6 Alarmzeichen: S&P, Schrader & Partner Beratungs- u. Vertriebsges. mbH in Köln, GF: Martin Schrader, Teil 2

   I. S&P GmbH Köln: Bewertung der Aktiva

In Teil 1 dieser Serie haben wir gesehen, dass die S&P, Schrader & Partner Beratungs- u. Vertriebsgesellschaft mbH in Köln ein negatives aktiviertes Eigenkapital hat. Wir haben auch gesehen, dass dieses negative aktivierte Eigenkapital den Betrag zeigt, um den die Schulden die Vermögenswerte übersteigen.

Was aber, wenn die Vermögenswerte zu hoch bewertet sind?

II. Der Posten C.I. Vorräte

Die Aktivseite der S&P Verwaltungs- u. Vertriebs GmbH weist auf der Aktivseite ihrer Bilanz zum 31.08.2016  im Umlaufvermögen unter Punkt II.1 den Posten “Vorräte” in Höhe von 43.697,47 EUR aus.

S&P Beratungs- u. Vertriebs-GmbH, Köln, Aktiva zum Bilanzstichtag 31.08.2016, Quelle: Bundesanzeiger

Zunächst einmal: wieso Vorräte? Die S&P GmbH ist ein Dienstleister und nennt sich “Beratungs- und Vertriebs-GmbH”. Für einen Dienstleister sind Vorräte eher systemfremd. Vorräte gehören eher zu einem Produzenten (als Halb- und Fertigfabrikate) und natürlich zu einem Händler.

Im Gegensatz zum Anlagevermögen, das die betriebliche Substanz des Unternehmens zeigt und “dauernd dem Unternehmen zu dienen bestimmt ist”, steht das Umlaufvermögen in unmittelbarem Kontakt zum Markt. Daraus folgt, dass die Wertbestände im Umlaufvermögen sich ständig ändern. Vorräte werden verkauft, dann sinkt ihr Wert und ihr Wert steigt, zum Beispiel, wenn das Lager wieder aufgefüllt wird.

III. Vorräte seit 8 Jahren unverändert?

Bei der S&P GmbH jedoch ist der Wert der Vorräte seit vielen Jahren völlig unverändert.  Die Vorräte stehen dort immer mit dem konstanten Betrag von 43.697,47 EUR. Wie das folgende Foto zeigt, taucht dieser Wert zum ersten Mal in der Bilanz zum 31.08.2008 (!) “aus dem Nichts” auf.

S&P Beratungs- u. Vertriebs-GmbH, Köln, Aktiva zum Bilanzstichtag 31.08.2008, Quelle: Bundesanzeiger

Und in den folgenden 8 Jahren taucht dieser Wert von 43.697,47 EUR in jeder Bilanz völlig unverändert immer wieder auf.

Sollte es sich hier um einen Posten von – wie auch immer gearteten – Waren halten, dann hätte dieser Posten abgeschrieben werden müssen, weil er offensichtlich seit mindestens 8 Jahren nicht verkäuflich ist. § 253 HGB sagt im Absatz (4) dazu (Hervorhebung von mir):

“Bei Vermögensgegenständen des Umlaufvermögens sind Abschreibungen vorzunehmen, um diese mit einem niedrigeren Wert anzusetzen, der sich aus einem Börsen- oder Marktpreis am Abschlussstichtag ergibt.”

IV. Der Posten C.II.Forderungen

Eine weitere Auffälligkeit der S&P Beratungs- u. Vertriebs GmbH steckt in dem Posten “Forderungen”. Hierzu muss man wissen, dass der Geschäftsführer Martin Schrader noch Geschäftsführer mindestens einer weiteren Gesellschaft ist: der S&P Umweltsystemtechnik GmbH, ebenfalls mit Sitz in Köln. Und ganz offensichtlich hat Martin Schrader als Geschäftsfüher der S&P Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH der S&P Umweltsystemtechnik mbH einen Kredit gegeben. Dies allein ist nichts Illegales, eine solche Vorgehensweise ist durchaus üblich und in Ordnung, wenn die vereinbarten Zinsen marktüblich sind.

