Nabenhauer, Robert: die 12,5 Mio EURO-Lüge, Teil 2 (dreistere Version)

                                           Zwei Varianten der 12,5 Mio EUR-Lüge

Robert Nabenhauers 12,5-Mio-EURO-Lüge begegnet uns im Netz in zwei Varianten. Einmal sagt Robert Nabenhauer, (a) er habe "zuletzt", also 2010, mit der Nabenhauer Verpackungen "mehr als 12,5 Mio EURO" umgesetzt. Auf seiner Website heißt es hingegen, (b)  "Innerhalb von vier Jahren konnte Nabenhauer den Umsatz des Unternehmens  auf über 12,5 Millionen Euro pro Jahr steigern." (Zitiert aus Robert Nabenhauers Selbstdarstellung, Kursivsetzung von mir.)

Auf die Darstellung unter (a) bin ich hier ausführlich eingegangen: Robert Nabenhauer: die 12,5 Mio EURO-Lüge.

                                                Die dreistere Version dieser Lüge

In diesem Beitrag geht es um die unter (b) dargestellte – noch dreistere –  Variante dieser Lüge. "Innerhalb von vier Jahren" heißt dann doch wohl, dass bei der im Jahre 2004 gegründeten "Nabenhauer Verpackungen" dieser Umsatz im Jahr 2007 spätestens erreicht wurde, denn dann sind wir noch "innerhalb von vier Jahren", wie von Robert Nabenhauer dargestellt.

Und noch eine Aussage Nabenhauers müssen wir mit einbeziehen. Robert Nabenhauer schreibt in seiner Selbstdarstellung weiter unten, dass die Nabenhauer Verpackungen eine durchschnittliche Umsatzsteigerung von 30 Prozent jährlich verzeichnen konnte.

Nun, wenn man nach 4 Jahren bei 12,5 Mio Umsatz landen will und dabei eine durchschnittliche Umsatzsteigerung von 30% jährlich verzeichnet haben will, dann muss man mit rund 5,7 Mio EURO "aus dem Stand" starten, also schon im ersten Jahr 5,7 Mio EURO Umsatz erreicht haben. Mit dieser Annahme bilden wir Spalte (2) der gleich folgenden Tabelle.

Nabenhauer, Robert

                                       Hier die offiziellen Gewinn- bzw. Verlustzahlen

Und hier nun die offiziellen Jahresüberschüsse bzw. Jahresfehlbeträge der Nabenhauer  Verpackungen lt. elektronischem Bundesanzeiger: (Wer es nachprüfen möchte: 1. www.bundesanzeiger.de, 2. Nabenhauer Verpackungen als Suchbegriff  eingeben, 3. Rechnungslegung/Finanzberichte auswählen). Die Umsätze  sind dort nicht ersichtlich, das die Nabenhauer Verpackungen von der Möglichkeit Gebrauch gemacht hat, einen verkürzten Jahresabschluss ohne Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) einzureichen. Vereinfacht gesagt ist der Jahresüberschuss das, was übrig bleibt, nachdem man vom Umsatz die Aufwendungen abegzogen hat. Sind die Aufwendungen größer als der Umsatz, dann ergibt sich ein Jahresfehlbetrag.

Diese offiziellen Zahlen aus dem elektronischen Bundesanzeiger übertragen wir in Spalte (3) unserer Tabelle:

 Nabenhauer Verpackungen Jahresüberschuss/-fehlbetrag lt. Bundesanzeiger

(1)

Jahre

    (2) Umsatz lt. obiger Annahme

(3) Jahresüberschuss/-fehlbetrag

2010    +79.600
2009   +16.400
2008   +37.700
2007 12.522.900 +74.500
2006 9.633.000 – 63.538
2005 7.410.000 – 85.698
2004 5.700.000 nicht bekannt

Und nun sieht man klar: Robert Nabenhauer lügt und zwar dreist. Er lügt sich in eine völlig andere Dimension, als die Zahlen in Spalte (3) ausweisen. Bei diesen Jahresüberschüssen/-fehlbeträgen (laienhaft "Gewinnen u. Verlusten") hat die Nabenhauer Verpackungen nach meiner Einschätzung pro Jahr einen Betrag umgesetzt, der maximal zwischen 300.000 und 500.000 EUR lag, eher weniger.  Das bedeutet: 12 Mio EUR oder mehr hat Nabenhauer also einfach dazu gelogen.

                               2007: Gewinn 74.500 EUR bei 12,5 Mio EUR Umsatz ???

