Unterscheiden Sie informative u. suggestive Werbung!

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Unterscheiden Sie informative u. suggestive Werbung!)

Unterscheiden Sie informative und suggestive Werbung!

OK.

Sachlich oder unterschwellig (Unterscheiden Sie informative u. suggestive Werbung!)

→ Informative Werbung sind Zahlen, Daten, Fakten, sachliche Informationen, ja, man kann tendenziell vielleicht sagen: im Investitionsgüterbereich, obwohl auch da sicher nicht immer, sachliche Informationen zum Beispiel über Verwendungsmöglichkeiten, Verwendungsmöglichkeiten. Investitionsgüterbereich, das sind Maschinen im weitesten Sinne, und richtet sich an Unternehmen und nicht an den Endverbraucher. Da wirbt man mit den diversen Verwendungsmöglichkeiten zum Beispiel.

→ Und suggestive Werbung ist nicht sachlich, sondern ist unterschwellig, ja, das sind die Schlüsselbegriffe damit merkt man sich das.

geralt / Pixabay

Informativ – sachlich,  suggestiv – unterschwellig.

Wenn man jetzt noch gefragt wird: „Was meint das denn hier: unterschwellig?“, dann kann man sagen: „Es zielt, zielt auf Gefühle und Wünsche, auf Gefühle und Wünsche des Käufers.“ Ja, man ermittelt, was dieser Käufer gar gerne wäre, wie er sich gerne sehen würde, und dann suggeriert man ihm, dass er durch den Kauf dieses Produktes genau das erreicht.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Unterscheiden Sie informative u. suggestive Werbung!)

Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.