Versicherung für Transportgut

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Versicherung für Transportgut)

Wie kann man ein Gut versichern, das befördert werden soll?

Versicherungsart und Versicherungssumme sowie abzudeckende Schäden (Versicherung für Transportgut)

Wie kann man ein Gut versichern, das befördert werden soll?

Zunächst einmal: Wer? — Zuständig ist der Spediteur. Spediteur ist ja der, der verschiedene Dienstleistungen übernimmt. Spediteur auf Wunsch, ja, der Spediteur versichert auf Wunsch des Auftraggebers. Und dabei muss festgelegt werden, bei dieser Versicherung müssen verschiedene Punkte festgelegt werden, nämlich

  • die Art der Versicherung,
  • die Versicherungssumme
  • und die zu deckenden Gefahren, zu deckende Gefahren, ja, Gefahren, nicht Gefähren, Gefahren, die zu deckenden Gefahren. Man kann nämlich nicht alles versichern. Es gibt da gewisse Dinge, die ausgeschlossen sind, und es gibt Dinge, die in den Verantwortungsbereich des Spediteurs fallen, und wenn er die nicht berücksichtigt oder beachtet, diese Dinge, dann zahlt die Versicherung nicht, ja, die Versicherung ist nicht dazu da, Schlampereien des Spediteurs oder Schlampereien bei der Sicherung des Gutes auf dem Schiff zum Beispiel finanziell zu kompensieren. Dafür ist eine Versicherung nicht da. Also da muss man sich ein bisschen auskennen: Welche Gefahren kann man durch eine Versicherung abdecken, welche Gefahren kann man nicht abdecken, und dann kann man das gut versichern.

Vielleicht noch bei Art der Versicherung muss man sich entscheiden, ob es eine Transportversicherung sein soll oder auch eine Lagerversicherung. Ja, Transport- oder Lagerversicherung, dass das Produkt vielleicht etwas länger eingelagert werden muss vielleicht am Empfangsort, und dass man dafür eine Versicherung abschließt.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Versicherung für Transportgut)

Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert

 

Kommentar verfassen