Schlagwort-Archive: Kostenvergleichsrechnung

Kostenvergleichsrechnung, Ermächtigungsinstrument

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Kostenvergleichsrechnung, Ermächtigungsinstrument)

Hallo und herzlich willkommen. Mein Name ist Marius Ebert. Und ich greife mal ein Instrument aus der statischen Investitionsrechnung hier auf, nämlich die Kostenvergleichsrechnung, und möchte Ihnen mal zeigen, wie meine Methode funktioniert, die Ihnen zeigt, wie Sie hier vorgehen müssen. Denn das ist das Entscheidende: Sie sitzen in einer Prüfung, da steht Kostenvergleichsrechnung, da müssen Sie wissen, was Sie machen sollen.

Tabelle als Ermächtigungsinstrument (Kostenvergleichsrechnung, Ermächtigungsinstrument)

Ihr Ermächtigungsinstrument ist eine Tabelle.

Das heißt: Ihre erste Aktion ist das Zeichnen einer Tabelle, und zwar nach folgendem Prinzip:

  • spaltenweise stehen die Alternativen. Meistens sind es zwei. Wenn es ine dritte gibt, machen Sie eine Spalte daneben, kein Problem.
  • Und zeilenweise stehen die Kostenarten. Und zwar gewöhnen wir uns gleich eine Strukturierung an in KFix und kv (k variabel). Meistens gibt es nämlich noch weitere Aufgabenteilen b) oder c), wo man das gut brauchen kann. KFix und k variabel.

Und dann schreiben wir hier die Kostenarten hin in Zahlen, addieren das Ganze auf, das heißt: Hier unten steht eine Summe der Kosten, und wir entscheiden uns für die kleinere Summe, das heißt: die Alternative mit den geringeren Kosten.

Jetzt gibt es hier bei den fixen Kosten zwei kleine Schwierigkeiten:

  • das erste sind die kalkulatorischen Abschreibungen,
  • und das zweite sind die kalkulatorischen Zinsen.

Die kalkulatorischen Abschreibungen berechnet man, indem man die Anschaffungs- Auszahlungen nimmt, A0, oder – Achtung! – den Wiederbeschaffungswert. Wir sind ja hier im weitesten Sinne in der Kostenrechnung. Also wenn Sie zwei Werte angeboten bekommen in der Aufgabenstellung, nehmen Sie den Wiederbeschaffungswert, minus dem Restbuchwert, den man auch nennt Restverkaufserlös oder Liquidationserlös, dividiert durch die Jahre der Nutzung. Das ist das lineare Verfahren. Damit haben Sie den Abschreibungsbetrag, den Sie dann hier einsetzen.

Und das zweite sind die kalkulatorischen Zinsen. Und die kalkulatorischen Zinsen rechnen Sie in der Kostenvergleichsrechnung, das ist ein statisches Verfahren, sehr einfach: Sie rechnen den Ausgangswert am Anfang des Jahres, das ist wieder A0, plus den Wert am Ende des Jahres, das ist der Restbuchwert, durch zwei. Dann haben Sie das durchschnittlich gebundene Kapital. Das multiplizieren Sie mit dem Zinssatz, haben den Euro-Betrag, den Sie wiederum dann hier unter 2 einsetzen.

Das sind die beiden einzigen kleinen Probleme in der Kostenvergleichsrechnung.

Überlegen Sie, ob Sie diese Rechnung in der Tabelle machen, dann brauchen Sie mehr Platz, oder auf einem separaten Blatt.

So, das ist das Lösungsverfahren, das sind die Aktionen, die Sie sicher zur Lösung führen.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Kostenvergleichsrechnung, Ermächtigungsinstrument)

Wenn Sie das interessiert, wenn Sie mehr darüber wissen wollen, wenn Sie sich verbessern wollen, wenn Sie Ihre Lernzeit vor allem verkürzen wollen, mehr Zeit haben wollen für andere Dinge, die vielleicht Ihnen mehr Spaß machen, schauen  Sie unter www.spasslerndenk-shop.de.

Mein Name ist Marius Ebert. Ich bin Experte für leichtes und schnelles Lernen.

Dankeschön.

© Dr. Marius Ebert

 

Mind Map: Kostenvergleichsrechnung Marius Ebert’s Spaßlerndenk-Methode

Hier die gewünschte Mind Map zur Kostenvergleichsrechnung:

Kostenvergleichsrechnung

Fachliche Begleitung durch Dr. Marius Ebert bei Projektarbeit, Fachgespräch, Prüfungs- und Examensvorbereitung.

Bis zum nächsten Mal, viele Grüße

 

Marius Ebert

Folgen Sie Marius Ebert bei Twitter

535-03

 

Blockade in der schriftlichen Prüfung? Hier ist die Lösung!

Haben Sie schon einmal wie gelähmt in einer schriftlichen Prüfung gesessen? Haben Sie gespürt, wie wertvolle Zeit verstrich, Sie aber völlig blockiert waren? Ja?

Hier kommt zunächst die Kurzanalyse des Grundes und dann die Lösung. Woran lag es? Denken blockiert, Handeln befreit! Sie haben gedacht, statt gehandelt!

Lösung: Handeln, statt denken! Die Gedanken folgen Ihren Handlungen, also handeln Sie und zwar zielgerichtet. Die folgende Mind Map zeigt Ihnen unter dem Ast "Aktionen", wie Sie Aufgaben zur Kostenvergleichsrechnung zum Betriebswirt/in IHK durch richtiges Handeln lösen.

Kostenvergleichsrechnung

Fachliche Begleitung durch Dr. Marius Ebert bei Projektarbeit, Fachgespräch, Prüfungs- und Examensvorbereitung.

Bis zum nächsten Mal, viele Grüße

 

Marius Ebert

Folgen Sie Marius Ebert bei Twitter

535-03