar ist. Die drei anderen Produkte weisen ein gelbes Rechteck auf. Dies bedeutet, dass das Produkt “begrenzt verfügbar” ist, was immer das bedeutet.

2018 hatte der Shop also 3 Kategorien und drei verfügbare Produkte! Eine Peinlichkeit.

4 passende Produkte plus 1 Egotrip

Vier der fünf Produkte passen immerhin zum Seminarangebot, während die CD “Werde Du” eine Art “Egotrip” von Monika Matz darstellt. Es ist gleichzeitig das einzige aktuellere Produkt. Ansonsten ist der Shop in den ganzen 10 Jahren nicht um ein einziges Produkt angewachsen, sondern erheblich geschrumpft, wie das folgende Bild aus dem Jahr 2009 beispielhaft zeigt:

Der Shop im Jahr 2009: 11 Produkte

Wir sehen, dass es im Jahr 2009 immerhin 11 Produkte gab, wodurch immerhin eine gewisse Kompetenz ausgestrahlt wurde.

Die Shop-“Ausstrahlung” im Jahr 2018

Im Jahr 2018 mit nur noch 5 Produkten hatte der Shop eher eine Ausstrahlung wie: “Wir haben da noch ein bisschen was an “Zeuch”. Kauf’ es einfach, wir wollen nur die Kohle….”

Wer etwas kaufte, der zahlte sein Geld übrigens nicht an die Trineos AG, sondern an die S&P GmbH. Dies ist das Unternehmen des mutmaßlichen Bilanzbetrügers Martin Schrader, über den wir in diesem Blog bereits mehrfach berichtet haben.

Dieser Artikel beendet bis auf weiteres unsere betriebswirtschaftliche Analyse des Scheiterns der Trineos Akademie AG. Die künstlerische Betrachtung folgt. Ich kann soviel verraten: das Musical “Hexe Kotz” steht hier in einem engen Zusammenhang.

Hier ein Ausschnitt aus dem letzten Akt des Musicals:

Was wird aus Monika Matz?

Und was wird aus Monika Matz? Vielleicht liefert das Musical “Hexe Kotz” eine Antwort. Es endet wie folgt:

Der letzte Akt – die letzte Szene,
Hexe Kotz auf der Bühne, völlig alleine,
es ist dunkel, man sieht zum letzen Mal,
ihr Rattengesicht, es strahlt aschfahl
und ihre Stimme, die noch mal röchelt,
„Ich bin so ehrlich“ noch mal geheuchelt,
ihre letzte Botschaft ans Publikum,
dann hält sie inne – wird plötzlich stumm.


Und vor ihr die Bühne geht langsam auf,
ein tiefer Schlund und Rauch steigt auf,
ein Blitz von links und ein Donner kracht,
der Teufel in der Hölle ist aufgewacht,
ein Blick, ein Griff, ein letztes Schrei’n,
er zieht Hexe Kotz in die Hölle hinein.

Der Schlund schließt sich. Der Vorhang fällt.

Auf dem geschlossenen Vorhang steht in weißer Schrift:

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen
und tatsächlichen Ereignissen sind rein
zufällig, denn uns fällt das Fällige zu….

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Trineos Akademie AG: Impressum

Monika Matz: Untergang der Trineos AG unter ihrer Leitung, Teil 11: Der gemeinsame Nenner ihres Versagens

In unserer mehrteiligen Serie betrachten wir den Untergang des Bildungsunternehmens Trineos AG unter der Leitung von Monika Matz. Die Trineos Akademie AG war ein Bildungs-unternehmen. Es wurden Seminare angeboten, um Teilnehmer auf verschiedene kauf-männische IHK-Abschlüsse vorzubereiten.

In den vorherigen Folgen haben wir gesehen, auf welchen Gebieten die Geschäftsführung der Trineos AG, Monika Helene Matz, versagt hat. Hier noch einmal eine Übersicht:

Zusammenfassende Übersicht: Versagen der Trineos Akademie AG, Vorstand Monika Helene Matz

Alle diese Marketing-Formen haben einen gemeinsamen Nenner: Sie setzen voraus, dass Inhalte erstellt werden. Neudeutsch redet man auch von “Content”.

