Fusionen, Vor- u. Nachteile

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Fusionen, Vor- u. Nachteile)

Unternehmenszusammenschlüsse, darum geht es in diesem Video, und gefragt ist nach Vorteilen und Nachteilen.

Vor- und Nachteile durch mehr Macht (Fusionen, Vor- u. Nachteile)

Also stellen wir uns wieder vor, der Prüfer fragt in der mündlichen Prüfung: „Sagen Sie mal, Unternehmenszusammenschlüsse – ist das eigentlich gut oder schlecht?“ Dann sagen Sie: „Sowohl als auch, das hat Vor- und Nachteile für eine Volkswirtschaft.“ Ja, das ist… oder auch „… für das das Unternehmen selber“. Auch das ist ja jetzt wieder nicht eingegrenzt. Und diese Nichteingrenzung ist im Grunde eine Hilfe.

Viele sehen das als mangelnde Hilfestellung, aber im Grunde ist es eine Hilfe, wenn man ein bisschen was weiß. Wenn also gefragt wird: „Was sind Vor- und Nachteile von Unternehmenszusammenschlüssen?“, könnte man das aus Sicht des Unternehmens beantworten, das dann neu entsteht durch den Zusammenschluss. Man kann es auch aus volkswirtschaftlicher Sicht betrachten. Eins vielleicht noch kurz vorweg: Wir sprechen hier auch von Fusionen, Fusionen. Also: Was sind Vor- und Nachteile einer Fusion? Zwei Unternehmen verschmelzen, schließen sich zusammen.

Und jetzt kann man tatsächlich mal hingehen und sagen: Welche Vorteile hat das neu entstehende, fusionierte Unternehmen.

→ Zum Beispiel mehr Produktivität: Weil vielleicht die Produktionsanlagen hier zusammenkommen und einfach mehr Produktionsanlagen zur Verfügung stehen. Achtung: Das muss natürlich kompatibel sein, sonst gilt das hier wieder nicht.

→ Geringere Kosten pro Stück: Das ergibt sich im Grunde aus dem ersten, aus der höheren Produktivität ergibt sich möglicherweise, dass die Kosten pro Stück sinken, ja, höherer Output bei gleichen Fixkosten, Fixkostendegression, Erfahrungskurveneffekt ist hier das Stichwort.

→ Dann: größere Kapitalbasis: Dieses neu entstehende Unternehmen hat eine größere Kapitalbasis als die beiden kleineren vor der Fusion.

→ Und vor allem: eine bessere Markposition.

Ja, Sie sehen: Ich habe die Frage nach den Vorteilen aus Sicht des Unternehmens beantwortet, also eine betriebswirtschaftliche Sicht eingenommen.

Bei den Nachteilen nimmt man nun tatsächlich traditionell eine volkswirtschaftliche Sicht ein und spricht von

→ Einschränkung des Wettbewerbs: Vorher waren dort zwei Unternehmen, in Konkurrenzsituation, jetzt ist nur noch ein Unternehmen da. Einschränkung des Wettbewerbs.

→ Eventuell überhöhte Preise: Weil dieses eine Unternehmen viel mehr Marktmacht hat, diese überhöhten Preise durchzusetzen.

→ Machtmissbrauch

Und das ist der Nenner, auf den man das alles bringen kann: Die Vorteile lassen sich im Grunde in einem Wort zusammenfassen, nämlich mehr Macht. Mehr Macht ist ja nicht an sich schlecht, ja, mehr Macht durch mehr Kapital, durch mehr Produktivität, durch eine bessere Marktposition, und hier die Nachteile lassen sich auch auf den Nenner bringen: Machtmissbrauch.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Fusionen, Vor- u. Nachteile)

Im Übrigen glaube ich, dass, wer in die Hölle will, nur einen Fernlehrgang zu buchen braucht. Wollen Sie hingegen lernen ohne zu leiden, dann klicken Sie mal auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.