andreas160578 / Pixabay

Die S&P Beratungs- u. Vertriebsgesellschaft (im Folgenden kurz “S&P Beratung”) ist also der Gläubiger und hat eine Forderung, und die S&P Umweltsystemtechnik (im Folgenden kurz “S&P Umwelt”) ist der Schuldner und hat eine Verbindlichkeit in gleicher Höhe, plus Zinsverpflichtung. Die folgende Übersicht zeigt die Beziehung:

Übersicht: Kreditbeziehung der “S&P Beratung” zur “S&P Umwelt”, GF beider Unternehmen: Martin Schrader

Die Höhe diese Kredites war im Jahr 2013 rund 151.000 EUR und steht in der Bilanz der “S&P Verwaltung” als Forderung. Die weiteren Betragsstände dieses Kredites in den Folgejahren zeigt die folgende Tabelle:

Entwicklung der Forderung der “S&P Beratung” an die “S&P Umwelt”. GF beider Unternehmen: Martin Schrader, Quelle: Bundesanzeiger

V. Warum ist dieser Bilanzausweis problematisch?

Wie die obige Tabelle zeigt, wird der Kredit von der “S&P Umwelt” offensichtlich nicht getilgt, sondern ihre Verbindlichkeit steigt weiter an. 

Das grundsätzliche Problem bei dieser Forderung ist, dass die bilanzielle Situation des Schuldners, also der “S&P Umwelt” mit dem Wort “katastrophal” noch sehr beschönigend beschrieben ist. Außerdem erscheint die Gesellschaft inaktiv. (Der Jahresabschluss der S&P Umweltsystemtechnik wird später Gegenstand einer eigenen Analyse,)

Entscheidend ist aber der Rangrücktritt für diese Forderung:

VI. Rangrücktritt für diesen Kredit

Die Zahlen der obigen Tabelle stammen nicht aus der Bilanz der “S&P Beratung”, sondern aus der Bilanz der “S&P Umwelt” und zwar aus dem Anhang des jeweiligen Jahres.

Hier beispielhaft die Formulierung zum 31.12.2015 aus dem Anhang bei der “S&P Umwelt” (Ergänzung in der Klammer von mir):

“Zur Vermeidung einer Überschuldung und eines Insolvenzverfahrens ist die S&P  Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH mit ihrem Darlehen in Höhe von 160.457,88 EUR und zwar mit ihren Ansprüchen auf Rückzahlung der Hauptforderung, Nebenforderung, Zinsen und Tilgungen, gegen die Gesellschaft (gemeint ist die “S&P Umwelt”) im Rang hinter die Forderungen aller gegenwärtigen und künftigen Gläubiger zurückgetreten.”

geralt / Pixabay

VII. Konsequenz: dieser Vermögenswert muss abgeschrieben werden

Dies bedeutet faktisch, dass die “S&P Beratung” auf ihre Forderung gegenüber der “S&P Umwelt” verzichtet hat, genauer: verzichten musste, um eine Überschuldung und Insolvenz der “S& P Umwelt”  zu vermeiden.

Und genau hier sind wir beim Kern des  Problems, denn aus Sicht der “S&P Beratung” ist damit dieser Kredit an die “Schwesterfirma” mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als uneinbringlich einzustufen und müsste damit komplett abgeschrieben werden. Wenn aber diese Forderung komplett abgeschrieben wird, dann verschwinden allein dadurch von der Aktivseite der Bilanz der S&P Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH Vermögenswerte in Höhe von mindestens 160.000 EUR.

Conmongt / Pixabay

VI. Negatives Eigenkapital weit höher?

Greifen wir die eingangs gestellte Frage wieder auf. Sie lautete: Was aber, wenn die Vermögenswerte zu hoch bewertet sind?