Gemeinsamer Nenner: Fehlender “Content”, Inkompetenz

Content ist im Internet-Marketing zentral. Alle oben noch einmal aufgelisteten Marketingformen setzen voraus, dass man sinnvollen, nutzerorientierten Content hat und diesen in der jeweiligen Marketingform umsetzt. Ein guter Textbeitrag über ein prüfungsrelevantes Thema könnte also z.B. in einem Blogbeitrag oder auch in einem Webinar oder in einem Video umgesetzt werden.

Um Content zu erstellen, braucht man Fachkompetenz.

Woher Content nehmen?

Woher also sollte die Trineos AG diesen Content nehmen? Monika Matz selber verfügt über keinerlei Berufsabschluss, ihre Fachkompentenz bei betriebswirtschaftlichen Themen liegt bei Null.

Gleiches gilt für ihre Fachkompetenz bei der Führung eines Unternehmens, wie die vorangegangen Beiträge deutlich bewiesen haben. Inkompetenz ist also ein wichtiger ge-meinsamer Nenner des Versagens. Der einzige?

Gesichtslosigkeit der Trineos AG

In diesem Zusammenhang fällt auch auf, dass die Trineos AG völlig “gesichtslos” war. Im Beitrag über das Videomarketing haben wir gesehen, dass in den Videos Jemand auftritt, dessen Beziehung zur Trineos AG nicht erklärt wird. Ist er dort ein Dozent?

In einem weiteren Video taucht ausgerechnet der mutmaßliche Bilanzbetrüger Martin Schrader auf. Dies aber wohl auch nur ein einziges Mal.

Hier ein über 10 Jahre altes Foto aus dem entsprechenden Video:

Martin Schrader als “Sprecher” für die Trineos AG

Wo war Monika Matz?

Hatte sich Inkompetenz mit Faulheit verbunden? Monika Matz taucht nicht in den Videos auf. Die immer schlechter besuchten Informationsveranstaltungen musste die Mitarbeiterin Anke Sikora halten, jedenfalls solange, bis diese das sinkende Schiff verlassen hatte.

Könnte es sein, dass der gemeinsame Nenner des Versagens und des Untergangs der Trineos Akademie AG Inkompetenz verbunden mit Faulheit waren?

In der nächsten Folge betrachten wir das Shop-Desaster auf der Website der Trineos AG.

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer der Trineos Akademie AG lautet: HRB 61269.

Trineos Akademie AG: Impressum

Monika Matz: Untergang der Trineos AG unter Ihrer Leitung, Teil 10: Versagen beim Facebook-Marketing

In unserer mehrteiligen Serie betrachten wir den Untergang des Bildungsunternehmens Trineos AG unter der Leitung von Monika Matz. Die Trineos Akademie AG war ein Bildungs-unternehmen. Es wurden Seminare angeboten, um Teilnehmer auf verschiedene kauf-männische IHK-Abschlüsse vorzubereiten.

Das Facebook-Marketing-Desaster der Trineos Akademie AG

Bisher haben wir gesehen, dass Monika Matz erhebliche und grundsätzliche Marketingfehler gemacht hat. Dieser Arktikel zeigt ein weiteres Desaster: die Facebook-Fanpage. Schauen wir zu Beginn unsere Analyse auf das folgende Posting:

Letzter Facebook-Betrag der Trineos AG. Er ist vom März 2017. Danach kam nichts mehr….

Was wir hier im Bild sehen, ist der letzte Eintrag der Trineos Akademie AG. Er ist vom 09.03.2017. Der endgültige Untergang der Trineos AG erfolgte aber erst irgendwann im letzten Quartal des Folgejahres. Irgendwann im letzten Quartal 2018 war die Website nicht mehr erreichbar.

Das ganze restliche Jahr 2017 und im ganzen Jahr 2018 gab es also keine weiteren Einträge mehr auf der Facebook-Fanpage.

In diesem Fall ist es besser, keine Fanpage zu haben, als eine mit veralteten Einträgen. Warum? Weil man ein fatales Signal sendet, wie wir gleich sehen werden.

