Brainyoo: Lyncker/Schmidt, Strafantrag w/Betruges

Strafantrag wegen Betruges: Filip Lyncker u. Patrick Schmidt, Geschäftsführer der Brainyoo GmbH

Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden teilt das Aktenzeichen mit als: 5520 Js 39059/20

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit stelle ich Strafantrag wegen Betruges durch Filip Hannes Lyncker (geb. 29.08.1974), wohnhaft Wendelsteinstr. 50B, 65199 Wiesbaden OT Dotzheim und Patrick Schmidt, (geb. 08.04.1978), wohnhaft Ludwig-Gerhardt-Str. 10B, 65232 Taunusstein OT Bleidenstadt.. Beide fun-gieren als Geschäftsführer der Fa. Brainyoo, HRB 29162 Wiesbaden.

Filip Hannes Lyncker (Brainyoo): betrügerische Verlinkung

Zwischen mir und der Fa. Brainyoo besteht seit über 10 Jahren ein Kooperationsvertrag für den Verkauf von digitalen Lernkarten. Diese Lernkarten helfen Prüfungskandidaten, sich auf ver-schieden kaufmännische Abschlussprüfungen vorzubereiten.

Patrick Schmidt (Brainyoo): betrügerische Verlinkung

Die Fa. Brainyoo stellt eine digitale Plattform zur Verfügung auf der die von mir geschriebenen Lerninhalte in digitaler Form nutzbar sind. Einfach formuliert, liefere ich die Lerninhalte und die Fa. Brainyoo gibt diesen Inhalten die digitale Struktur. Der Nutzer kann mit diesen Karten z.B. inner-halb einer App auf dem Smartphone lernen.

Um dieser Produkte zu verkaufen, verlinke ich aus meinem Shop (www.spasslerndenk-shop.de) zum Brainyoo-Shop. Von jedem Verkauf erhalte ich eine Provision, die monatlich ausgezahlt wird. Seit Juli 2020 werden keine Provisionen mehr von Brainyoo gezahlt.

Im Juni 2020 haben Filip Lyncker und Patrick Schmidt diese meine Links zu meinen Produkten auf ihrer Plattform „gekapert“. Sie verlinken zu Konkurrenzprodukten, ganz offensichtlich, um mich um meine Provision zu betrügen.

Der Sachverhalt ist im beigefügten Affidavit noch einmal erläutert. Das Affidavit wurde sowohl Filip Lyncker und Patrick Schmidt unter Fristsetzung zugestellt mit der Möglichkeit dieses Affidavit durch Gegenaffidavit unter Strafbedrohung des Meineides zu widerlegen. Dies ist nicht erfolgt. Damit „steht“ mein Affidavit als unwiderlegtes Beweismittel und Faktum.

Ich bitte um Prüfung aller in Frage kommenden Straftatbestände und im Information über den Fortgang des Verfahrens.

Mit freundlichen Grüßen 

An: Staatsanwaltschaft Wiesbaden, Mainzer Straße 124, 65189 Wiesbaden

Anlage: Affidavit MJE-12092020-PSFL-AFF

Weitere Informationen über Brainyoo:

Brainyoo: Betrügerische Verlinkung

Brainyoo: Betrügerische Verlinkung von Patrick Schmidt, Filip Lynker (BrainYoo), Teil 1

Brainyoo: Betrügerische Verlinkung dauert an, Patrick Schmidt, Filip Lyncker, Teil 2

Brainyoo: U’ analyse: Umsatzeinbruch bei hoher Verschuldung

Brainyoo 2018, Bilanzanalyse: profitabel u. hoch verschuldet, Risiko hoch

Brainyoo 2020: dramatischer Umsatzeinruch bei hoher Verschuldung

Brainyoo 2020: rechtliche Fehlberatung, hohe Haftung

Brainyoo: Lyncker/Schmidt, Strafantrag wegen Betruges

Patrick Schmidt, Filip Lyncker: Strafantrag w/betrügerischer Verlinkung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.