Personalentwicklung, Prüfungsfragen, Teil 8 (Personalfachkaufmann/frau IHK)

Prüfung Personalfachkaufmann/frau IHK entschlüsselt, hier klicken

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=P9Gkd4h8lU4&w=420&h=315]

Prüfung Personalfachkaufmann/frau IHK entschlüsselt, hier klicken

 

Hallo, ich grüße Sie. Mein Insidervideo „Prüfung Personalfachkaufmann entschlüsselt“ ist noch verfügbar. Klicken Sie unter dem Video auf den Link und tragen sich ein.

Hier in dieser Videoserie zeige ich, wie man Lösungen für Prüfungsfragen generiert. Hier geht es um Personalabbau. Da steht also in einem Unternehmen ein ziemlich umfangreicher Personalabbau an. Mit anderen Worten: Da müssen recht viele Menschen entlassen werden. Das ist natürlich ein rechtliches Problem, aber es ist auch ein psychologisches Problem. Es ist natürlich vor allem für die betroffenen Mitarbeiter eine Belastung, aber auch für die Führungskräfte, die das umsetzen müssen. Und hier wird nun nicht nach den Mitarbeiter gefragt, sondern nach unterstützenden Maßnahmen für die Führungskräfte. Sie merken, dass ich mir das hier immer noch einmal hinschreibe, damit ich wirklich sicherstelle, dass ich die Aufgabe richtig verstanden habe und nicht irgendetwas beantworte, was für mich so ähnlich klingt und ich hinterher in das falsche Kästchen greife.

Also: unterstützende Maßnahmen für die Führungskräfte beim Personalabbau. Und ich habe schon gesagt: Personalabbau ist ein rechtliches Problem, ich muss also rechtlich alle Dinge richtig machen, und es ist ein psychologisches Problem. Ich kann die Führungskräfte also rechtlich und psychologisch unterstützen. Und wenn ich mir das klargemacht habe/ wenn ich mir die Handlungsaufforderung etwas zurechtgelegt habe, dann kann ich auch Lösungen generieren.

Für dieses psychologische Problem fällt mir Folgendes ein: Ich stelle den Führungskräften einen Coach oder mehrere Coaches zur Seite. Ein Coach ist ein persönlicher Betreuer. Man könnte auch sagen, dass er ein Psychotherapeut ist, aber Psychotherapeut klingt in Deutschland nicht gut. Es klingt sehr viel eleganter zu sagen, dass man einen Coach hat. Aber ein Coach ist jemand, der einen seelisch und geistig betreut. Und das ist eine sehr wirkungsvolle Maßnahme.

Dann könnte eine weitere unterstützende Maßnahme ein Arbeitsrechtexperte sein, denn wir können ja nicht davon ausgehen, dass jede Führungskraft alle Feinheiten des deutschen Kündigungsschutzrechts kennt, besonders wenn es sich – wie in diesem Fall –  um eine größere Personalabbaumaßnahme handelt. Also spielen möglicherweise auch Aspekte der Massen-entlassung nach Kündigungsschutzgesetz eine Rolle. Und das sind noch einmal besondere Dinge zu beachten und der Betriebsrat noch einmal besonders einzubeziehen. Und wir können nicht erwarten, dass jede Führungskraft das weiß. Ein Arbeitsrechtsexperte also. Das begründe ich natürlich immer, wenn es gefragt wird. Wenn nur nach „nennen“ gefragt wird, dann nenne ich nur, wenn nach „begründen“ oder „erläutern“ gefragt wird, dann erläutere ich das. Ich schreibe also das hin, was ich gerade gesagt habe.

Dann gibt es natürlich auch immer Seminare. Warum? Seminare passen immer, weil es heute zu allem Seminare gibt. Und ich könnte auch Gruppentreffen organisieren, also regelmäßige Treffen, wo die Führungskräfte sich treffen und untereinander austauschen; so eine Art Selbsttherapie/ so eine Art Selbsthilfegruppe. Das klingt alles etwas zynisch, weil sie nicht die Opfer sind, sondern die Täter, aber danach bin ich im Moment nicht gefragt, sondern ich werde nach unterstützenden Maßnahmen für die Führungskräfte und nicht für die entlassenen Mitarbeiter gefragt. Und da könnte auch das eine sinnvolle Maßnahme sein.

Okay, das war’s für dieses Video. Klicken Sie nun auf den Link unter dem Video. Warum? Sie erhalten Insiderinformationen. „Prüfung Personalfachkaufmann entschlüsselt“. Klicken Sie und tragen Sie sich ein.

Mein Name ist Marius Ebert. Vielen Dank!

 

 © Dr. Marius Ebert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.