Facebook-Postings: Quantitative Analyse

Schauen wir uns die Anzahl der Postings mal genauer an: Offensichtlich gibt es eine Fanpage der Trineos AG erst seit 2014, also wiederum sehr stark verspätet aber immerhin. Die folgende Tabelle zeigt die Postings der Trineos AG im Zeitraum 2014 – 2018:

Entwicklung der Facebook-Beiträge der Trineos AG unter der Leitung von Monika Matz: massive Einbrüche

Im Jahr 2014, dem ersten Jahr der Trineos AG auf Facebook, gab es 40 Beiträge. In den folgenden Jahren brach diese Anzahl jeweils um über 60% ein, um dann im Jahr 2018 ganz auf Null zu gehen.

Keine aktuellen Postings? Signal: Wir sind “tot”!

Wie viele Beiträge man im Jahr posten sollte, darüber ist man sich unter den Experten nicht ganz einig. Sicher ist eines: Man braucht eine regelmäßige, kontinuierliche Präsenz, damit die Fanpage als Marketing-Instrument positiv wirkt. Wer keine aktuellen Postings hat, wirkt “tot” und sendet damit ein fatales Signal an eventuelle Interessenten.

Man sollte also mindestens zwei- bis dreimal in der Woche etwas posten, um für Interessenten aktuell und “am Leben” zu wirken. Somit ist also das Facebook-Verhalten der Trineos AG schon im ersten Jahr verfehlt gewesen. Man hat auch in diesem Jahr nur ca. 30% der erfolderlichen Postings erreicht.

Peinliche Postings, die ein florierendes Unternehmen vortäuschen

Die folgenden Jahre waren dann nur noch ein Desaster, die Postings nur noch peinlich.

Hier zwei Beispiele:

Ein peinlicher Versuch, ein florierendes Unternehmen vorzutäuschen….
Im Flgejahre die gleiche Peinlichkeit. Auf “Hochtouren” lief allenfalls die Fahrt in den Untergang…

Anmeldungen “laufen auch Hochtouren”? Dies passt nicht zusammen mit den ökonomischen Ergebnissen, die in den vorangegangen Beiträgen ausführlich analysiert wurden (siehe hierzu insbesondere die Umsatzentwicklung in Teil 2 und die Gewinnentwicklung in Teil 3 dieser Serie).

Zusammenfassend auch hier wieder: ein Desaster. Ein völlig inkompetenter Vorstand – Monika Matz, – die nicht weiß, was sie tut….

In der nächsten Folge betrachten wir den gemeinsamen Nenner des Untergangs der Trineos AG.

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Trineos Akademie AG: Impressum

Monika Matz: Untergang der Trineos AG unter Leitung von Monika Matz, Teil 9: Versagen beim Videomarketing

In einer mehrteiligen Serie betrachten wir den Untergang des Bildungsunternehmens Trineos AG unter der Leitung von Monika Matz. Die Trineos Akademie AG war ein Bildungs-unternehmen. Es wurden Seminare angeboten, um Teilnehmer auf verschiedene kauf-männische IHK-Abschlüsse vorzubereiten.

Viele Fehler wurden gemacht, die dem Untergang vorangingen. In dieser Folge betrachten wir das Versagen beim Videomarketing. Das folgende Bild zeigt den youtube-Kanal der Trineos Akademie AG:

Videokanal der Trineos Akademie AG

Es gibt keinen Header, es gibt kein Profilbild. Ein nachlässiger, ungepflegter Kanal, der bestimmt keine Teilnehmer inspiriert hat, bei der Trineos Akademie ein Seminar zu buchen. Dement-sprechend hat der Kanal auch nur 122 Abonnenten.

Youtube, als größter Videokanal wurde jedoch bereits 2005 gegründet und 2006 von Google übernommen. Der Videokanal der Trineos AG wurde aber erst ca. im Jahr 2015 mit dem ersten Video bestückt. Auch hier hat die Geschäftsführung – Monika Matz – also jahrelang “geschlafen”.

7 Videos in 3 Jahren

Ingesamt brachte man es im Zeitraum von 2015 bis heute auf 7 Videos. Dies zeigen die folgen-den Bildschirmfotos.

Der Sinn dieser Videos bleibt unklar. Sie erhalten keinen “Call-to-Action” und auch sonst fällt es schwer, den Bezug zur Trineos Akademie AG und den Zusammenhang zum Moderator zu erkennen. Ist er ein Dozent bei der Trineos AG?

