Monika Matz: Strafanzeige, Insolvenzverschleppung

per Fax: +49 0241 9425-80106

Staatsanwaltschaft Aachen, Wirtschaftssachen

Strafanzeige gegen Monika Helene Matz, wegen Verdacht auf Insolvenzverschleppung als Vorstand der Trineos AG

Sehr geehrte Damen und Herren,

Frau Monika Matz fungiert als Alleinvorstand der Trineos AG mit Sitz in 50858 Köln, HRB 61269. Die Trineos AG ist ein Seminaranbieter mit Schulungen, die auf kaufmännische IHK-Prüfungen vorbereiten.

Der unter bundesanzeiger.de seit einigen Tagen ersichtliche Jahresabschluss (Anlage 1) zum 30.09.2018 weist eine Bilanz auf, die ohne jeden Zweifel ein überschuldetes Unternehmen zeigt. Außerdem fällt auf, dass die Pflichtangaben unterhalb der Bilanz nach § 264 (2) HGB fehlen.

Überschuldung ist bei Kapitalgesellschaften bekanntlich ein anzeigepflichtiger Insolvenz-tatbestand nach § 19 Insolvenzordnung (InsO). 

Die Trineos AG weist zum Bilanzstichtag 30.09.2018 eine Bilanzsumme von 24.400 EUR auf, bei einem nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von knapp 20.000 EUR. Die Verbindlichkeiten dieses Unternehmens betragen lt. Passivseite rd. 21.400 EUR. 

An Barvermögen hatte die Trineos AG zum Bilanzstichtag noch rd. 2.000 EUR, dazu eine Sachanlage im Wert von 2.375 EUR. Die gesamten Vermögenswerte betrugen also  nur noch rd. 4.400 EUR. Der Internetauftritt dieses Unternehmens (www.trineos.de) hat am Tage dieses Briefes kein Impressum und zeigt veraltete Seminartermine. Ebenfalls weist der Posten „Forderungen“ in der Bilanz zum 30.09.18 einen Betrag von „Null EURO“ aus. Dieser Posten ließe abgeschlossene Seminarverträge für das neue Geschäftsjahr erkennen, das am 01.10.2018 begann. Eine wahrscheinliche Fortführung des Unternehmens nach § 19 (2) InsO erscheint somit ausgeschlossen.

Der Jahresabschluss  lt. Anlage 1 wurde zum 15.05.2019 festgestellt und enthält keinen Verweis auf Abwicklung oder Insolvenz lt. § 264 (1a) HGB und auch keine eventuelle Rangrücktrittserklärung nach § 19 (2) InsO. Deswegen besteht Verdacht auf Insolvenz-verschleppung.

Ich bitte um Prüfung dieses Tatbestandes und aller weiteren in Frage kommenden Rechts-verstöße.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Marius Ebert                      Anlage: Jahresabschluss Trineos AG zum 30.09.18, 1 Seite

Ergänzung

Die Staatsanwaltschaft Aachen hat das Strafverfahren gegen Monika Matz eröffnet und zwar unter Az 302 Js 890/19. Inzwischen ist der Sachverhalt zuständigkeitshalber an die Staatsanwaltschaft Köln weitergeleitet worden, weil die Trineos AG in Köln ihren Sitz hat. Das neue Aktenzeichen lautet: 112 Js 795/19.


                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.