Die Wahrheit über die Impfung, Teil 4

https://rumble.com/embed/v3gdxpc/?pub=o970d

Das Video wurde in diesem Blog bereits veröffentlicht. Aufgrund der Wichtigkeit des Themas kommt es hier nochmal, diesmal mit Transkript. Das Transkript wurde in mehrere Teile aufgeteilt. Hier ist Teil 4:

Kritik an der Ausrottung von Krankheiten

Wir können keine Krankheit ausrotten, Wir können nur die Bedingungen, die zu Krankheit führen, ausrotten, die Lebensumstände bessern. Die Pest ist ohne Impfung verschwunden, weil ganz einfach mehr zu essen da waren Sauberkeit. Die Fortschritte waren ausschließlich ein Verdienst der ausreichenden Ernährung und der sauberen Lebensbedingungen.

Aufklärung statt Schrecken zu verbreiten

Wenn die das ernst meinen, diese Konsortien, dann würden sie aufklären statt Schrecken verbreiten. Oder wie wir heute bereits gehört haben, Drohungen aussprechen. Sie sprechen Drohungen aus. Daran kennen wir, wer uns liebt und wer uns ausbeuten will, wer uns bedroht. Diese solchen Bedingungen waren es 4567 Leute in einem Kellerloch. Keine Wasserleitung, kein Fließwasser, kein Kühlschrank, keine entsprechende Heizung, keine Kleider, keine Krankenpflege. Erst das war es. Erst wenn das verschwunden war, dann sind die Seuchen vergangen.

Kritik an der Ansteckungslehre

Und dann noch etwas. Sie drohen uns immer mit Ansteckung. Das ist ein Zauberwort. Und ich kann hier nur ganz kurz etwas erwähnen. Ausführlich habe ich das Thema “Ansteckung” in meinem Buch behandelt. In einem obersteirischen Dorf aus einer Ortschronik habe ich gelesen: Teilnahmeverbot von Kindern an Begräbnissen. Der Ortsvorsteher hat verfügt, dass Kinder an Begräbnissen, bei denen die Personen an Blattern, Scharlach oder anderen ansteckenden Krankheiten verstorben sind, nicht teilnehmen dürfen.

Der Glaube sitzt tief

Stellen Sie sich vor wie tief sitzt der Glaube, der Aberglaube an die Ansteckung. Drei Tage nach dem Tod der Mutter dürfen die Kinder nicht dem Begräbnis teilnehmen, weil da vielleicht Viren herauskrabbeln und auf die Straße und auf die Kinder hinaufhüpfen. Nicht anders kann ich mir das damals nicht erklären. Die Krankheit ist eine Folge von Mangel oder anderer Schädigung. Die Krankheiten, die wir heute haben, finden wir noch in den armen Ländern, in Asien und in Afrika.

Kritik an der Ausrottung der Pocken

Glauben Sie nicht, dass die Pocken ausgestorben sind Die treten immer wieder auf. Was passiert dann, wenn Ärzte Pocken feststellen. Dann kommen die Experten von CDC. Das ist die Seuchenbehörde. Und die stellen dann fest, dass es irgendetwas anderes ist. Ein Herpesvirus, ein abgeschwächten Virus oder was immer. Niemals das echte Pockenvirus. Denn das echte Virus, erzählen Sie uns, haben Sie in zwei Hochsicherheitslabors festgehalten. Eines in Novosibirsk in Russland und das andere in Atlanta in den Vereinigten Staaten. Dort sitzt das Virus fest. So haben Sie erklärt.

Die wahren Ursachen von Krankheit

Sie suchen ausschließlich Ernährung, Sauberkeit, Wohnung und Kleidung. Wenn wir da genug haben, dann sind wir gesund. Das ist der Grund. Und die Schädigung, Vergiftung, Verletzungen, Hitze, Kälte und seelisches Leid, Aussichtslosigkeit, Resignation. Das ist also. Dort kommen die Krankheiten her und nirgendwo sonst was.