Aus Marketingsicht ist dieser Kanal ein völliges Desaster. Wenn man in drei Jahren 7 Videos “schafft”, dann ist es auch Marketingsicht besser, gar keinen Videokanal zu haben.

Und noch eine Schwäche wird deutlich. Um Videos zu produzieren, muss man über Inhalte verfügen und diese Inhalte kompetent vermitteln. Das muss man entweder selber können, oder Leute bezahlten, die dies machen. Wie schon beim Blogging und beim Newsletter-Marketing zeigt sich hier die völlige Unfähigkeit, tragfähigen Inhalt (“Content”) zu entwickeln.

In der nächsten Folge dieser Serie betrachten wir das Versagen von Monika Matz und der Trineos AG beim Facebook-Marketing.

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Trineos Akademie AG: Impressum

Monika Matz: Untergang der Trineos AG unter Leitung von Monika Matz, Teil 8: Versagen bei Webinaren

In einer mehrteiligen Serie betrachten wir den Untergang des Bildungsunternehmens Trineos AG unter der Leitung von Monika Matz. Die Trineos Akademie AG war ein Bildungs-unternehmen. Es wurden Seminare angeboten, um Teilnehmer auf verschiedene kaufmän-nische IHK-Abschlüsse vorzubereiten.

Mehrere grundsätzliche Marketing-Fehler des Vorstandes

Wie wir in den vorherigen Folgen gesehen haben, sind es vor allem massive und grundsätzliche Marketing-Fehler des Vorstandes Monika Matz gewesen, die die Trineos Akademie AG ruiniert haben. In den letzen Folgen haben wir die Versäumnisse beim Blogging und beim Newsletter-Marketing besprochen. In diese Folge geht es um die Versäumnisse bei den Webinaren.

Ein weiterer Marketingfehler der Trineos AG: keine WEbinare

Was ist ein Webinar?

Das Wort steht dabei für ein Seminar im World Wide Web, ein “Webinar”. Bei einem solchen Webinar loggen sich die Teilnehmer zu einer bestimmten Zeit in einen virtuellen Seminarraum ein. Webinare werden vor allem genutzt, um Produkte zu präsentieren. Für einen Seminarveranstalter ist es das ideale Medium, um den Nutzen des Seminars vorzustellen. Interaktionen mit den Teilnehmern sind übet eine Chatbox oder sogar per Mikrophon möglich.

Informationsabende immer spärlicher besucht

Im letzten Beitrag haben wir bereits gesehen, dass es der Trineos AG und Monika Matz immer schwerer fiel, Menschen zu bewegen, zu Informationsabenden zu kommen. Hier noch einmal die Entwicklung.

Die Informationsabende der Trineos AG entwickelten sich von konkret fixierten Terminen

Man hoffte bei der Trineos AG offensichtlich, dass interessenten nur aufgrund von Terminen auf der Website kommen.

zu Informationsveranstaltungen “auf Anfrage”.

Später wurden bei der Trineos AG dann noch nicht einmal mehr Termine geplant.

Dies bedeutete faktisch, dass immer weniger Interessenten zu den Informationsabenden kamen. Ein Webinar hätte den Teilnehmern den Weg und der Trineos AG die Raumkosten sparen können. Jeder Interessent hätte von jedem Ort der Welt teilnehmen können. Kapazitätsbegrenzungen der Webinar-Systeme gibt es zwar, jedoch in einer Größenordnung, die für die Trineos AG nicht relevant waren.

Informationsabend mit 3 Leuten

Stattdessen sah Monika Matz zu, wie die Teilnehmerzahlen auf den Informationsabenden immer weiter zurückgingen. Uns wurde von einer Informationsveranstaltung berichtet, auf der 3 (!) Leute (saßen.

Ob Monika Matz zu dieser Zeit immer noch ausgerufen hat, dass sie “Millionen verdienen werde”, ist nicht bekannt. Auch die altgedienten Mitarbeiter – Christine Scheja, Anke Sikora und Dagmar Plöger – hatten das sinkende Schiff längst verlassen.