Schauen wir auf das Jahr 2007. Dies ist das Jahr, in dem Robert Nabenhauer ja in der dreisteren Variante seiner Lüge die 12,5 Mio Umsatz erreicht oder sogar überschritten haben will. In diesem Jahr beträgt der Gewinn knapp 74.500 EUR.  Es ist das erste Jahr, in dem überhaupt ein Gewinn erzielt wird. Wir sprechen bei der Nabenhauer Verpackungen von einer Vermittlungsagentur für Wurst- und Käsefolien, also nicht etwa von einem Produktionsbetrieb. Knapp 74.500 EUR Gewinn bei 12,5 Mio EUR Umsatz???. Sein Aufwand müsste bei mehr als 12,42 Mio EUR gelegen haben! So viel Aufwand kann selbst der unfähigste Unternehmer nicht erreichen, zumal Nabenhauer behauptet, er habe 12,5 Mio EUR Umsatz mit nur zwei Teilzeitkräften bewältigt. Nabenhauer schreibt wörtlich über sich:

…"gelang es ihm mit seinem Verpackungsunternehmen einen Jahresumsatz von 12,5 Millionen Euro zu erzielen. Dafür benötigte er lediglich vier Jahre Zeit und hatte nur zwei Teilzeitkräfte zu seiner Unterstützung…"

Nabenhauer, Robert

(Quelle der Abbildung: http://nabenhauer-consulting.com/fakten/erfahren-sie-in-einem-coaching-der-nabenhauer-consulting-wie-sie-ihre-vertriebsanbahnung-automatisieren/)

Die Umsatzrendite betrüge in diesem Fall knapp 0,6 Prozent, was bedeutet, dass von 100 EUR Umsatz rund 60 Cent an Gewinn übrig geblieben wären. Da dies alles nicht zusammenpasst, folgt daraus: der Umsatz ist erlogen.

                              2006: Verlust 63.538 EUR bei 9,63 Mio EUR Umsatz ???

Schauen wir auf das Jahr 2006. Robert Nabenhauer will hier bereits 9.633.000 EUR umgesetzt haben, denn im Folgejahr will er ja  – bei 30% Umsatzsteigerung – bei 12,5 Mio EUR gewesen sein. Diesen angeblichen 9,63 Mio stehen aber 63.538 EUR Verlust gegenüber. Der Aufwand müsste also bei rund 9.7 Mio EUR gelegen haben. Der "nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag" (dazu gleich mehr) beträgt im Jahr 2006 124.000 EUR und macht damit zwei Drittel der Bilanzsumme dieses Jahres aus. 

Im Jahr 2005 stehen angeblichen 7,41 Mio EUR Umsatz lt. Tabelle ein Verlust von knapp 86.000 EUR gegenüber. Nabenhauers Vermittlungsagentur für Verpackungen hat also entweder 2005 einen Aufwand von rund 7,5 Mio EUR produziert und müsste den Aufwand von 2005 auf 2006 um knapp 30 % Prozent gesteigert haben. Nur so kommt man von den behaupteten Umsatzzahlen auf den entsprechenden Gewinn (2007) bzw. Verlust (2006).  Oder: auch hier sind die Umsatzzahlen dreist gelogen!

                                         Kumulierter Verlust (!) über 7 Jahre

Zu seinen Gewinnen sagt Nabenhauer weit weniger, als zu seinen angeblichen Umsätzen, aber man findet die Aussage, er wollte als "Vollblutunternehmer die Gewinne weiter steigern". Nun, auch hier wirken die offiziellen Zahlen des elektronischen Bundesanzeigers über die Nabenhauer Verpackungen ausgesprochen ernüchternd. Wenn wir für 2004 (Zahlen hier nicht verfügbar) die Annahme treffen, dass ein Verlust in Höhe des Folgejahres 2005 gemacht wurde, also rund -86.000 EUR, dann kommt Robert Nabenhauer in 7 Jahren auf einen  kumulierten Verlust nämlich – 26.000 EUR. Anders formuliert: Über 7 Jahre aufsummiert, hat die Nabenhauer Verpackungen einen Verlust von 26.000 EUR gemacht.

                                           "Gewinne weiter gesteigert ???"

Und auch von "Gewinn weiter steigern" sieht man bei den obigen offiziellen Zahlen wenig. Die ersten Jahre sind Verlustjahre, 2007 wird erstmals ein Gewinn gemacht, dann sinkt der Gewinn von 2007 auf 2008 um fast 50 Prozent und von 2008 auf 2009 noch einmal um mehr als 56 Prozent. Erst von 2009 auf 2010 sehen wir zum ersten und einzigen Mal in den 7 Jahren tatsächlich eine Gewinnsteigerung, ausgehend von einer lächerlich kleinen Ausgangsgröße von nur 16.400 EUR im Jahr 2009.