Kritik an der Feindbild-Rhetorik

Nun wird uns aber erzählt. Die Krankheiten, die bringen unsere Feinde. Das sind die Bakterien und das sind die Viren. Und vor wenigen Jahren wegen BSE auch Prionen, wobei kein Mensch weiß, was das sein soll. Und dann gibt es die Krankheitserfinder heute H5N1 Birds Flu. Nicht die Vogelgrippe. Blauzungenkrankheit. Ich will da nicht näher darauf eingehen. Das ist ausschließlich eine Mangelkrankheit, wenn die Tiere falsch gefüttert und falsch gehalten werden. Schon Anita, BT und ich, der sich sehr damit auseinandergesetzt hat, sind überzeugt, dass die sogenannte Blauzungen-krankheit nichts anderes ist als die Maul- und Klauenseuche.

Maul – und Klauenseuche neu erfunden

Sie sind nichts anderes als die Veränderungen am Maul und an den Klauen. Dort tritt diese Krankheit auf. Aber da haben sie noch, vermute ich. Ich bin auch einer, der rot sieht. Ich bin gerne einer, der rot sieht. Vermutlich haben sie noch mal die Maul und Klauenseuche Impfung verboten wurde nach Massen von Impfstoffen. Und das brauchen wir nur zu nennen. Denn Sie müssen wissen, die Virologen haben ein Monopol auf die Impfstoffhersteller.

Der größte Teil der Viroligen sitzt in der Impfstoffindustrie

Das sind dieselben Leute. Die größte Teil der Virologen sitzen in der Impfstoffindustrie, und die haben die Elektronenmikroskop und die Einrichtungen, die wir nicht haben. Wir können das gar nicht kontrollieren. Und Sie stellen die Diagnose in einem Referenzlabor. Das heißt, wenn wir viel Geld auftreiben und ein eigenes Labor herstellen würden und Virusnachweisen und wir kämen auf etwas anderes, sagen die das zählt nicht. Wir haben unser eigenes Referenzlabor, auf das wir uns berufen.

H1N1 und andere Krankheitserfinder

H1N1 ist dann herausgekommen, und diese Geschichte brauche ich nicht besonders aufzuwärmen. Die haben sie ohnehin von vorn, von Herrn Tolkien im vorigen Jahr gehört. Ein weiterer Krankheitserfinder ist eben ein österreichischer Impfstoffhersteller, der inzwischen auch den Amerikanern gehört.

FSME und Zecken-Propaganda

Die haben aus einer Krankheit, die ursprünglich eine reine Folge von Sonnenstich ist und insgesamt praktisch deswegen im zentraleuropäischen Raum aufgetreten ist, ursprünglich zentraleuropäischen Enzephalitis geheißen. 1950 wurde plötzlich behauptet, Zecken seien das und es seien mit Virus Infizierte Zecken. Und aus diesem Begriff wurde dann schließlich eine “FSW”, eine Frühsommer mit Engeln. Das ist auch richtig. Die treten im Frühsommer und im Sommer auf, nachdem wir unbedacht zu lange oft in der Sonne sind und einen Sonnenstich und nichts anderes ist die Krankheit und kein Arzt kann eine effektive Diagnose feststellen. Er kann nur eine Hirnhautentzündung feststellen.

“Viruslabor” stellt fest: durch Zecken…

Feststellen kann es nur das Viruslabor. Das kann nur das Viruslabor und jetzt heißt die Krankheit TBC. Und das heißt “durch Zecken”. Man verdient mit Erfolg wie bei Vogelgrippe, Schweinegrippe, Zecken. Denn vor Tieren hat der Mensch Abscheu. Denken Sie an die Vogelgrippe, nicht eine Henne. Abscheulich, grauslich, viele Hühner, Schweinegrippe und schließlich jetzt auch die Zecken. Die Zecken deswegen, weil die Zecken Blutsauger sind. Davor hat der Mensch von Natur aus eine archaische Angst. Die Zecken so ähnlich wie der Finanzbeamte. Das müssen wir lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert