Die Wahrheit über die Impfung, Teil 5

https://rumble.com/embed/v3gdxpc/?pub=o970d

Das Video wurde in diesem Blog bereits veröffentlicht. Aufgrund der Wichtigkeit des Themas kommt es hier nochmal, diesmal mit Transkript. Das Transkript wurde in mehrere Teile aufgeteilt. Hier ist Teil 5:

Kritisches Denken als Lösung

Und wenn ich Lehrer werde, würde ich meinen Schülern nichts anderes beibringen. Monat für Monat. Heute haben Sie in der Zeitung gelesen… Wer hat das geschrieben? Was will er damit sagen? Ist das zu glauben? Wir müssen es so machen wie dieser Hund. Schauen Sie bitte genau hin. Noch einmal zurück, weil sie Dutzende einmal in Massen von Neuen immer dazu auffordern. Schauen Sie bitte genau hin. Lasst die Ohren hängen wie wir alle. Hören wir Radio, Fernsehen im Internet, haben sie gesagt. Das ist, was wir lernen müssen.

Viren als Propaganda-Instrument

Das Propagandainstrument schlechthin: das Virus. Alles ist Virus. Das müssen Sie wissen. Der römische Arzt vor 2000 Jahren. Aulus Publius Celsius. Der hat praktisch alles das, was wir nicht wussten, ganz einfach als Krankheitsursache Virus genannt. Das ist das Gift. In der Römerzeit sind die Leute hat es drei Todesursachen gegeben. Das meiste war das Schwert der Feinde, durch das Schwert umgekommen. Das zweite waren das Gift der Stiefmutter oder der Nebenbuhlerin.

“Virus”: der Pauschalbegriff für Unwissenheit

Das hat man eindeutig als Vergiftung sofort erkannt. Und alles andere.. Alles andere war Virus. Ein Gift. Das ist hinaufgegangen bis heute Pest Virus. Obwohl wir heute wissen, das ist ein Bakterium. Pestis oder Malaria ist kein Virus, sondern ein Plasmium oder Pocken. Man hat also mehrere Male immer gemeint und hat es gefunden. Heute ist es so, dass wir zu jeder Krankheit, die neu auftaucht, ein neues Virus haben und vermischen diese Begriffe sogar.

Kritik an der Virenlehre

1937 hat der bedeutende Hygieniker aus Rostock und wir sind in Rostock Kollert noch geschrieben, in seinem Lehrbuch Das unsichtbare Virus. “Virus invisible”, das unsichtbare Virus. Erst seit 1940 steht uns mit dem Elektronenmikroskop ein Diagnostikum zur Verfügung, mit dem wir Zellelemente, die wir Virus nennen, die aber ganz etwas anderes sind. Denn dieses Virus, was wir heute finden, das erzeugt der Körper selbst. Man spricht deswegen auch von endogenen Viren und ist verantwortlich für die immunologischen Programme, damit wir Fieber bekommen, damit wir Schweißausbrüche bekommen. Das ist nichts anderes und hilft Bakterien aufbauen.

Virus als Propagandawaffe

Und das ist die Propagandawaffe dieses Virus. Eine Vorstellung, die einem Dämon gleich kommt, fliegt durch die Lüfte. Eine Kugel mit spitzen Pfeilen, das unsere Schleimhäute schädigt. So wird es uns erklärt und so steht es dann auch in den Medien. Es ist manchmal harmlos, wie es im vergangenen Sommer. Na bitte, wenn die Virologen Grippe im Sommer ausrufen, nicht im Hochsommer rufen die Grippe aus. Natürlich was Harmlosen. Grippe ist immer eine Erkältungskrankheit und nichts anderes. Die Höhepunkt Ende Jänner bis Mitte Februar hat sie seit tausenden von Jahren und wird sich auch nicht ändern.

Virus aus Schreckgespenst

Egal wie wir die Grippe benennen, es kann mutieren, wird uns erklärt. Es kann sich verändern. Ein Virus ändert sich ständig. Das liegt in der Natur des Virus, wie der Hase läuft. Denn das Virus hat die Aufgabe, sich an die Umgebung anzupassen. Aber dann wird er aggressiv. Es hat schon 400 Menschen getötet. Lesen wir in den Medien… Oder ein Schreckgespenst. Es ist aus einem Labor entkommen. Es ist aus einem selbst. Irgendwie ist es dem Virus gelungen zu entkommen. Und jetzt schauen Sie bitte weiter aus einem Lehrbuch.

Viren und Diagnosen: Eine neue Realität

Die medizinische Ausbildung

Die medizinische Ausbildung hat sich im Laufe der Zeit verändert, und wir sollten verstehen, wie Ärzte heute ausgebildet werden.

Die Bedeutung von Viren

Die Bedeutung von Viren wird oft missverstanden und nicht ausreichend gelehrt, sogar unter Medizinstudenten.

Die Diagnose aus dem Labor

Die moderne Diagnose von Krankheiten erfolgt oft im Labor, ohne direkten Patientenkontakt oder ärztliche Untersuchung. Dies hat tiefgreifende Auswirkungen auf die medizinische Praxis.

Die Macht der Diagnose aus dem Labor

Die Diagnose aus dem Labor verleiht uns heute ein erhebliches neues Machtin-strument, mit dem wir Krankheiten ausrufen, Gesetze erlassen und Epidemien erklären können, alles basierend auf Laborbefunden, ohne die Notwendigkeit eines Arztes oder eines Patienten.

Die Rolle der Ärzte

Ärzte haben heute möglicherweise weniger Einfluss auf die Diagnose und Behandlung von Krankheiten, da viele Entscheidungen auf Labortests und Referenzlabors zurückgreifen.

Die Propaganda der Grippeimpfung

Die Propaganda für Grippeimpfungen ist weit verbreitet und kann Ärzte und Patienten beeinflussen.

Die Grippe als Folge von Unterkühlung

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Grippe in erster Linie eine Erkältungskrankheit ist und weniger mit Ansteckung zu tun hat. Wir sollten die Grippe nicht als unausweichliche Bedrohung sehen.

Die Profitinteressen der Impfstoffhersteller

Impfstoffhersteller profitieren von der Angst vor Grippe und von den Tests sowie von der Entwicklung von Grippeimpfstoffen.

Die Manipulation der Öffentlichkeit

Die Öffentlichkeit wird oft durch Propaganda und Angstmacherei in die Irre geführt. Oswald Spengler beschrieb bereits im frühen 20. Jahrhundert, wie Propaganda funktioniert.

Die Wahrheit über Grippe

Es ist wichtig zu verstehen, dass Grippe oft das Ergebnis von Unterkühlung ist, und die Angst davor sollte nicht ausgenutzt werden.

Die doppelte Bezahlung der Impfstoffhersteller

Impfstoffhersteller verdienen zweimal an Grippeimpfstoffen, was zu Interessen-konflikten führen kann.

Fazit

Es ist entscheidend, kritisch über die Rolle von Viren, Diagnosen und Grippeimpfungen nachzudenken und sich nicht von Propaganda beeinflussen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert