Viren existieren nicht, Teil 14

https://rumble.com/embed/v3sfno7/?pub=o970d

Einleitung

„Grüß euch. Diese Aufnahme aus den 60er Jahren zeigt den Tod einer Zelle. Und das Kleine daneben ist eine Bakterie, die die Zelltrümmer praktisch isst und damit aufräumt. So sieht es aus, wenn eine Zelle entweder durch Gift oder Gewalteinwirkung stirbt. Und die Bakterien samt Zelltrümmer werden dann vom Körper hinausgeschafft.

Zelle und Bakterien

Sie haben beobachtet, wenn die Zelle stirbt, dass sich die Oberflächenstruktur verändert. Es entstanden so Ausbuchtungen, welche sie Virions genannt haben. Struktur und Leuchten hat sie an die Korona der Sonne erinnert und gleichzeitig die Zacken einer Krone. Deswegen haben sie die Gebilde Corona Virion genannt. Der Virus hat die Zelle nicht getötet. Viren sind die Trümmer einer toten Zelle. Also sind Viren tot. Dieser tote Zelltrümmerhaufen ist nicht schädlich und nicht ansteckend.

Bakterien und ihre Rolle

Viren sind einfach nur tote Zelltrümmer. Die Bakterien essen diese toten Zelltrümmer auf. Und diese kommen auch nicht von außen, sondern ebenfalls von innerhalb des eigenen Körpers. Genau wie der Virus töten auch die Bakterien diese Zelle nicht. Und weil die Vertreter des medizinischen Establishment damals bei jedem Toten immer diese Bakterien gefunden haben, haben sie angenommen, diese Bakterien wären die Todesursache gewesen. Sie haben nicht gesehen, dass die Bakterien aus dem Inneren der Zelle selbst kommen. Und mit dieser falschen Annahme ist der gesamte Bakterienwahn entstanden, und mit ihr diese gesamte Anti-Bakterien-Industrie. Antibiotika, Grippemittel, Chemotherapie und der gesamte Hygienewahn. Bakterien können nicht krank machen.

Viren und Ansteckung

Und Viren und Ansteckung gibt es nicht. Und jetzt tun sie so, als wäre Virion und Virus, als wären das zwei verschiedene Dinge. Dabei gibt es vom Virion Aufnahmen, aber vom Virus gibt es kein einziges Foto und keinen Nachweis. Gar keinen. Die meisten Ärzte und Virologen wissen das. Dass die offiziellen lügen, das ist klar. Aber das Schlimme sind die alternativen Medien.

Kritik an alternativen Medien

Viren und Ansteckung gibt es nicht und Bakterien können nicht krank machen. Und jeder aus dem medizinischen Establishment, der was anderes erzählt, ist ein Lügner. Denn sie haben die Mittel und die Geräte, das rauszufinden. Ich sage nicht, dass eine Grippe nicht gibt, sondern dass die Grippe nicht von einem Virus ist. Die Grippe ist eigentlich ein Entgiftungssprozess des Körpers, zum Beispiel bei einer Entgiftungskur oder wenn du nur Wasser trinkst eine Zeit lang. Dann fühlst dich ganz genau so, als hättest du die Grippe und du hast die Grippe. Oder Strahlungsvergiftung. Das ist auch wie eine Grippe. Ganz dasselbe. Genau dasselbe. Eine Grippe ist, wenn sich der Körper von Gift reinigt.

Kritik an Impfungen

Also jeder Mediziner, der von Infektionskrankheiten schwafelt, von Infektionserregern, die herumfliegen und in die Nase eindringen, von Schnupfenviren, von gefährlichen Virusinfektionen, die die Lunge befallen, und dieser ganze Nonsens, der lügt und der weiß, dass er lügt. Weil Sie haben die Instrumente und die Möglichkeiten. Und sie haben das schon lange rausgefunden.