Nabenhauer, Robert

Robert Nabenhauer erzählt also viel über seine angeblich so erfolgreiche Vergangenheit als geschäftsführender Gesellschafter der Nabenhauer Verpackungen. Was davon zu halten ist, haben wir gesehen. Nabenhauer hat das Unternehmen jedoch bereits im Jahre 2010 verlassen und im Februar 2010 die Nabenhauer Consulting GmbH in der Schweiz gegründet.

                    Nachfolgeunternehmen Nabenhauer Consulting GmbH pleite

Es wäre also interessant, etwas über die gegenwärtigen Erfolge des Robert Nabenhauer mit der Nabenhauer Consulting GmbH zu erfahren. Hier hört man allerdings von Nabenhauer auffallend wenig. Für die Nabenhauer Consulting erzählt Nabenhauer nichts über angeblich erzielte Umsätze….

Aber auch hier lohnt sich die Recherche in offiziellen Quellen, diesmal im Schweizer Bundesanzeiger. (Klicken und "Nabenhauer" in das Suchfenster eingeben).

Und zwar: Die Nabenhauer Consulting GmbH ist pleite. Am 28.05.2014 wurde das Konkursverfahren eröffnet und am 17.06.2014 mangels Masse eingestellt. Die Gesellschaft "Nabenhauer Consulting GmbH" wurde am 30.09.2014 von Amts wegen gelöscht.

Und noch einmal: der Blick auf die offiziellen Zahlen der Nabenhauer Verpackungen

Aber gehen wir zurück zur Nabenhauer Verpackungen GmbH. Hier noch die Bilanz der Nabenhauer Verpackungen zum 31.12.2007, also die Bilanz des Jahres, in dem Nabenhauer 12,5 Mio EUR umgesetzt haben will (Quelle: www.bundesanzeiger.de):

Nabenhauer, Robert

Schauen wir zunächst auf die Bilanzsumme. Die Bilanzsumme ist ein relativ guter Indikator für die Dimension, in der sich der Umsatz des Unternehmens bewegt, insbesondere bei einem Dienstleister mit wenig Anlagevermögen. Die Bilanzsumme der Nabenhauer Consulting zum 31.12.2007 beträgt rund 122.000 EUR, also niedrig sechsstellig.  Diese Bilanzsumme passt nicht zu einem achtstelligen Umsatz, sie ist nach meiner Einschätzung für 12.5 Mio EUR Umsatz viel zu gering.

                                             Verlustvortrag von 149.000 EUR

Weiterhin schiebt das Unternehmen "Nabenhauer Verpackungen" einen Verlustvortrag aus Vorjahren vor sich her in Höhe von rund 149.000 EUR. Und: Auf der Aktivseite der Bilanz steht unter Punkt D. ein "Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag" von 49.652,31 EUR.

Betrachten wir zunächst den Verlustvortrag. Nach Nabenhauers Angaben (30% Umsatzsteigerung jedes Jahr, 12,5 Mio EUR Umsatz am Ende des vierten Jahres) betrug der aufsummierte ("kumulierte") Umsatz in den ersten 4 Jahren rund 35,2 Mio EUR. In Worten: mehr als fünfunddreißig Millionen EUR. Wie kann es dann sein, dass das Unternehmen – bezogen auf den gleichen Zeitraum – einen Verlustvortrag von 149.000 EUR ausweist? Dies geht nur, wenn man über 5 Jahre mehr als 35,3 Mio Aufwand produziert, was ein Beleg völliger unternehmerischer Inkompetenz wäre. Und so greift auch hier wohl wieder die zweite Erklärung: Die Umsätze sind erlogen.

Kommen wir nun zu Punkt D. auf der Aktivseite der obigen Bilanz:

  12,5 Mio EUR Umsatz bei einem nicht durch Eigenkaptal gedeckten Fehlbetrag von 49.652 EUR ???

Was heißt das? Es bedeutet, dass das Eigenkapital des Unternehmens durch Verluste bereits komplett aufgebraucht ist. Das Unternehmen hat nur noch Schulden, wobei die Schulden um eben jene 49.652,31 EUR höher sind als die Vermögenswerte, so dass man auch sagen kann, dass das Unternehmen 46.652 EUR mehr Schulden als Vermögenswerte hat.

Im Vorjahr betrug dieser nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag 124.000 EUR und machte ein Drittel der Bilanzsumme aus. Während Nabenhauer auch für diese Jahre schon Millionenumsätze behauptet (siehe obige Tabelle)  hatte die Gesellschaft in Wirklichkeit  in den Jahren 2004 und 2005 das Eigenkapital durch Verluste  bereits komplett aufgebraucht und  im im Jahr 2006 bereits rund 124.000 EUR mehr Schulden als Vermögenswerte.  Zur Erinnertung: Für 2006 behauptet Nabenhauer, rund 9,6 Mio EUR umgesetzt zu haben.

