Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Prüfungsfragen Teil 2

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=Zen9vhuIHNg&w=420&h=315]

Wirtschaftsfachwirt/in IHK: Gratis-Lernimpulse

 

Hallo, mein Name ist Marius Ebert, wir sind mitten in einer Videoserie in der es um Rechenaufgaben geht, speziell für den Wirtschaftsfachwirt/in IHK. Hier lautet die Aufgabe, ein Kaufmann soll Preise für einen Artikel vergleichen.

 

Zunächst: Welche Angaben habe ich? (Wirtschaftsfachwirt/in IHK)

Also, hier haben wir zunächst mal die erste Konstelation, es geht um den gleichen Artikel, einmal haben wir die Angabe 3.603 Euro Bruttoverkaufspreis, und wir haben die Angabe, dass wir 19% Mehrwertssteuer, auch genannt Umsatzsteuer, – ist das gleiche -, haben und eine Handelsspanne von 45%. Und dann haben wir zweitens bei dem gleichen Artikel, einen Bruttoverkaufspreis von 2400 Euro und dann wissen wir, wenn wir hier kaufen, dann wissen wir, wir kriegen 15% Rabatt und 2% noch Skonto.

 

Skonto… (Wirtschaftsfachwirt/in IHK)

Skonto bekommt man, wenn man sehr schnell die Rechnung bezahlt. Wir müssen also, wenn wir jetzt vergleichen -, noch einmal, es sind Preise für genau den gleichen Artikel – müssen wir gleiches mit gleichem vergleichen, das heißt,  wir müssen auf die Einstandspreise gehen sozusagen, oder bei Konstellation 2, auf das, was wir wirklich bezahlen müssen. Also bei Aufgabenteil 1 hier, bei der ersten Konstellation hier, müssen wir auf den Einstandspreis des Kaufmanns und hier müssen wir das alles irgendwie verrechnen, so dass wir auf das kommen, was wir wirklich bezahlen müssen.

 

 

Fangen wir an… (Wirtschaftsfachwirt/in IHK)

Fangen wir also mal mit erstens an. Jetzt wissen Sie schon, was im ersten Teil dieser Videoserie war, wir waren vom Brutto- zum Nettoverkaufspreis gekommen. 3.603 dividiert durch 119 bringt uns auf die Einheit, wieviel ist 1% mal 100 bringt uns auf die neue Mehrheit.  Jetzt wissen wir wieviel 100% sind, 3.603 dividiert durch 119, weil es 19% Mehrwertssteuer sind, mal 100 bringt uns oder führt uns zu einem Nettopreis von 3.027,73. Das ist die erste Angabe die wir zu verarbeiten haben. 

 

Jetzt kommt die zweite Angabe (Wirtschaftsfachwirt/in IHK)

Jetzt kommt die 2 Angabe, Sie erinnern sich, 45% Handelsspanne. Das heißt wir sollen jetzt wissen, wie viel ist 55%? Das hier sind jetzt unsere 90 %. Sie kommen bei solchen Aufgaben immer relativ schnell zum Ziel, wenn Sie sich fragen, wo sind die 100%? Ich wiederhole nochmal: Wo sind die 100%?

 

Hier kommt die Rechnung… (Wirtschaftsfachwirt/in IHK)

Also das sind unsere 100 % und wir müssen jetzt auf die 55% kommen und dann wissen wir, wenn wir die 55% in Euro haben, das die Diferenz zwischen diesen beiden Zahlen die Handelsspanne von 45% ist. Also rechnen wir 3027,73 mal 55 dividiert durch 100 sind 1.665,25 und wenn ich jetzt, – alles natürlich in Euro hier -, und wenn ich mir jetzt die Diferenz dieser beiden Zahlen hier ausrechne, das kann ich im Taschenrechner einfach machen, in dem ich den 1655 ein minus Vorzeichen gebe plus 3027,73 bekomme ich 1362,48, und das entspricht den 45% Handelsspanne. Das heisst was wir uns jetzt merken müssen, sind diese rund 1.665,25 Euro, denn die müssen wir jetzt mit der 2. Konstellation vergleichen.

 

In der zweiten Konstellation… (Wirtschaftsfachwirt/in IHK)

In der zweiten Konstellation hatten wir einen Bruttoverkaufspreis von 2.400 Euro durch 119 mal 100 führt uns zunächst mal zum Nettoverkaufspreis. Das sollten wir mittlerweile so zu sagen im Halbschlaf können. Sind 2.016,81. So, das sind jetzt meine neuen 100%. Und jetzt habe ich noch 2 Angaben, nämlich 15% Rabatt und 2% Skonto. Erst Rabatt dann Skonto und alles immer auf den Nettoverkaufspreis Rabatt und Skonto immer auf den Nettoverkaufspreis. Da sind wir. Wir sind beim Nettoverkaufspreis, das sind 100%, also muss ich jetzt Wissen wieviel sind 85%? Den 100 minus 15% sind 85%. Also 2016 mal 85 dividiert durch 100 sind 1.714,29, ich runde wieder etwas auf, die Differenz zwischen diesen beiden Zahlen, machen wir das auch eben, .2016,81 minus 1.714,29 ergibt 302,52. Und das sind die 15% Rabatt. Ja?

 

Noch mal langsam… (Wirtschaftsfachwirt/in IHK)

100% minus 15% sind 85%, das haben wir hier. Diese 1.714,29 sind jetzt meine neuen 100%, denn ich kann noch 2 % Skonto abziehen, muss mich also jetzt fragen wieviel sind 98%? 1.714,29 mal 98 dividiert durch 100 sind 1680,00. Das ist das was ich endgültig, – alles in Euro natürlich hier -, das ist das was ich nachher wirklich bezahlen muss. Und dieser Betrag ist grösser als die 1.665,25 Euro, das heißt, ich entscheide mich für das Angebot 1, beziehungsweise als Kaufmann bleibe ich bei meiner eigenen Kalkulation, statt auf das Konkurenzangebot hier über zu wechseln.

 

Im Ergebnis ergibt sich…. (Wirtschaftsfachwirt/in IHK)

Diese 1.665,25 kann ich jetzt vergleichen mit den 1.680 und sehe das hier ist günstiger, ich entscheide mich für Angebot 1. Hier in dieser Zeile habe ich jetzt wircklich 2 Zahlenwerte die ich miteinander vergleichen kann.

 

Was ist der Trick? (Wirtschaftsfachwirt/in IHK)

Und noch einmal, was ist der Trick? Der Trick ist, wo sind die 100%? Und wenn ich weiß, werden diese 100% reduziert, dann rechne ich hier mit reduzierten Prozentsätzen weiter, also wenn  ich zum Beispiel weiß 15% Rabatt, dann rechne ich 85%  mir aus, 100 minus 15 gleich 85. Oder ich weiß, mein Bruttoverkaufspreis sind nicht 100% sondern 119%, dann muss ich durch 119 dividieren.

 

Und noch ein wichtiger Hinweis

So, jetzt habe ich noch einen wichtigen Hinweis für Sie, es geht ja hier um den Wirtschaftsfachwirt/in IHK und diese Prüfung habe ich für Sie entschlüsselt. Alles was Sie tun müssen, um an diesen wertvollen Hinweis zu kommen, ist unter dem Video auf den Link zu klicken und sich in das Formular einzutragen. Wenige Sekunden später haben Sie diese hochrelevante Insiderinformation in Ihrem E-mail Postfach. Klicken Sie jetzt also auf den Link unter dem Video und tragen sich in das Formular ein.

Viel Erfolg für Sie, Marius Ebert.

 © Dr. Marius Ebert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.