Endlich aus dem Irrsinn ausgestiegen u. keine Angst mehr….

Bericht, auf Telegram gepostet: Ich mache da nicht mehr mit.

📌Angst hatte ich, panische Angst mich mit Covid zu infizieren und womöglich daran zu sterben. Die Nachrichten haben sich in mein Gehirn eingebrannt – die Gefahr lauerte gefĂŒhlt ĂŒberall. Ich habe mich komplett isoliert, sollte ich etwa mit 38 Jahren schon das Zeitliche segnen? 

📌Alle Maßnahmen habe ich minutiös eingehalten. Auf das Fahren mit der Bahn verzichtet und mit dem Auto zur Arbeit gefahren, mit dem Wissen mindestens 15 Minuten nach einem Parkplatz zu suchen.  Manchmal habe ich auch falsch geparkt, weil ich keine Nerven mehr hatte weiter zu suchen, aber lieber so, als sich im Zug zu infizieren.

📌Auf der Arbeit habe ich die Maske nie abgenommen, das Fenster immer auf Kipp gehabt – auch im Winter – obwohl meine Kollegen mich immer dazu drĂ€ngten diese zu schließen. Zu Hause angekommen habe ich mich eingesperrt, meine Kinder habe ich nicht raus gelassen, ich habe ihnen den Kontakt mit anderen Kindern unterbunden und den Kontakt zu meinen Eltern und Schwiegereltern weitestgehend gemieden. Oft habe ich Ausreden erfunden, um ein Treffen zu sabotieren. 

📌Arbeiten und Einkaufen, das waren meine zwei GrĂŒnde rauszugehen. Ich habe immer eine Maske getragen, obwohl ich jeden Tag stark gerötete Augen hatte von dem Co2, den ich ausatmete. Meine Kinder haben sich mit der Zeit immer mehr in ihre Zimmer zurĂŒckgezogen, wĂ€hrend sie frĂŒher in unserer Wohnung fröhlich tobten.

📌Mein Arbeitgeber hat Impfungen angeboten und ich war einer der ersten, die zugeschlagen haben, es sollte keine Nebenwirkungen haben. Es war nicht so – ĂŒber mehrere Tage hatte ich höllische Schmerzen und hatte sehr unruhige NĂ€chte gehabt. Gott sei Dank sind diese abgeklungen. Ich dachte, mit der Impfung wird alles gut und alles wird noch besser – aber es kam anders.

📌Mein Arbeitgeber ist ein internationales Unternehmen. Obwohl der Umsatz 2020 um 27% stieg, werden nun mehrere Hundert Mitarbeiter gekĂŒndigt. Ist das der Dank, dass man sich kaputtgearbeitet, Überstunden geschoben und eine Infektion durch Covid riskiert hat? 

📌Jetzt bin ich, meine Frau und 80 % der Menschen geimpft, und was haben wir davon? Der nĂ€chste Lockdown droht und Infektionszahlen mehr als 2020, wo keiner geimpft war?

📌Und die Schuld wird den Ungeimpften zugeschoben –  nein, so einfach kann man das nicht aus der Welt schaffen. Es ist ein politisches Versagen auf höchstem Niveau. Mir reicht es!! Die Menschen, die sich gegen eine Impfung entschieden haben, lagen richtig mit ihrer EinschĂ€tzung.

Ich kenne keinen Menschen, der ohne Impfung an Covid erkrankt und daran gestorben ist – das Gegenteil ist der Fall. Sie sind gesund und angstfrei. Sie haben nĂ€mlich die LĂŒge durchschaut.  Sie sind das blĂŒhende Leben, wĂ€hrend ich, meine Ehefrau und unsere Kinder und die anderen Menschen, die euren LĂŒgen geglaubt haben emotionale Wracks geworden sind.

Mir reicht es – ich werde mir keinen Booster abholen, DENN ICH HABE KEINE ANGST MEHR. 

Allgemeiner Hinweis zum Urheberschutz: Der Inhalt ist Telegram entnommen.
Wir gehen davon aus, dass die entsprechenden Kanalbetreiber an der Verbreitung
interessiert sind und haben uns deshalb die Veröffentlichung erlaubt.

Sollten wir mit dieser Annahme falsch liegen, bitten wir um kurzen Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.