Und im Folgejahr 2007 will Robert Nabenhauer 12,5 Mio EUR Umsatz erzielt haben? Mit zwei Teilzeitkräften?  Ja nee, Herr Nabenhauer, is’ klar…..

Anmerkung:

Vor Veröffentlichung dieser Beiträge habe ich Robert Nabenhauer ("Kommuniziere immer ehrlich und direkt") vielfach per Email und auch per Brief gebeten, zu den oben dargestellten Sachverhalten Stellung zu nehmen. Robert Nabenhauer ("Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig") hat nie geantwortet….

Bildnachweis: fotolia

Nabenhauer, Robert: Konkurs der Nabenhauer Consulting GmbH

Nabenhauer Consulting GmbH: pleite

Nabenhauer, Robert und sein Zombie-Unternehmen

Nabenhauer, Robert: seine Umsatzlügen

Nabenhauer, Robert: die 60 Mio EUR Lüge

Nabenhauer, Robert: die 12,5 Mio EUR Lüge

Nabenhauer, Robert: die 12,5 Mio EUR Lüge (dreistere Version)

Nabenhauer, Robert: die 10 Mio EUR Lüge für 2007

Nabenhauer, Robert: die Täuschung über seine Auszeichnungen

 Nabenhauer, Robert: die Lüge vom "Großen Mittelstandspreis 2008"

Nabenhauer, Robert: der ominöse "Webbo Award"

Nabenhauer, Robert: der ominöse "Awards-tk in Gold" (Steigerung!)

Nabenhauer, Robert: die Täuschung mit dem Industriepreis 2008

Nabenhauer, Robert: die dreifache Täuschung mit der ISO-Zertifizierung

Nabenhauer, Robert: der Bluff mit dem Fairness-Siegel

Nabenhauer, Robert: die Lüge vom TomY-Award in Gold für 2008

Nabenhauer, Robert: zur Person

Robert Nabenhauers peinliche Marketing-Floskeln

Robert Nabenhauer und die Ehrlichkeit

Robert Nabenhauer ein Experte?

Die Xing-Drücker (Beitrag von Jens Arne Männig)

 Robert Nabenhauer, Professor Jörg Knoblauch und der Temp-Award-Skandal

Nabenhauer, Robert, der Skandal um den Temp Award 2010, Teil 1

Nabenhauer, Robert: der Skandal um den Temp Award 2010, Teil 2

Nabenhauer, Robert: der Skandal um den Temp Award 2010, Teil 3

Nabenhauer, Robert: Quellen für offizielle Zahlen

Nabenhauer Verpackungen GmbH: hier erhält man offizielle Zahlen im elektronischen Bundesanzeiger. Diese Zahlen sind von Steuerberatern/Wirtschaftsprüfern ermittelt. Die Jahresabschlüsse müssen dort eingereicht werden, allerdings verkürzt und zeitverzögert: http://www.bundesanzeiger.de, dann "Nabenhauer Verpackungen" in das Suchfenster als Suchbegriff eingeben und "Rechnungslegung/Finanzberichte" auswählen.

Nabenhauer Consulting GmbH: da diese Gesellschaft bis zu Ihrem Konkurs in der Schweiz registriert war, muss man zum Schweizer Bundesanzeiger gehen: http://www.monetas.ch. Dann gibt man "Nabenhauer" in das Suchfenster ein. Dann erfährt man: Nabenhauer Consulting GmbH: Konkurseröffnung: 28.05.2014, Konkurseinstellung: 17.06.2014.  Für den 03.10.2014 liest man: Die Gesellschaft wird gemäss Art. 159 Abs. 5 lit. a HRegV von Amtes wegen gelöscht. Tagebuch Nr. 8870 vom 30.09.2014.

Nabenhauer, Robert: Umgang mit dem Kunden (eine Fallstudie)

Robert Nabenhauer stellt Strafanzeige wegen angeblicher Nötigung

Vom Kunden zur Strafanzeige        Teil 1,          Teil 2,        Teil 3,           Teil 4 

Teil 5       Teil 6

Offene Briefe wegen Nabenhauers’ Falschaussage(n)

Sven Platte,     Devan Novakovic    Thomas Klußmann

Martin Geiger    Thomas Heinlein  Sebastian Czypionka

Experto.de

Nabenhauer, Robert: Stand der "Bereinigungsarbeiten"

Zahl der Blogger/Youtuber, die ihren Beitrag gelöscht haben: 6

Zahl der Blogger/Youtuber, die die Formulierung geändert haben: 2

Zahler der Blogger/Youtuber, die nichts gemacht haben: 4

Zahl der Blogger/Youtuber, die sich bei Ihren Lesern/Nutzern entschuldigt haben: 0

Kommentar verfassen