BrainYoo:Betrügerische Verlinkung von Patrick Schmidt, Filip Lynker (BrainYoo), Teil 1

Marius Ebert hier.

Wie Sie sehen, bin ich hier in meinem Shop spasslerndenk-shop.ch bzw. spasslerndenk-shop.de. Ich bin in einer Kooperation mit der Firma Brainyoo, und die Firma Brainyoo stellt das System für die Lenkarten zur Verfügung, deren Inhalte ich geschrieben habe.

Ich gehe jetzt mal auf die Rubrik „Lernkarten“ hier. Und da kommen wir zu einer Übersichtsseite. Das sind alles Lernkarten, die ich geschrieben habe. Und jetzt stellen wir gerade Folgendes fest: dass die Firma Brainyoo, die jetzt hier auch noch angezeigt ist als Kooperationspartner, dass die Folgendes gemacht hat: Die sind hingegangen, zum Beispiel beim Industriekaufmann, also überall dort, wo sie Wettbewerber haben, die auch dieses Produkt zur Verfügung stellen, z.B. Industriekaufmann, hier sind wir sind beim Industriekaufmann, geprüfter Industriekaufmann, und jetzt klicke ich auf das Produktbild, hat die Firma Brainyoo, wie man hier sieht, sobald sich die Seite aufgebaut hat, mit einem Konkurrenzprodukt verlinkt: Verlagshaus Zitzmann — Industriemeister, digitale Lernkarten für Industriemeister.

BrainYoo: verlinkt zu Konkurrenzprodukten trotz Kooperation

Das heißt: Obwohl die Firma Brainyoo sich in einer Kooperation mit mir befindet, nutzen sie meinen Traffik und meine Links in meinem Shop, um zu Konkurrenzprodukten zu verlinken. Und das ist mit Sicherheit strafbar.

Gehen wir nochmal zurück. Gehen wir, wo war ich gerade? Ich glaube, beim Industriefachwirt. Gehen wir mal zum Industriemeister. Gehen wir hier zu „Lernkarten Industriemeister Aluminium“ mal, weil es hier gerade das erste ist, und kommen wieder zu einer Verkaufsseite. Das sind alles meine Seiten hier. Und jetzt möchte ein Kunde das Produkt kaufen, klickt auf das Produktbild zum Beispiel, und kommt wieder bei Brainyoo hier oben zum Verlagshaus Zitzmann, also zu einem Wettbewerber von mir.

Patrick Schmidt, Filip Lyncker: kriminelle Aktivitäten

Die Firma Brainyoo mit ihren Geschäftsführern Patrick Schmidt und Filip Hannes Lyncker nutzt also meinen Shop und die Verlinkung in meinem Shop, um zu Konkurrenzprodukten zu verlinken.

Gehen wir zurück zur Übersichtsseite, zum Wassermeister – Wassermeister: Auch hier wieder: Verkaufsseite von mir, grafische Gestaltung, alles von mir bzw. meinem Grafiker. Hier ist das Produktbild. Und wir landen wieder bei DWA, offensichtlich ein Wettbewerber.

Das sind drei Beispiele dafür, dass die Firma Brainyoo in betrügerischer Absicht eine Verlinkung vorgenommen hat statt zu meinen Produkten zu Produkten von Wettbewerbern.

BrainYoo betrügt mich als Kooperationspartner

Nehmen wir noch ein Industriemeister-Beispiel. Ich habe ja vorhin nun hier „Aluminium“ angeklickt. Nehmen wir beliebig einen anderen, nehmen wir Mechatronik, IM heißt Industriemeister, IM Mechatronik. Wir klicken wieder auf das Produktbild und landen wieder hier bei Verlagshaus Zitzmann, also einem Wettbewerber.

Also es ist sehr eindeutig: Die Firma Brainyoo hat, ohne mit mir in irgendeiner Weise zu kommunizieren, meinen Shop und meinen Traffic und meine Links genutzt, um zu Produkten von Wettbewerbern zu verlinken, obwohl eine Kooperation und ein Vertrag mit der Firma besteht.

Das ist mit Sicherheit strafbar, und das wird mit Sicherheit auch zur Strafanzeige gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.