Aufbauorganisation, horizontal u. vertikal

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Aufbauorganisation, horizontal u. vertikal)

Hier geht es um die Aufbauorganisation, und zwar tauchen hier die beiden Begriffe auf „horizontal“ und „vertikal“, das heißt die Frage lautet oder die Handlungsaufforderung: „Unterscheiden Sie horizontale und vertikale Aufbauorganisation.“

Oben-unten oder rechts-links (Aufbauorganisation, horizontal u. vertikal)

Horizontale und vertikale Aufbauorganisation. So, diese Frage kann man beantworten, wenn man die Begriffe horizontal und vertikal verstanden hat, was, wie ich neulich auf irgendeinem Fernsehsender gesehen habe, wo man junge Auszubildende gefragt hat, offensichtlich heute nicht mehr durchgehend der Fall ist, dass Leute wissen, was horizontal und vertikal ist.

  • Am einfachsten ist der Begriff horizontal, denn horizontal, da stellt man sich vor, dass man aufs Meer schaut, und dann sieht man hinter am Ende der, der, der, ja das Blick…, wie soll man sagen, der Blickdimension, die man erreichen kann, sieht man den Horizont. Und wie verläuft der Horizont? – Der Horizont verläuft so. Horizontal bedeutet also von links nach rechts.
  • Und vertikal bedeutet von oben nach unten oder auch von unten nach oben. Genauso, wie man horizontal sagen kann von rechts nach links.

Wenn man diese beiden Begriffe verstanden hat und weiß, was horizontal ist und vertikal ist, dann weiß man auch, was eine horizontale Aufgaben Aufbauorganisation und eine vertikale Aufbauorganisation ist:

  • Vertikal bedeutet von oben nach unten beziehungsweise unten im Verhältnis zu oben. Das heißt: Eine vertikale Aufbauorganisation bezieht sich auf die Betriebshierarchie, auf die Betriebshierarchie, das heißt: es wird ein “oben“ und ein „unten“ festgelegt. Es wird festgelegt: Wer ist Arschtrittgeber, und es wird festgelegt: Wer sind die Arschtrittnehmer. Betriebshierarchie. Das heißt: Das Ergebnis einer vertikalen Aufbauorganisation ist zum Beispiel ein solches Liniensystem, Ja, ich unterstrukturiere jetzt mal nur diese eine dieses eine Element von der zweiten Ebene – ja, das nennt man eine hierarchische Linienorganisation. Klares Oben und Unten ist festgelegt. Das ist die vertikale Aufbauorganisation, die Festlegung der Betriebshierarchie: Hier oben die Geschäftsführung, dann hier von mir aus die Bereichsleiter, Bereichsleiter 1, Bereichsleiter 2, Bereichsleiter drei, hier dann von mir aus die Abteilungsleiter; Abteilungsleiter 1, Abteilungsleiter 2, Abteilungsleiter 3, die Begriffe mögen differieren, und da drunter haben wir dann die Sachbearbeiter. Hier ist die Hierarchie im Sinne eines Oben und Unten vertikal also genau festlegt.
  • Und horizontal: Hier bei einer horizontalen Aufbauorganisation geht es um die Aufgabenverteilung. Das heißt: Die horizontale Aufbauorganisation ist eigentlich schon eine Ablauforganisation. Hier wird also festgelegt horizontal: Erst müssen wir das machen, dann geht es weiter hier, da muss der das machen, dann geht es weiter hier, da muss der das machen. Das ist also schon eine Ablauforganisation — wie werden die Arbeitsschritte hintereinandergeschaltet? Das ist horizontale Aufbauorganisation.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Aufbauorganisation, horizontal u. vertikal)

Im Übrigen glaube ich, dass, wer in die Hölle will, nur einen Fernlehrgang zu buchen braucht. Wollen Sie hingegen lernen ohne zu leiden, dann klicken Sie mal auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.