Abschluss GuV-Konto Zusammenfassung

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=v77AQqEgl6k?rel=0&w=420&h=315]

Lernen mit dynamischen Lernsystemen (Abschluss GuV-Konto Zusammenfassung)

Willkommen zurück. Mein Name ist Marius Ebert, und wir sind im zweiten Kontenkreis, im Erfolgskontenkreis, Erfolgskonten, und wir fassen noch einmal zusammen, was wir gerade in der Übung gemacht haben.

Aufwands- und Ertragskonten werden über das GuV-Konto abgeschlossen (Abschluss GuV-Konto Zusammenfassung)

Alle Aufwands- und Ertragskonten werden über das GuV-Konto, das Gewinn- und Verlust-Konto abgeschlossen. Alle Aufwands- und Ertragskonten werden über das GuV-Konto abgeschlossen, das Grundprinzip der Buchungssätze, per GuV an alle Aufwandskonten, was dazu führt, das sie im GuV-Konto wieder auf der linken Seite auftauchen, ja, wir haben ja hier Soll und Haben. Per GuV bedeutet: Der Aufwand steht auf der linken Seite, per Ertragskonten an GuV bedeutet: Die Erträge stehen auf der rechten Seite. Das heißt wir haben folgende Konstellation: Wir haben hier auf der linken Seite unsere Aufwendungen, auf der rechten Seite unsere hoffentlich betragsmäßig größeren Erträge. Die mengenmäßige Struktur ist so, dass wir hier (im Soll) viele, viele Posten an Aufwand haben, hier (im Haben) relativ weniger an Ertrag, aber die Summen, um die geht es jetzt hier, sind rechts hoffentlich größer als links, so dass wir auf die wertmäßig größere Seite schauen, dass wir diese Summe ziehen, dass wir die Summe übertragen auf die wertmäßig schwächere Seite, dass wir den Saldo ziehen, und der Saldo ist unser G, unser Gewinn. Noch einmal der Trick: G, Gewinn, und G, hier unten der Saldo, stehen auf der gleichen Seite.

GuV-Konto wird über das EK-Konto abgeschlossen (Abschluss GuV-Konto Zusammenfassung)

Das Gewinn- und Verlustkonto wiederum wird über das Eigenkapitalkonto, das EK-Konto abgeschlossen. Das Eigenkapitalkonto ist das Bindeglied zwischen Erfolgs- und Bestandskontenkreis. Schauen wir also auf das Eigenkapitalkonto EK und spielen beide Fälle noch einmal durch. Wir wiederholen hier gerade, aber Wiederholen ist der Schlüssel für den Erfolg; Sie kennen das alles schon, was ich hier gerade mache, aber Wiederholung ist extrem wichtig. Soll und Haben nochmal alles korrekt bezeichnet. Das Eigenkapital, nehmen wir an, hat einen Anfangsbestand, hat einen Anfangsbestand, in beiden Fällen, und wenn wir jetzt einen Gewinn haben, dann landet der Gewinn hier auf der rechten Seite und erhöht entsprechend das Eigenkapital, und wenn wir einen Verlust hätten, würde der Verlust hier landen und entsprechend das Eigenkapital reduzieren. Also hier kommt der Gewinn hinzu, und hier der Verlust reduziert entsprechend das Eigenkapital, so dass der Endbestand an Eigenkapital hier dann entsprechend geringer ist. Aber auch das wissen und kennen Sie schon.

Lernen mit dynamischen Lernsystemen (Abschluss GuV-Konto Zusammenfassung)

 

 

© Dr. Marius Ebert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.