IHK-Aachen, Nora Liebenthal: Existenzzerstörung eines Mitgliedes, visualisiert, Teil 1

Hinweis für Neueinsteiger ins Thema:

a) Ja, die IHK-Aachen überwacht und denunziert ihre Mitglieder.

b) Ja, die Führungsebene der IHK-Aachen unterstützt geschlossen dieses Vorgehen.

c) Ja, der Denunzierungsbrief von Nora Liebenthal ist echt. Die Sprechblasen visualisieren den Briefinhalt, der jeweils darunter gezeigt wird.

Das Ganze begann mit einem Hetzaufruf der Terrorgruppe “Antifa” auf Twitter:

I. Der Hetzaufruf der Terrororganisation “Antifa”

Hier der Hetzaufruf der Terrorgruppe “Antifa”, die man klar erkennt am Schlachtruf “Barista, Barista! Antifascista!”:

Aufruf der Terrrorgruppe “Antifa” an die Kammern auf den Nora Liebenthal (IHK-Aachen) prompt reagiert

“Liebe Industrie- und Handelskammern, Ihr solltet Eure Zusammenarbeit mit dem Verlag für Lernmedie”, bekannt unter der Webadresse XXXXXX dringend überdenken. Verantwortlich dort ist XXXXXXXX, eine bekennende Rassistin. Barista, Barista! Antifascista! @mik_elangelo – 9. Juni

II. IHK-Aachen, Nora Liebenthal aus der Abteilung “Mitgliederüberwachung” reagiert prompt

ii. Versuchte Existenzzerstörung eines langjährigen IHK-Mitgiieds durch die IHK-Aachen, Nora Liebenthal

III. Nora Liebenthal (IHK-Aachen) hat viel Zeit (die Mitglieder zahlen es ja…)

III. Versuchte Zerstörung der Existenz eines langjährigen IHK-Aachen-Mitgiieds durch die IHK-Aachen, Nora Liebenthal

IV. Nora Liebenthal denunziert das Mitglied bei Twitter

IV. Versuchte Zerstörung der Existenz eines langjährigen IHK-Aachen-Mitgiieds durch die IHK-Aachen, Nora Liebenthal
Denunzierung des Mitgliedes bei Twitter durch Nora Liebenthal, IHK-Aachen

Wir haben die Äußerungen von Xxxxxx Xxxxx auf Twitter gemeldet. Denn die IHK Aachen ist eine weltoffene Einrichtung der regionalen Wirtschaft, die mit Menschen aller Nationalitäten und Hautfarben zusammenarbeitet. Eine Zusammenarbeit mit ihr gibt es nicht.IHK Aachen @IHKAACHEN 9. Juni

V. Nora Liebenthal weiß nun, dass das Mitglied nichts falsch gemacht hat, da Twitter es ihr bestätigt

Kurze Zeit später erhält Liebenthal – genau wie das denunzierte Mitglied eine Mitteilung von Twitter. Hier die Mitteilung an das Mitglied:

Kein Verst0ß gegen Twitter-Richtlinien oder deutsche Gesetze. Die IHK-Aachen kümmert das nicht…

“…Wir haben den gemeldeten Inhalt untersucht und konnten keinen Verstoß gegen die Twitter Regeln (verlinkt) oder deutsche Gesetze feststellen. Wir sind deswegen dazu nicht aktiv geworden. Mit freundlichen Grüßen Twitter.” (Hervorhebung vom Verfasser dieses Artikels)

VI. Nora Liebenthal macht nun – illegal – eine Einwohnermeldeamt-Anfrage

Pikanterweise hat Totalversager Michael F. Bayer ausgerechnet Nora Liebenthal als seine Datenschutz-Beauftragte eingesetzt, die hier vehement gegen die Datenschutzvorschriften der DSGVO verstößt:

VI. Versuchte Zerstörung der Existenz eines langjährigen IHK-Aachen-Mitgiieds durch die IHK-Aachen, Nora Liebenthal

Frau XXXX war nach unserer Kenntnis unter der genannten Adresse bis zu ihrer Gewerbeabmeldung am 26.03.2018 gewerblich gemeldet. Ein Gewerbe hat XXX derzeit in Waldfeucht nicht angemeldet. Nach unserer Kenntnis ist XXX in Uruguay wohnhaft.” (Hervorhebung vom Verfasser dieses Artikels)

Nora Liebenthal weiß nun, dass das langjährige Mitglied der IHK-Aachen nicht mehr in Deutschland gemeldet ist und folglich weder Steuerhinterziehung machen noch Schwarzarbeit betreiben kann. Das hindert Nora Liebenthal nicht….

In der nächsten Folge: Nora Liebenthal denunziert nun – wider besseren Wissens – das langjährige Mitglied der IHK-Aachen bei diversen Behörden.

Opferkreis IHK-Aachen gegründet

Inzwischen wurde der “Opferkreis IHK” gegründet. Seine Aufgabe ist es, Kammermitgliedern zu helfen, die durch Denunzianten, wie Nora Liebenthal von der IHK-Aachen, in Ihrer Existenz gefährdet oder durch Hetzjagden psychisch zerstört werden oder wurden.

Eine Schutz- und Hilfe-Email ist eingerichtet, an die Sie sich wenden können (auf Wunsch auch anonym):

Opferkreis IHK-Aachen: Schutz und Hilfe vor Übergriffen der Kammer

Mehr zum Thema IHK-AACHEN:

Michael F. Bayer (IHK-Aachen): der Totalversager. Die Serie

In Teil 1 werden die Hauptpersonen vorgestellt: Denunziantin Nora Liebenthal und Michael F. Bayer, ihr oberster Vorgesetzter bei der IHK-Aachen:

Michael F. Bayer (IHK-Aachen): der Totalversager, Teil 1

IHK-Aachen, die Hetzjagd auf ein Mitglied

Diese Untersuchung zeigt, wie diverse Kammern dem Hetzaufruf der Terrororganisation “Antifa” folgten, wie gut dressierte Hündchen. Keine Kammer tat sich allerdings so stark hervor, wie die IHK-Aachen:

IHK-Aachen und “Antifa”: die Hetzjagd auf ein Mitglied

Merkblatt für IHK-Mitarbeiter

Das “Merkblatt für IHK-Mitarbeiter” muss Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin der IHK gelesen haben. Es zeigt die wahre Rechtssituation in Deutschland und die persönliche Haftung jedes einzelnen Mitarbeiters und jeder einzelnen Mitarbeiterin der IHK-Aachen:

Merkblatt für IHK-Mitarbeiter

Hier eine Zusammenfassung des Denunzierungsskandals bei der IHK-Aachen für Journalisten. finden

IHK-Aachen: “Denunzierungsgate”, Vorlage für Journalisten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.