Betriebswirt IHK, Neuer RSP, ich bin erschrocken

 Neuer Rahmenstoffplan (2020) zum Betriebswirt IHK

„Je länger ich den Rahmenstoffplan studiere, um das neue Lernkonzept nach meiner Spasslerndenk-Methode zu schreiben, desto erschrockener bin ich. 

Im Handlungsfeld 1 ist die Rede von einer „langfristigen Steigerung des Unternehmens-wertes“. Mit anderen Worten, der RSP spricht immer noch vom „Shareholder Value-Ansatz“, der dann auch unter Punkt 1.2.1 des Rahmenstoffplans explizit genannt wird. 

Es gibt kein Management-Prinzip, das mit einem größeren Krachen gescheitert ist, als „Shareholder Value“. 

Shareholder-Value ist krachend gescheitert

Dieser Ansatz hat eine Bande von kriminellen Gierhälsen geradezu herangezüchtet, die nichtsahnende kleine Aktionäre über den Tisch gezogen und Kunden und Mitarbeiter geschädigt haben.

Shareholder-Value heißt, freier übersetzt: „Gier frisst Hirn.“

In der ultimativen Steigerung war dies am sogenannten „Neuen Markt“ zu beobachten. Sind die kriminellen Taten der Unternehmen EM.TV oder ComROAD schon vergessen? 

Shareholder-Value ist falsch

Der Shareholder-Value-Ansatz ist falsch. Und die Situation wird auch nicht besser, wenn man diesen Ansatz etwas tarnt und das ganze nun “Stakeholder Value” nennt.

Der Wert eines Unternehmens wird gesteigert, indem man sich auf  Wertschöpfung für den Kunden konzentriert. So einfach ist das.

Davon steht jedoch im Rahmenstoffplan nichts, rein gar nichts…Die Suchfunktion im PDF zeigt Fehlanzeige für alle folgenden Begriffe: “Kundenwert”, “Kundennutzen”, “Customer Value”, “Wertschöpfung für den Kunden”.

Betriebwirt IHK, neuer RSP, Autoren ohne Fachkompetenz?

Zum ersten Mal in über 25 Jahren sehe ich einen Rahmenstoffplan, der mich an der Fachkompetenz der Autoren zweifeln lässt.

Ich jedenfalls werde mich weiterhin an das Prinzip halten, dass Gewinnmaximierung und alles, was im Fahrwasser von Gewinnmaximierung daherkommt, wie Shareholder-Value, falsch ist.

Mein Prinzip weiterhin: Nutzenmaximierung für die Kunden

Ich werde mich weiterhin auf die Nutzenmaximierung für meine Zielgruppe konzentrieren. Deswegen werde ich selbstverständlich den Shareholder-Value-Ansatz und auch den Stakeholder Value Ansatz vorstellen, weil der Rahmenstoffplan dies verlangt.

Ich werde aber gleichzeitig herausarbeiten, warum diese beiden Ansätze falsch sind und ich werde meinen Studenten den richtigen Ansatz zur Steigerung des Unternehmenswertes vermitteln, mit dem sie dann auch in der Praxis Erfolg haben werden.

Email eintragen: Info erhalten über neuen Betriebswirt IHK

Link klicken u. Email eintragen: Weitere Orientierung bzgl. neuer Betriebswirt IHK

  • In der ersten E-Mail schimpfe ich auf den neuen Rahmenstoffplan. 
  • In der zweiten E-Mail erkläre ich die schriftliche Prüfung genauer. 
  • In der dritten E-Mail zeige ich meine Struktur. 
  • Und die vierte E-Mail ist praktisch dieses Video in diesem Blogartikel
  • Die fünfte Mail zeigt den Zeitplan, wann ich liefern werde und wann Sie anfangen können.

Und es werden wahrscheinlich noch weitere E-Mails kommen, weil ich noch erarbeiten muss den Ablauf der mündlichen Prüfung und noch so ein paar andere Themen, die neu sind hier im neuen Betriebswirt/in IHK. 

Wenn Sie also diese Informationen haben möchten, unverbindlich, dann klicken Sie doch auf den Link und tragen hier Ihren Namen und Ihre E-Mail ein. 

Alles Gute, Marius Ebert.

Link klicken u. Email eintragen: Weitere Orientierung bzgl. neuer Betriebswirt IHK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert