Äquivalenzziffernkalkulation Teil 3

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=anzbzS_wJ7A?rel=0&w=420&h=315]

IHK-Prüfung entschlüsselt (Äquivalenzziffernkalkulation Teil 3)

Willkommen zurück zu Teil 3 unseres Videos über die Äquivalenzziffernkalkulation.

Beispielaufgabe (Äquivalenzziffernkalkulation Teil 3)

Hier sehen wir noch mal das Bild: Wir haben das kostenmäßige Verhältnis der 3 Sortenarten A, B und C, ja, Sorten sind Varianten eines Grundproduktes, B ist offensichtlich das Grundprodukt, die Bezugssorte, A ist 20 Prozent teurer, deswegen 1,2, C ist zehn Prozent billiger, deswegen 0,9 Äquivalenzziffer. Das sind die Mengeneinheiten (ME), die in der Aufgabenstellung vorgegeben sind. Die haben wir umgerechnet: 100*1,2=120, 80*2=120, 80*1 hier ändert sich nichts, 100*0,9=90. Dann hier aufaddiert, so dass wir auf 290 Mengeneinheiten kamen, hier K durch x dividiert, kommen auf 100 Euro pro Stück, und das rechnen wir jetzt über die Äquivalenzziffer um auf die Kosten pro Stück des einzelnen Produktes, der einzelnen Sorte.

Das ist das Vorgehen.

Wir sind also in der Divisionskalkulation, wo wir die Struktur haben

also 3 Sorten. Diese drei Sorten machen wir gleichnamig, rechnen um auf nur eine Sorte, sagen wir die Bezugssorte, und rechnen dann nachher wieder, und das hier passiert über die Äquivalenzziffern, ja, da rechnen wir die Stückzahlen um auf die Stückzahlen einer Sorte über die Äquivalenzziffern, dann erhalten wir die Euro pro Stück, und das rechnen wir wieder um auf die einzelnen Sorten x1, x2, x3.

Das ist also das Vorgehen.

Prämissen (Äquivalenzziffernkalkulation Teil 3)

Was wir als letztes noch betrachten müssen, sind die die Prämissen dieses, Prämissen sind Annahmen:

  • Einmal: Die Äquivalenzziffern müssen bestimmbar sein. Wir müssen also in der Lage sein, zu sagen, A ist 20 Prozent teurer als B zum Beispiel.
  • Und: Die Äquivalenzziffern müssen zumindest einigermaßen konstant sein.

Ja, das war‘s schon wieder.

Mein Name ist Marius Ebert. Ich bin Schnelllern-Experte.

IHK-Prüfung entschlüsselt (Äquivalenzziffernkalkulation Teil 3)

Schauen Sie für meine Schnelllern-Seminare zu anerkannten IHK-Abschlüssen Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Betriebswirt/in IHK unter www.spasslerndenk.de.

Dankeschön.

 

© Dr. Marius Ebert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.