Personalfachkaufmann/frau IHK: Personalentwicklung, Prüfungsfragen, Teil 4

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=3RgdNDuj5to&w=420&h=315]

 

Personalfachkaufmann/frau IHK, Prüfung entschlüsselt!

 

Personalfachkaufmann/frau IHK: Blogbeitrag als Audiodatei zum Herunterladen

 

Hallo, das Insidervideo „Prüfung Personalfachkaufmann entschlüsselt“ erhalten Sie, wenn Sie unter dem Video auf den Link klicken.

Ich behandle in dieser Videoserie die Lösung zu Prüfungsfragen. Hier geht es um ein internes Qualifizierungsprogramm. Das Unternehmen überlegt also, Mitarbeiter intern weiter zu qualifizieren. Wir sollen nun klären, welche Aspekte dabei zu beachten sind. Und das ist eine wunderschöne Frage, weil die Antwort, die wir jetzt entwickeln, zu vielen Fragen passt. Welche Aspekte muss man beachten, wenn man irgendetwas entwickelt?

Vor allem muss man hier natürlich die Ziele beachten, die das interne Qualifizierungsprogramm haben soll. Soll es die Fachkompetenz steigern oder soll es die Gruppendynamik verbessern? Das sind unterschiedliche Ziele, für die wir dementsprechend unterschiedliche Maßnahmen benötigen.

Dann sind die Kosten ein wichtiger Aspekt. Die Kosten müssen beachtet werden. Außerdem muss der Zeitrahmen beachtet werden. Hier haben Sie drei Lösungen, die zu fast allen Fragen passen. Ziele, Kosten und Zeit sind Aspekte, die immer passen, wenn Sie gefragt werden: „Welche Aspekte sind zu beachten, wenn wir irgendetwas neu aufsetzen?“.

Der nächste Aspekt bezieht sich auf die Verantwortlichen. Wer soll das überhaupt machen? Wer ist verantwortlich für das Programm? Welche Trainer werden dazu geholt?

Der fünfte Punkt ist das Controlling. Wie sollen wir eine Steuerung implementieren?          

Okay, das war’s. Klicken Sie nun auf den Link unter dem Video und tragen Sie sich in das Formular ein, dann erhalten Sie wichtige Insiderinformationen zur Prüfung Personafachkauf-mann/Personalfachkauffrau IHK.


Alles Gute, Marius Ebert.

 

                                                                 © Dr. Marius Ebert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.