In der nächsten Folge betrachten wir den nächsten Marketing-Fehler der Trineos AG: das Versagen beim Videomarketing.

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Monika Matz: Untergang der Trineos AG unter Leitung von Monika Matz, Teil 7: Versagen beim Newsletter-Marketing

In einer mehrteiligen Serie betrachten wir den Untergang des Bildungsunternehmens Trineos AG unter der Leitung von Monika Matz. Die Trineos Akademie AG war ein Bildungsunternehmer. Es wurden Seminare angeboten, um Teilnehmer auf verschiedene kaufmännische IHK-Abschlüsse vorzubereiten.

Nachdem wir in der letzten Folge die Versäumnisse von Monika Matz bezüglich eines Blogging-Systems aufgezeigt haben, geht es in dieser Folge um ein weiteres wichtiges Marketing-Instrument: das Newsletter-Marketing. Auch hier hat die Trineos AG vollkommen versagt.

Newsletter-Eintragsfeld von Website verschwunden

im Jahr 2014 hatte die Trineos AG noch ein Newsletter-Eintragsfeld auf der Website, wie man oben rechts erkennen kann:

Header der Trineos AG aus dem Jahr 2014. Oben ist die Entragsmöglichkeit für einen Newsletter gegeben

Im Folgejahr (2015) war dieses Feld verschwunden:

Header ein Jahr später. Die Eintragsmöglichkeit für den Newsletter ist verschwunden

Es gab jedoch nie einen Newsletter. Auch in den Jahren 2007 – 2014, wo das Eintragsfeld vorhanden war, bekam man keinen Newsletter. Es gab keinen. Folglich konnte auch nichts zugeschickt werden.

Newsletter-Marketing gab es nie

Es gab also nie ein Newsletter-Marketing. Monika Matz ging offensichtlich von der Vorstellung aus, dass man nur durch eine Website Interessenten und Kunden gewinnen könne. Dem war aber ganz offensichtlich nicht so. Die Informationsabende der Trineos AG entwickelten sich von konkret fixierten Terminen

Man hoffte offensichtlich, dass interessenten nur aufgrund von Terminen auf der Website kommen.

zu Informationsveranstaltungen “auf Anfrage”.

Später wurden dann noch nicht einmal mehr Termine geplant.

Die Anforderung an das Marketing war also, zu einem “Push-Prinzip” über zu gehen und die Newsletter-Abonnenten aktiv zum Infoabend einzuladen. Auch diese Erkenntnis ging an Monika Matz wohl spurlos vorbei.

Sie sah stattdessen zu, dass zu den Infoabenden immer weniger Interessenten kamen.

Dies passierte ausgerechnet in den Jahren, in denen Newsletter-Marketing das kraftvollste Marketing-Instrument im Internet überhaupt war.

In der nächsten Folge betrachten wir das Versagen von Monika Matz bei Webinaren.

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Trineos Akademie AG: Impressum

Monika Matz: Untergang der Trineos AG unter ihrer Leitung, Teil 6: Versagen beim Blogging

In einer mehrteiligen Serie untersuchen wir den Untergang der Trineos Akademie AG, einem Bildungsunternehmen für IHK-Abschlüsse. In den Untergang geführt wurde es von Monika Helene Matz aus Inden-Frenz bei Aachen.

In den letzen Folgen haben wir uns darauf konzentriert, den Untergang der Trineos AG aus dem öffentlich zugänglichen Zahlenmaterial zu dokumentieren. Bisher sind wir aber noch nicht auf die Ursachen eingegangen. Dies soll nun ab dieser Folge passieren.

Die bisherigen Teile unserer Untersuchung waren auch die Dokumentation einer jahrelangen Insolvenzverschleppung. Zwar wurde noch mindestens zweimal externes Kapital in das marode Unternehmen gepumpt. Dadurch wurde möglicherweise die rechtliche Interpretation dieses Begriffes umgangen.

Ursache: “geistige Insolvenz”

In jedem Fall war es jedoch eine geistige Insolvenz. Damit sind wir bei der Ursachenanalyse angelangt.