Kritik an einem bestimmten Professor und Alternativmedien

Aber auch dieser ach so kritische Herr Professor, der in allen alternativen Medien gehypt wird. Ich will den Namen gar nicht sagen, so ekelt es mir vor dem Gesocks. Auch er predigt, und er lehrt es auch in seiner Anstalt, dass ein jeder Virus über die Luft herein fliegt in die Lunge. Und er sagt selbst, dass er pro Impfung ist. Halt nur jetzt nicht bei dieser, weil dieser Virus ist nicht so schlimm. Aber ansonsten ist er voll dafür, dass unseren kleinen Kindern die Zellen von Sterbenden Affen, Krebszellen eines sterbenden Lungenkranken und was weiß ich noch alles eingespritzt wird.

Kritik an alternativen Gesundheitsansätzen

Der ist dafür. Und den hypen sie in allen Medien. Leute, ihr müsst ein bisschen aufpassen, was euch serviert wird. Dieser saubere Herr Professor kritisiert ja zum Beispiel auch, dass die jetzigen Impfungen ja eine Gentherapie wären. Auch das ist gelogen. Das sind die Geschichten, die Sie speziell für die Alternativen zubereitet haben. Weil sobald sich einer als Kritiker irgendwie gibt, wird ihm alles geglaubt.

Kritik an alternativen Heilmethoden

Und im Moment wird über die alternativen Kanäle so ein Tee von einem Nadelbaum irgendwie gehypt. Also praktisch ein Tee gegen Nanobots. Und dann kommt schon der nächste Hype. Jetzt gibt ein Hanföl, CBD. Das soll vertiefte Wirkung im Gehirn und im ganzen Körper erzielen. Und in Wirklichkeit sind da Nanobots drin. Aber wenn es über die alternativen Medien kommt, dann wird alles geglaubt. Piniennadeltee gegen den Virus. Die Alternativen sind noch schlimmer als die spinnerten Offiziellen. echt

Abschließende Gedanken und Ausblick

Und ich sage immer, der Virus, obwohl alle anderen das Virus sagen. Aber der alte Lateiner wird mir recht geben, denn die Endung -us ist männlich. So wie Longus. Aber Virion wäre das Virion. Was die offizielle Welt in ihrer ganzen Hysterie und ihrem Schwachsinn alles erzählt, das interessiert uns eh net. Die alternative Seite wird in die Richtung getrieben, es wäre ja bloß ein Grippevirus und gar nicht so schlimm. Durch die Impfung würde aber das Immunsystem versagen, wenn es später erneut solchen Virusstämmen in freier Wildbahn ausgesetzt würde. Und das gesamte Gefasel von Hülle und Spike-Proteinen, oder dass der Virus im Labor erschaffen wurde, in China.

Es gibt ja seit einigen Jahren schon immer wieder Meldungen, dass sich der Drei- Schluchten-Damm vor dem Kollaps befinden würde. Und da kommst du nie drauf, wo diese Wassermassen im Falle des Dammbruchs hingehen würden, nämlich direkt nach Wuhan. Es gibt da eine Simulation, könnt es euch anschauen. Und wir haben ja gesagt, wenn es wirklich so weit ist und das eintritt, worauf wir warten, dann kommt alles miteinander. Und der Damm kann da auch dazugehören. Wenn es soweit ist, dann kommt wirklich alles miteinander. Alles auf einmal.

Aber noch mal zurück zum Thema. Wo sie aber sagen, sie würden das Gen des Virus impfen, sie würden das Gen des Virus-Spike impfen. Wenn es keinen Virus gibt, dann gibt es kein Spike-Protein. Und ohne Virus gibt es auch kein Gen vom Virus. Ohne Virus gibt’s keine Genveränderung des Virus, oder? Und alle Warnungen vor der Impfung, weil es angeblich eine Gentherapie wäre. Das ist das Märchen, das man den Alternativen erzählt, damit wirklich keiner draufkommt, was in den Spritzen wirklich drin ist und was da wirklich drin ist, das sehen wir in Teil zwei.“

(Ende des Transkripts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert