DKB-Bank erhält Schikanepreis (Laudatio, Teil 3)

Der Vorstand der Deutschen Katastrophen Bank, DKB, erhält den Schikanepreis. Ausgezeichnet werden: Stefan Unterlandstättner, Tilo Hacke, Thomas Jepsen, Alexander von Dobschütz und Jan Walter. Die Laudatio hält der weltbekannte Experte für Schikane, Diskriminierung und Sadismus, Gunnar Quälgut. Hier Teil 3

Die deutsche Katasthrophenbank, DKB erhält den Schikanepreis

Quälgut fährt fort:

“Neben dem schon gelobten menschenverachtenden Zynismus hat der Jury auch der Slogan der DKB gut gefallen und wie es dem Vorstand gelungen ist, diesen Slogan mit der Online-Schikane der Bank zu verknüpfen. Der Slogan lautet bekanntlich:

Das kann Bank!”

Quälgut senkt für einen Moment die Stimme und fährt erläuternd fort:

“Dieser Slogan erweckt den täuschenden Eindruck, dass die Bank besonders viel für den Kunden könne, das heißt tun könne. Die bbesonders zu lobende zynische Wahrheit hat die DKB-Bank jedoch sehr deutlich gemacht: Das kann Bank bedeutet, dass diese Bank alles mit Dir machen kann!”

Quälgut hebt wieder die Stimme: “Und das hat die Deutsche Katastrophenbank eindeutig gezeigt: Man sperrt dem Kunden “einfach so” das Konto, man ignoriert Fristen, man belästigt den Kunden telefonisch, wenn er nicht telefonisch belästigt werden will und so weiter und so weiter!”

Das Publikum steht auf den Stühlen und jubelt. Rufe wie “genial” und “super zynisch” sind zu hören.

DKB-Bank erhält Schikanepreis, Laudatio, Teil 1

DKB-Bank erhält Schikanepreis, Laudatio, Teil 2

DKB-Bank erhält Schikanepreis, Laudatio, Teil 3

DKB-Bank erhält Schikanepreis, Laudatio, Teil 4

DKB-Bank erhält Schikanepreis, Laudatio, Teil 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.