Geistige Insolvenz von Monika Matz
Geistige Insolvenz von Monika Matz, Trineos Akademie AG

Als die Trineos Akademie AG im Jahr 2006 – damals noch unter anderem Namen – durch das Team Matz/Schrader/Schäfer “gekapert” wurde (siehe Teil 1), ging es im Internet vor allem um eine gute Platzierung in den Suchmaschinen.

Aber: neue Formen entwickelten sich oder waren bereits da. Eine dieser neuen Formen war das Blogging.

Blogging als Marketing-Instrument wurde nicht entwickelt

Blogging als neue Form der Kommunikation und auch der Kundengewinnung existierte seit Anfang 2004. In diesem Jahr gab es – laut Wikipedia – die erste stabile Version der Blogging-Platform “Wordpress”. 2006 war man also über die ersten Anfänge hinaus. Die Trineos AG hätte das Blogging im Rahmen der Marketing-Strategie entwickeln müssen.

Blogging wurde von der Trineos AG (Vorstand Monika Matz) nicht entwickelt.
Blogging wurde von der Trineos Akademie AG (Vorstand Monika Matz) nicht entwickelt

Denn: Für ein Bildungsunternehmen ist Blogging als Instrument der Kundengewinnung ideal, kann man doch auf diese Art und Weise sogenanntes “Content-Marketing” betreiben, also den Interessenten durch gute Inhalte überzeugen.

Erneutes Versagen des Vorstandes Monika Matz

Dies setzt jedoch voraus, dass man entweder selber die Lehrinhalte beherrscht oder Jemanden bezahlt, der entsprechende Inhalte erstellen kann, um auf diesem Wege einen Unternehmensblog aufzubauen.

Weder das eine, noch das andere ist bei der Trineos Akademie AG passiert. Monika Matz vertraute wohl darauf, dass die Internetseite der Trineos Akademie weiter gefunden würde und der Interessent dann zu einem Infoabend kommt.

Eine fatale Fehleinschätzung. Dies sollte aber nicht der einzige Marketingfehler bleiben. In den weiteren Folgen untersuchen wir die weiteren Fehler von Vorstand Monika Matz.

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV: 10 Jahre später: Fallstudie eines Unternehmsvergleichs (2016)

10 Jahre später: eine Fallstudie

V. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Trineos Akademie AG: Impressum

Monika Matz, Untergang der Trineos AG unter ihrer Leitung (Teil 5: Aktivseite des Jahresabschlusses von 2017)

In dieser Serie untersuchen wir den Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Matz. Nachdem wir in der letzten Folge die Passivseite betrachtet haben, schauen wir nun auf die Aktivseite. Wir beziehen uns dabei auf den letzten bisher vorliegenden Jahresabschluss zum 30.09.2017.

Hier ist er noch mal (Quelle: Bundesanzeiger):

Die Aktivseite der Trineos AG zum 30.09.2017

Die Aktivseite weißt ein Sachanlagevermögen von 3.132,00 EUR auf. Dahinter verbergen sich vermutlich zwei schon teilweise abgeschriebene Laptops. Das Bankguthaben zum 30.09.2017 beträgt 5.418,64 EUR. Diese beiden Posten scheinen die einzigen “greifbaren” und verwertbaren Vermögenswerte zu sein.

Zwar tauchen auch Forderungen in Höhe von rund 12.000 EUR auf. Hierbei handelt es sich jedoch vermutlich um Seminaranmeldungen für das neue Geschäftsjahr. Dabei ist fraglich, ob diese Seminare je stattgefunden haben und diese Forderungen damit eine Grundlage haben.

Negatives aktiviertes EK in Wirklichkeit höher?

Bei einer ehrlicheren Bilanzierung – nur aufgrund der tatsächlich gezahlten Seminarbeiträge -müsste man die Bilanzsumme wohl um diese rund 12.000 EUR verringern. Man käme damit auf nur noch rund 17.000 EUR. Das negative aktivierte Eigenkapital wäre dann um rund 12.000 EUR höher und betrüge knapp 21.000 EUR.

Es ist vermutlich ehrlicher davon auszugehen, dass die Schulden die Vermögenswerte um diese 21.000 EUR übersteigen. Dies schein realistischer, als die offizielle Zahl von 8.607 EUR.

