Das Märchen von den Viren

Quelle: Telegram-Kanal von Traugott Ickerroth

Ergänzend dazu ein Nachdruck eines Telegram-Beitrages (Quelle: Telegram-Kanal Roland Gehlken):

“Ich weiss zwar nicht, was hier noch gerätselt wird, denn wer einen Virus benennt, der muss ihn beweisen, so einfach… Nichts Beweis, nix Virus, ausserdem VIRUS…der Name,…Erfindung der NWO, Plan uralt..also Manipulationsmassnahmen uralt.. Alle im medizinischen Bereich mit ABSICHT falsch geschult, so dass die natürlich von ihrer Annahme..von dem was sie lernten, als richtig ausgehen…

…und deshalb so militant sind, siehe die Mädels an den. Rezeptionen beim Arzt oder Krankenhaus..und junge Ärzte, sie sind im Studium mit Absicht auf die falsche Fährte gesetzt worden, damit dieser Schwachsinn da draussen jetzt möglich wurde. Den REST erledigten die vielen Panik machenden Spielfilme in denen Pandemien vorkamen. Auch genau das war Brainwashing ohne ENDE, Vorbereitung für deren Manipulationserfolg.

Netzfund: 

Dies schrieb ein Kommentator:  “Zu den “Viren” und zum “Corona-“Virus” kann ich folgendes sagen:

1. Virus = Eiweiskomplex + Nukleinsäure inklusive DNA /RNA – laut Definition.

1.1  Es gibt keinen. Es kann keinen geben – laut Definition. Die Größenverhältnisse beweisen, dass ein “Virus” kein Lebewesen sein kann und aus einem. Eiweiß inkl. Nukleinsäure NICHT existieren kann!

1.2  Ein Virus ist KEIN Lebewesen, da es kein Mitochondrium besitzt! Somit kann ein “Virus” selbst niemals mutieren!

2. Die Definitionen, Größen und Eigenschaften von “Viren” beweisen deren Nicht-Existenz in Form von biologischer Materie.

3. Die Größen von Viren werden mtr 30 – 300 nm angegeben;

= Größenordung des Molekular-Bereichs und ist der Grenzbereich zu den Atomen. Leben in Form von biologischer Masse kann im nm-Bereich NICHT existieren!

3.1 Die durch Nanotechnologien hergestellte Materie ist die einzige künstlich erschaffene Materie im nm-Bereich

= Grenzbereich über dem atomaren Bereich zur Quantenmechanik.

1 nm = 1 millionstel mm.

4. Eine biologische Materie kann in der Größenordnung zwischen 30 -300 NICHT existieren, da die Eiweiß-Moleküle weitaus größer sind wie jede andere Grundsubtanz einer biologischen Masse.

5. Ein sogenannter “Virus” kann folglich nur ein im Labor hergestellter Nano-“Roboter” / Nanit / ein Nanoteilchen sein mit bestimmten programmierten Eigenschaften! Mutationen sind nicht möglich.

6. Die kleinsten Lebewesen sind Bakterien. Sie besitzen ein Mitochondrion.

Größenvergleich:

Die Größe von Bakterien wird in Mikrometern angegeben. Ein Mikrometer (µm) = 1/1000 mm. Die meisten Bakterien haben einen Durchmesser von 0,5 bis 1 Mikrometer und eine Länge von 1 bis 5 Mikrometern.

7. Natürlich ist es möglich, im Labor Viren herzustellen die aus den beschriebenen Substanzen besteht.

Doch:

1. müssten diese 1000 mal größer sein.

2. müssten diese in sehr großen Mengen als Wolken direkt über der Bevölkerung versprüht werden, damit sie erkrankende Wirkungen erzielen!

8. Ich bin mir deshalb und aus anderen Hintergründen absolut sicher, dass nirgendwo ein “Virus” in irgendeiner Form mit der angegebenen Definition existiert.

Außerdem: die Natur generiert KEINEN Virus!     

Anmerkung des Einstellers :  Nur der Mensch entwickelte eine  giftigen “WIR-US” der für niX Verantwortung tragen will und für NiX persönliche unbegrenzte Haftung übernehmen will, für seine BLAUE VERSEUCHUNG , was dieser anrichtet und sich das auch noch sehr seht teuer bezahlen läßt, von den blauen ” WIR-US”-Verseuchten…ehe sie als ” LOST on SEA” deklariert werden. Typisch. Geschäft ist Geschäft. Wer liest schon tausende Seiten der einseitigen AGBs….

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.