1. Gossensche Gesetz Volkswirtschaftliche Theorie

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=yaWMY_Eq_kQ?rel=0&w=420&h=315]

Schnell-Lern-Methode (1. Gossensche Gesetz Volkswirtschaftliche Theorie)

Hallo und herzlich Willkommen. Mein Name ist Marius Ebert, und in diesem kleinen Video möchte ich mal eingehen auf das erste Gossensche Gesetz nach dem berühmten Ökonom Gossen, deswegen Gossensches Gesetz, und das ist das Gesetz vom abnehmenden Grenznutzen.

Was ist Grenznutzen? (1. Gossensche Gesetz Volkswirtschaftliche Theorie)

Müssen wir zunächst mal den Begriff Grenznutzen klären. „Grenz“, das Wort bedeutete in der Wirtschaftswissenschaft immer „zusätzlich“ – zusätzlich, also wenn man ein zusätzliches Produkt zum Beispiel produziert, sind die zusätzlichen Kosten für dieses zusätzliche Stück die Grenzkosten. Hier haben wir Grenznutzen, und der „Nutzen“ ist ein sehr allgemeiner Begriff, der immer individuell definiert wird, weil Nutzen für jeden Menschen ein bisschen anders sein kann.

Gesetz vom abnehmenden Grenznutzen? (1. Gossensche Gesetz Volkswirtschaftliche Theorie)

So, was ist nun das Gesetz zum abnehmenden Grenznutzen? Nehmen wir mal an, wir haben hier (auf der waagerechten, x-Achse des Koordinatensystems) die Stücke x, die wir von einer Süßigkeit konsumieren, und wir haben hier (auf der senkrechten, y-Achse des Koordinatensystems) den individuell definierten Nutzen. Und jetzt nehmen wir an, wir konsumieren ein erstes Stück von einer Süßigkeit, dann haben wir einen sehr hohen in Nutzen für dieses erste Stück, das ist so von 0 sozusagen zusätzlich 1 dazu, ein sehr hoher Grenznutzen.

Wir konsumieren ein zweites Stück, und der Nutzen steigt immer noch. Nur der Zuwachs, den wir von hier nach hier haben und  den wir von hier nach hier haben, wird geringer.

Wir konsumieren ein drittes Stück, und der Zuwachs  wird, steigt wiederum, aber wird geringer, und so haben wir dann, wenn wir das hier verbinden, einen abnehmenden Grenznutzen, bis wir irgendwann mal eine Sättigung haben und wir von der Süßigkeit so die Nase voll haben, dass uns ein zusätzliches Stück gar nicht mehr schmeckt.

Das ist also das erste Gossensche Gesetz, das Gesetz vom abnehmen Grenznutzen, wenn man ein bestimmtes Produkt Stück für Stück sozusagen konsumiert.

Ja, das war‘s schon. Es gibt noch ein zweites Gossensches Gesetz, auf das wir in einem späteren Video eingehen.

Schnell-Lern-Methode (1. Gossensche Gesetz Volkswirtschaftliche Theorie)

Wenn Sie sich für mich und meine Schnell-Lern-Methode interessieren, ich bin Schnell-Lern-Spezialist.

Schauen Sie mal auf www.spasslerndenk-shop.de.

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank

 

© Dr. Marius Ebert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.