Steuern und Rahmenplan

Videocoaching als Lernhilfe für Betriebswirtschaft

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=su-dWB3sPXU&w=480&h=390]

Videocoaching als Lernhilfe für Betriebswirtschaft

 

Steuern und Rahmenplan

 

Hallo, mein Name ist Marius Ebert und ich habe hier einmal was für Sie, ich weiß nicht ob man das sehen kann, den Rahmenplan  oder Rahmenstoffplan, in diesem Fall für den geprüften Wirtschaftsfachwirt IHK. Ein solcher Rahmenplan enthält den zu vermittelnden Lernstoff in Form von Stichworten, in Form einer mit Stichworten angereicherten Gliederung, das heißt für einen Weiterbildungsträger wie mich ist ein solcher Rahmenplan absolut maßgeblich für die Konzipierung der Lehrgangsunterlagen. Das ist der Stoff, der zu vermitteln ist.

Und wenn man in diesen Rahmenplan mal reinschaut unter dem Thema—wir sind jetzt beim Wirt-schaftsfachwirt—Steuern, dann steht da Grundbegriffe des Steuerrechts, und da stehen dann entsprechende Arten wie Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer, Grundsteuer, Grunderwerbssteuer, insgesamt acht Steuerarten plus die Abgabenordnung mit ihren Fristen, rechts steht Grundzüge. Das heißt, ein Wort, das hier hervorsticht, ist das Wort „Grund-“. Grundbegriffe, Grundzüge.

 

Und was viele Weiterbildungsträger daraus machen, grenzt an fahrlässiger Hirnverletzung. Und ich sage Ihnen auch wieso das so ist. Ein Weiterbildungsträger, wie ich einer bin, hat das Problem, dass er das Fach Steuer unterrichten muss. Jetzt geht es hier, wie wir gerade gesehen haben, nur darum die Grundbegriffe, die zu vermitteln sind. Und das kann man im Grunde an einem halben Tag erledigen. Jetzt kommt aber kein Steuerberater für einen halben Tag, sondern er sagt: „Wenn ich das machen soll, dann möchte ich aber bitte eine Auslastung haben von vier oder fünf Tagen“. Dann sagt der Weiterbildungsträger „ja, gut“ und dann kommt der Steuerberater und spult da seinen Stoff ab, sein Lernprogramm ab, das vielleicht von den Unterlagen, die er selber gebraucht hat, um Steuerberater zu werden, gespeist ist. Eine absolute Überforderung für die Leute, fahrlässige Hirnverletzung nenne ich sowas. Das bringt die Leute nur in Verwirrungs- und im schlimmsten Fall in Verzweiflungszustände.

Zu vermitteln sind nur diese Grundzüge, und das kann jeder nachlesen im Rahmenplan, die kann man kaufen, diese Dinger hier, das ist kein Geheimnis, die kann man im Shop vom DIHK kaufen, steht eindeutig schwarz auf weiß drin, dass Grundzüge zu vermitteln sind und genau das machen wir.

 Wenn Sie das interessiert, dann gehen Sie doch mal zu spasslerndenk.de und wenn Sie da schon sind, dann tragen Sie sich bitte unten ein für den Abschluss, den Sie in Kürze haben wollen. Betriebswirt IHK, Wirtschaftsfachwirt, Personalfachkauffrau oder technischer Betriebswirt.

 Alles Gute, mein Name ist Marius Ebert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.