Unterstellen wir wieder den in Teil 2 dieser Serie erarbeiteten Zusammenhang zwischen Bilanzsumme und Umsatz, dann könnte es sein, dass die Trineos Akademie AG im Jahr 2017 ganze 5 bis 6 Teilnehmer (= Kunden) hatte. Im gesamten Geschäftsjahr!

Völliges Versagen des Vorstandes Monika Matz

Wenn diese Annahmen stimmen, dann haben wir es hier mit einem völligen Versagen des Vorstandes Monika Matz zu tun. Dies allerdings nicht erst in diesem Geschäftsjahr, sondern in allen 10 betrachteten Geschäftsjahren vorher. Alle diese Geschäftsjahre zeigten nämlich einen weiteren Niedergang. An keiner Stelle wurde eine Wende erreicht.

Insgesamt wurden – wie schon gezeigt – in den letzten 10 Jahren noch einmal rund 80.000 EUR in das Unternehmen gesteckt. Dieses Geld ist “weg”. Statt “Millionen zu verdienen”, wurde eine sehr wirkungsvolle Geldverbrennungsmaschine geschaffen.

Monika Matz hat mit der Trineos Akademie AG eine effiziente Geldverbrennungsmaschine geschaffen

Im nächsten Teil dieser Serie über den Untergang der Trineos AG beginnen wir mit der Ursachenanalyse. Welche Fehler hat Monika Matz im Einzelnen gemacht?

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV: 10 Jahre später: Fallstudie eines Unternehmsvergleichs (2016)

10 Jahre später: eine Fallstudie

V. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Trineos Akademie AG: Impressum

Monika Helene Matz: Untergang der Trineos AG unter ihrer Leitung (Teil 3: Gewinnentwicklung)

In dieser Folge über den Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Matz schauen wir uns die Gewinn- bzw. Verlustentwicklung an. Bekanntlich spricht man bei einer Aktiengesellschaft von „Jahresüberschuss“ bzw. „Jahresfehlbetrag“. Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung über zehn Jahre, nämlich von 2007 bis 2017 (Werte auf volle 1.000 EUR gerundet):

Entwicklung des Gewinns/Verlustes der Trineos AG in den Jahren 2007 – 2017 unter Leitung von Monika Matz

Wir sehen eine völlig unstetige Bewegung, die keine klare Strategie erkennen lässt. Als besonders dramatisch erkennen wir ebenfalls sofort die Geschäftsjahre 2011 bis 2013. Hier kam es zu “hektischen Srüngen”. Der Gewinn steigt zunächst von 2010 auf 2011 um den Faktor “11” von 4.000 EUR auf rund 44.000 EUR.

Merkwürdige Bewertungen

Dabei fallen einige Bewertungen in der Bilanz zum 30.09.2012 auf. Der Posten “andere Anlagen, Betriebs- u. Geschäftsausstattung” wird um rund 1.600 EUR höher bewertet als im Vorjahr. Bei den sonstigen Vermögensgegenständen erscheinen ebenfalls um über 5.000 EUR höhere Werte als im Vorjahr. Für ein Bildungsunternehmen sind dies sehr ungewöhnliche Vorgänge. Viel hilft es nicht.

Der Absturz 2012

Aus diesem Gewinn von 44.000 EUR aus dem Jahr 2011 wird ein Verlust von über 57.000 EUR im Jahr 2012. Dies entspricht einem Einbruch um über 100.000 EUR in nur einem Geschäftsjahr und deutet darauf hin, dass hier vorher tatsächlich einige bilanzkosmetische Mittel angewendet wurden.

Aufgrund dieses Einbruchs um über 100.000 EUR wurden vermutlich spätestens im Jahr 2012 Mitarbeiter entlassen, bzw. der Alleinvorstand Monika Matz hat auf sein Gehalt verzichtet, um das Unternehmen noch zu retten. Im Geschäftsjahr 2012 haben sich auch die sonstigen Verbindlichkeiten nochmal um rund 40.000 EUR erhöht (Punkt C.2. auf der Passivseite der Bilanz vom 30.09.2012). Alles dies spricht für hektische Rettungsversuche. und das “Stopfen” von Liquiditätslöchern, um das leckgeschlagene Schiff noch zu retten.

