3. Warnung von Beate Bahner an die Ärzte wegen Impfung

‼️  3. Warnung an Ärztinnen und Ärzte ‼️

“Als Fachanwältin für Medizinrecht und Fachbuchautorin muss ich erneut eine dringende Warnung an alle impfenden Ärztinnen und Ärzte aussprechen: 

🟥 Ärzte müssen die Corona-Impfungen sofort und bedingungslos einstellen, sie sind allesamt kontraindiziert. Corona verläuft nach richtiger Aussage des RKI zu 99 Prozent mild, nur 1 Prozent der infizierten Menschen entwickeln eine Lungenentzündung. Auch Lungenentzündungen sind bei richtiger Behandlung heilbar und damit kein Todesurteil. Das Todesfallrisiko für Corona liegt nachweislich bei maximal 0,2 % und ist damit minimal.   

🟥 Ärzte müssen das gravierende Risiko schwerer Impf-Nebenwirkungen und Todesfälle kennen. Ärzte müssen die Sicherheitsberichte des Paul-Ehrlich-Instituts und die Tagesreporte schwerwiegender Nebenwirkungen der Covid-Impfungen in Europa auf Basis der EMA-Daten kennen. Ärzte müssen darüber aufklären, dass es bereits 35 gemeldete schwere Krankheitsbilder gibt, 32 davon auch mit tödlicher Folge. 

🟥 Ärzte müssen alle Patienten über die enormen Risiken der beschleunigten und bedingten Zulassung und die fehlenden Langzeitstudien aufklären. Ärzte müssen wissen, dass für gentechnisch veränderte Impfstoffe grundsätzlich enorm strenge Sicherheitsvorkehrungen gelten. 

🟥 Ärzte müssen wissen, dass die EU mit der Verordnung 2020/1043 vom 15. Juli 2020 die Hersteller der Corona-Impfungen von allen Sicherheitsmaßnahmen befreit hat. Ärzte müssen ihre Patienten zwingend darüber aufklären, dass es folglich keinerlei Sicherheitsstudien für die Corona-Impfungen gibt und die Impfungen damit nicht ausreichend getestet sind.   

🟥 Ärzte müssen sich daran erinnern, dass bereits die Schweinegrippe entgegen der Medienpanik keine Pandemie war. Sie müssen wissen, dass die Schweinegrippe-Impfung Pandemrix erst nach vielen Monaten bei vielen jungen Menschen zur unheilbaren Schlafkrankheit Narkolepsie führte.  Ärzte müssen sich auch an die Contergan-Katastrophe erinnern. 

🟥 Ärzte müssen die Impfung angesichts des fatalen Nutzen-Risiko-Verhältnisses bei allen Menschen kategorisch und bedingungslos ablehnen. Sie riskieren andernfalls eine Vielzahl von Schadensersatzklagen, wenn sich bei ihren Patienten die Risiken der Impfung verwirklichen. 

🟥Dies gilt erst recht für hochbetagte und schwer erkrankte Menschen sowie für Schwangere und stillende Mütter: Diese waren niemals Teilnehmer einer Impfstudie, die Impfrisiken sind für diese besonders schutzbedürftigen Personengruppen niemals untersucht worden. 

Die Impfung ist absolutes Hochrisikogebiet für alle impfenden Ärzte! 

Verantwortungsvolle und redliche Ärzte werden mindestens fünf Jahre abwarten, bis aussagekräftige Langzeitstudien vorliegen. “

Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht 

Autorin des Buches „Corona-Impfung: Was Ärzte und Patienten unbedingt wissen sollten“

Mitglied der Anwälte für Aufklärung

Heidelberg, den 6. September 2021

Ergänzung: Zahlen vom Statistischen Bundesamt

Die Zahlen finden sich in dieser Übersicht auf Seite 65.

Allgemeiner Hinweis zum Urheberschutz: Der Inhalt ist Telegram entnommen. Wir gehen davon aus, dass Frau Beate Bahner an der Verbreitung interessiert ist und haben uns deshalb die Veröffentlichung erlaubt.

Sollten wir mit dieser Annahme falsch liegen, bitten wir um kurzen Hinweis.

Ein Gedanke zu „3. Warnung von Beate Bahner an die Ärzte wegen Impfung

  1. Christine Stark

    Bin im med. Bereich als DiaAss tätig und seit Coronabeginn, sprich dieser politisch gemachten Plandemie (siehe epid. Datenerhebung Prof. Luckhaus d. Nat. Akademie, die dieser dann nicht öffentlich machen durfte!! oder in Anbetracht Toteszahlen Grippe 2017/18, viel höher!!) aktiv als “kleine Nummer” dabei, hier Aufklärung in Form von Patientengesprächen, emails an ARD, ZDF, Politik, Kassenärztl. Vereinigung, Hausärzteverband, Krankenhaus, Ärzte… zu betreiben.

    Leider führt diese ängsteschürende Impfpropaganda der gleichgeschalteten Medien zu dieser Panik, der wissenschafltiche Diskurs mit wirklichen Experten wird verhindert, nur Impfbefürworter u. Panikmacher publiziert. Traurig auch, dass die gesamt Ärzteschaft nicht geschlossen gegensteuert (Nürnberger Kodex)!
    Schon Helmut Schmidt (bei Anne Will damals) u. Herr Westerwelle sprachen von einer Gefahr 2021, die nicht ein weiterer Weltkrieg wäre, sondern leise daher kommen würde… Diese Pandemie (Pandemiegrundlagen wurden 2009 geändert) brauchten sie halt, um sich eine Notzulassung f. dieses genbasierte Menschenexperiment zu erschleichen…

    Wirksame Therapie z.B Ivermectin durch EMA geblockt (Führungspos.wechsel! – jetzt ehemalige Pharmalobbyistin), auch Dr.Stöcker, immerhin klass.Impfstoff, der gute Antikörper bei kaum Nebenwirkungen schafft… Verschwiegen bzw. nur unzureichend bekannt gegeben werden die Nebenwirkungen und Todesfälle nach dieser sog. Impfung und diese Verbrecher machen nicht mal vor den Kindern halt! Die sog. Impfung wirkt nicht vor Übertragung, auch nicht vor Erkrankung, deshalb brauchen die jetzt einen Sündenbock, uns Ungeimpfte!!

    Kann´s nicht mehr hören “es lägen fast nur Ungeimpfte stationär, weil dies nicht so ist, ganz im Gegenteil, außerdem die Zählweise auch zu wünschen übrig lässt: 1xgeimpft u. 2xgeimpft+14 Tage, dann zählt man als ungeimpft, wenn man dann im KH verstirbt, zählt man als Coronatoter und nicht als Impftoter!! Manipulation u. Korruption, wo man nur hinsieht… Deshalb danke ich all den Menschen, die hier gute Aufklärungsarbeit leisten und sich nicht einschüchtern lassen! Also all meinen Dank an Sie Frau Bahner, machen Sie weiter, die Wahrheit wird siegen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.