Aufzinsungsfaktor

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=3s_I-v0BStU?rel=0&w=420&h=315]

Lernen ohne Leiden (Aufzinsungsfaktor)

Hallo, herzlich willkommen. Mein Name ist Marius Ebert, und in diesem kleinen Video geht es um den Aufzinsungsfaktor. Aufzinsungsfaktor.

Und dieser Aufzinsungsfaktor ist sehr wichtig im Rahmen der dynamischen Investitionsrechnung. Es gibt weitere Videos mit den anderen Faktoren Rentenbarwertfaktor, Rentenendwertfaktor und so weiter.

Formel zur Berechnung (Aufzinsungsfaktor)

Und dieser Aufzinsungsfaktor lautet:

qn

Jetzt müssen wir zunächst mal klären, was das hier heißt:

  • n“ steht für die Jahre oder die Perioden. Das heißt, wenn wir sagen: „Wie viel sind tausend Euro in fünf Jahren wert?“, dann ist n 5.
  • Und „q“, das ist 1+i. Und „i“ wiederum ist der Prozentsatz, der angesetzt wird. Wenn wir also die Frage haben „Wie viel sind, sagen wir, tausend Euro in fünf Jahren wert?“, dann können wir die Frage nicht beantworten ohne Zinssatz, zum Beispiel 10 Prozent. Dann ist i – und jetzt bitte gut aufpassen! – bei 10 % ist i 0,1. Bei 5 Prozent ist i 0,05. Also das hier ist dann das „i“. Und das entsprechende „q“ ist dann 1+i, das heißt wenn i 0,1 ist und q ist 1+i, ist q 1,1. Und im zweiten Fall ist q 1,05. Ja? Bei 6 % wäre i 0,06 und q 1,06.  Bei 8 % wäre i 0,08 und q 1,08.

Ich denke, das Prinzip ist klar.

Zahlenbespiel (Aufzinsungsfaktor)

So, jetzt schauen wir uns wie immer noch ein kleines Zahlenbeispiel an. Nehmen wir also ruhig die Frage: „Wie viel sind 1.000 Euro in 5 Jahren wert bei 10 % Zinsen?“

Also: 1.000*qn, und in dem Fall ist q 1,1 – 10 %, 1,15.

Und das ist, wenn wir das eintippen in unseren Taschenrechner, sind das 1.610 Euro und 51 Cent.

A propos eintippen: Die entsprechende Taste auf dem Taschenrechner ist die sogenannte Exponentialtaste yx, bei manchen Modellen auch xy, oder bei wieder anderen Modell ist das so ein Dach (^), ja, das sieht dann etwa so aus. Das ist die so genannte Exponentialtaste, mit der wir das hier bewältigen.

Also das kommt raus: Mit tausend Euro zu zehn Prozent für fünf Jahre anlegen und natürlich mit Kapitalerhaltung, das heißt das sind nicht nur die Zinsen, sondern das ist die Gesamtsumme, die wir nach fünf Jahren sozusagen abheben können, also da sind die tausend Euro natürlich mit drin, das stellt diese „1“ hier sicher, ja, 1.000*1,1 stellt sicher, dass das Kapital immer sozusagen mitgeschleppt wird.

Das war’s.

Lernen ohne Leiden (Aufzinsungsfaktor)

Ausführliches zu vielen Themen der Betriebswirtschaftslehre, auch zur dynamischen Investitionsrechnung, auch zur statischen Investitionsrechnung unter www.spasslerndenk-shop.de.

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank.

 

© Dr. Marius Ebert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.