Die Rangrücktrittserklärung von Monika Matz

Erstmals taucht 2012 auch eine komplette Rangrücktrittserklärung von Monika Matz im Jahresabschluss auf, diesmal in ihrer Position als Aktionärin, also als Gesellschafterin. Ganz offensichtlich ist die Erhöhung der sonstigen Verbindlichkeiten (C.2) ein Darlehen, das die Gesellschafterin Monika Matz dem Unternehmen Trineos AG gewährt hat, das sie selber als Vorstand führt.

Die Rangrücktritterklärung lautet:

Rangrüchtrittserklärung von Monika Helene Matz, um die Überschuldung der Trineos AG zu vermeiden.

Maßnahmen wirken nur sehr kurzfristig

Der Erfolg ist jedoch nur sehr kurzfristig. Der Gewinn steigt zwar im Jahr 2013 wieder auf rund 35.000 EUR. Dies allerdings geschieht vor allem aufgrund brutaler Kostensenkung und nicht aufgrund von mehr Kunden und mehr Verkäufen. Eine Verbesserung der Unternehmens-strategie ist nicht zu erkennen. Dementsprechend bringen diese Maßnahmen auch nur einen sehr kurzfristigen Erfolg.

Erneuter Einbruch im Jahr 2014

Dies sieht man daran, dass in den folgenden Jahren der Gewinn von 35.000 € des Jahres 2013  schon im Jahr 2014 auf 7.000 € einbricht. Dies entspricht einem prozentualen Einbruch um 80%.  Auch im Folgejahr bricht der Gewinn noch einmal dramatisch ein und zwar im Jahr 2015 auf nur noch 160 € und damit um 98 %. 2016 endet mit rund 4.000 EUR Verlust. Erst 2017 wird wieder ein kleiner Gewinn erzielt. Der Gewinn oder Verlust zum 30.09.2018 ist noch nicht veröffentlicht.

In den nächsten Folgen betrachten wir die Verlustvorträge und das negative aktivierte Eigenkapital (EK) am Beispiel des letzten vorliegenden Jahresabschlusses: 2017.

Mehr zum Thema Monika Matz, Trineos AG:

Gratis-E-Book zum Herunterladen

Monika Helene Matz ist Hexe Kotz im Musical “Hexe Kotz”

I. Strafanzeige wegen Insolvenzverschleppung durch Monika Helene Matz, geb. Meissner und die “Amtlichkeit” ihres Versagens

a) Monika Matz: Strafanzeige w/Insolvenzverschleppung bei der Trineos AG

b) Monika Matz, Trineos AG: der Jahresabschluss 2018 macht ihr Versagen “amtlich”

II. Zahlenanalyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 1: Das “Kapern” des Unternehmens durch das Team Matz/Schrader/Schäfer

Teil 2: Die Umsatzentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 3: Die Gewinnentwicklung unter Vorstand Monika Matz

Teil 4: Analyse der Passivseite der Trineos Akademie AG von 2017

Teil 5: Analyse der Aktivseite der Trineos Akademie AG von 2017

III. Marketing-Analyse: Untergang der Trineos Akademie AG unter Leitung von Monika Helene Matz, geb. Meissner

Teil 6: Erster Marketingfehler: Versagen beim Blogging

Teil 7: Zweiter Marketingfehler: Versagen beim Newsletter-Marketing

Teil 8: Dritter Marketingfehler: Versagen bei Webinaren

Teil 9: Vierter Marketingfehler: Versagen beim Videomarketing

Teil 10: Fünfter Marketingfehler: Versagen beim Facebook-Marketing

Teil 11: Trineos AG: der gemeinsame Nenner des Versagens

Teil 12: Das Shop-Desaster der Trineos Akademie AG

IV: 10 Jahre später: Fallstudie eines Unternehmsvergleichs (2016)

10 Jahre später: eine Fallstudie

V. Quellen des Zahlenmaterials der Trineos Akademie AG

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

   www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “Trineos Akademie” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz der Gesellschaft ist Köln, Allein-Vorstand ist Monika Helene Matz, geb. 03.06.1948, Geburtsname: Meissner

Die Handelsregister-Nummer lautet: HRB 61269.

Trineos Akademie AG: Impressum