Wenn wir nun einfach mal unterstellen, dass es sich bei den Vorräten in Höhe von rund 43.600 EUR um einen unverkäuflichen Warenbestand handelt und weiterhin – berechtigt – annehmen, dass die Forderung von ca. 160.000 EUR gegenüber der Schwestergesellschaft uneinbringlich ist, dann sinken die Vermögenswerte der S&P Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH dadurch um rund 203.600 EUR.

Der nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag addiert sich dann – zusammen mit dem ausgewiesenen Fehlbetrag von rund 6.500 EUR – zu rund 210.000 EUR. Um 210.000 EUR hat also die “S&P Beratung” – richtige Annahmen unterstellt – mehr Schulden, als Vermögenswerte. Diese Überbewertung der Vermögenswerte ist das zweite Alarmzeichen.

Verantwortlich für alle Jahre der Betrachtung ist Allein-Geschäftsführer Martin Schrader.

Lesen Sie im dritten Teil dieser Serie: 

Das dritte Alarmzeichen: Der Verlustvortrag der  S&P Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH.

Mehr zum Thema “S&P GmbH” in Köln und “Martin Schrader”:

a) Bilanzfälschung des Geschäftsführers Martin Schrader?

S&P GmbH: Bilanzfälschung des Geschäftsführers Martin Schrader?

b) Alarmzeichen bei der S&P Beratungs- u. Vertriebs-GmbH, Köln

Teil 1, S&P GmbH, GF: Martin Schrader: negatives aktiviertes Eigenkapital 

Teil 2, S&P GmbH, GF: Martin Schrader: Überbewertung der Aktiva

Teil 3, S&P GmbH, GF: Martin Schrader: Verlustvorträge über Jahre

Teil 4, S&P GmbH: Rangrücktrittserklärung von GF Martin Schrader

Teil 5, S&P GmbH, GF: Martin Schrader: Verspätetes Einreichen der Jahresabschlüsse

c) Internetauftritt der S&P Beratungs- u. Vertriebs GmbH

Teil 6, S&P GmbH, GF: Martin Schrader: Internet-Auftritt der S&P GmbH

d) Jahresabschlussanalyse der S&P Umweltsystemtechnik GmbH, Köln

S&P Umweltsystemtechnik GmbH, GF Martin Schrader: überschuldet 

S&P Umweltsystemtechnik GmbH: katastrophale wirtschaftliche Lage

S&P Umweltsystemtechnik GmbH: negatives aktiviertes Eigenkapital

S&P Umweltsystemtechnik GmbH: verspätetes Einreichen der Jahresabschlüsse

Martin Schrader, S&P Umweltsystemtechnik GmbH: neuer Säumnisrekord

e) Fortbestandsprognosen bei negativem Eigenkapital

Die  S&P Umweltsystemtechnik GmbH  des Martin Schrader: Gibt es eine Fortbestandsprognose?

Die “S&P Beratungs- u. Vertriebsgesellschaft” des Martin Schrader: Fortbestandsprognose?

f) Archivbild von Geschäftsführer Martin Schrader, S&P GmbH

  GF Martin Schrader, S&P GmbH

g) Martin Schrader: der böse Zauberer Schrapp

Martin Schrader ist der böse Zauberer Schrapp im Musical “Hexe Kotz”.

Hier ist sein Auftritt.

h) Quellen des Zahlenmaterials

Alle Zahlen dieser Analysen sind entnommen aus

 www.bundesanzeiger.de

Man kann sie leicht überprüfen, indem man “S&P Beratungs- und Vertriebsgesellschaft”, bzw. “S&P Umweltsystemtechnik” in das Suchfenster dort auf der Startseite eingibt und dann gleich rechts daneben “Rechnungslegung/Finanzberichte” auswählt.

Der Sitz beider Gesellschaften ist Köln, Allein-Geschäftsführer ist bei beiden Gesellschaften Martin Schrader, geb. 06.04.1961, gemeldet in 65510 Idstein

Die Handelsregister-Nummern lauten:

1) S & P Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH, HRB31026 KÖLN

2) S & P Umweltsystemtechnik mbH, HRB33218 KÖLN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.