Autoritärer Führungsstil Vor- und Nachteile

IHK-Prüfung entschlüsselt (Autoritärer Führungsstil Vor- und Nachteile)

Hallo. Mein Name ist Marius Ebert. In dieser Video-Serie zeige ich, wie man Lösungen generiert für Prüfungsfragen. Autoritärer Führungsstil ist hier die Frage. Es geht um den autoritären Führungsstil, das heißt wir sind im weitesten Sinne im Personalmanagement hier, Personalwesen, und gefragt ist nach Vor- und Nachteilen.

Lösungsstruktur (Autoritärer Führungsstil Vor- und Nachteile)

Vor- und Nachteile könnte zum Beispiel diese Struktur der Lösung haben. Dann stehen zum Beispiel hier (links in der Tabelle, unter +) die Vorteile und hier (rechts in der Tabelle, unter -) die Nachteile. Ja, und dann geben wir hier noch so ein paar Spiegelstriche vor für Vor- und Nachteile. Das ist die Struktur der Lösung, die wir zuerst einmal hinschreiben.

Während wir das tun, läuft unser Gehirn so ein bisschen warm, denn es geht darum, Lösungen zu generieren, nicht zu reproduzieren. Ich habe das schon sehr oft betont, Ich betone es immer wieder. Es ist sehr, sehr wichtig, dass wir das verstehen.

Was ist der autoritäre Führungsstil? (Autoritärer Führungsstil Vor- und Nachteile)

Autoritärer Führungsstil. Zunächst mal: Was ist der autoritäre Führungsstil? Nun der autoritäre Führungsstil ist Befehl und Gehorsam. B + G — Befehl und Gehorsam plus Fürsorge. Ja, das ist etwas, was gerne vergessen wird, dass der autoritäre Führungsstil auch einen ganz klaren Fürsorgeaspekt immer hatte, das heißt man erwartete zwar von seinen Mitarbeitern Gehorsam, fast schon militärischen Gehorsam, aber man war auch für sie da in Not. Der Gedanke der Unterstützungskassen ist daraus entstanden, und damit haben wir schon einen positiven Aspekt hier.

Positive Aspekte (Autoritärer Führungsstil Vor- und Nachteile)

  • Also der Fürsorgegedanke. Achten Sie bitte streng darauf, ob hier steht „nennen“ oder „erläutern“, denn wenn da steht „erläutern“, dann reicht es nicht, wenn Sie einfach nur „Fürsorgegedanke“ schreiben, sondern dann müssen Sie schreiben „Fürsorgegedanke, der sich ausdrückt zum Beispiel in den Unterstützungskassen. Der autoritär Führer leistete Unterstützung für Mitarbeiter in Not“, ja, das war der Grundgedanke der Unterstützungskasse.
  • Dann haben wir natürlich beim autoritären Führungsstil klare Zuständigkeiten, klare Hierarchien, ja, da ist ganz klar, wer Arschtrittgeber und wer Arschtrittnehmer ist, das ist ganz klar festgelegt. Klare Hierarchien, klare Zuständigkeiten. Und das kann ein Vorteil sein, dass man ganz klar weiß, wer ist hier wirklich der, der die Entscheidungen trifft. Das kann ein Vorteil sein, dann weiß man nämlich, wo man seine Energie einsetzen muss, bei dem, der wirklich das Sagen hat. Also hier ist ganz klar, wer das Sagen hat, und das kann ein Vorteil sein.
  • Was haben wir noch? Wir haben eine schnelle Reaktion in der Krise, wenn’s brennt, tatsächlich oder im metaphorischen Sinne. Dann muss die Führungskraft, selbst wenn sie normalerweise kooperativ führt, muss sie autoritär führen. Ja, in Krisensituationen, Katastrophensituationen muss jemand das Ruder in die Hand nehmen, sonst funktioniert es nicht, sonst rennen die Menschen in Panik umher, und nichts Koordiniertes passiert, und Menschen sterben, die nicht hätten sterben müssen, weil nicht richtig reagiert wird. Also: In einer Krisensituation haben wir hier einen Vorteil. Der autoritäre Führungsstil ist hier im Grunde der einzig richtige. Schnelle Reaktion in der Krise.

Nachteile (Autoritärer Führungsstil Vor- und Nachteile)

Kommen wir zu den Nachteilen.

  • Nun. Wir haben eine Überforderung des Vorgesetzten. Wenn sie meine Video-Coachings, kennen Sie das Harzburger Modell, und das Harzburger Modell hat genau hier angesetzt: den autoritären Führungsstil zu verabschieden, weil man sah, weil Höhn,  der führende Kopf dort, erkannt hatte, dass die Vorgesetzten immer mehr überfordert sind, wenn sie klassisch autoritär führen, und deswegen hier dieser Nachteil — Überforderung der Vorgesetzten.
  • Dann, zumindest in heutiger Zeit, eine schlechte Motivation. Viele Menschen sind heute den autoritären Führungsstil nicht mehr gewohnt und wollen kooperativ geführt werden, wollen selber Input geben und selber auf die Entscheidungen einwirken und wollen nicht einfach nur Befehle ausführen.
  • Dann dadurch eine schlechte Entscheidungsqualität. Eins kann man sicher sagen: Früher waren viele Dinge einfacher, ja, wir hatten früher zwei Fernsehprogramme (das Erste und das Zweite), naja gut, also vielleicht noch das dritte Programm, und wenn man abends Fernsehen wollte, dann konnte man sich entscheiden zwischen ersten und der zweiten. Heute haben wir mehrere hundert Programme, das heißt die Entscheidung wird aufgrund vieler, vieler Alternativen, die sich heute bieten, wird die Entscheidung schwerer. Und wenn heute ein autoritärer Führer denkt, er wüsste alles, er wüsste alle Alternativen, dann wird die Entscheidungsqualität schlechter. Und das haben wir in verschiedenen Situationen. Heute muss ein Entscheider auf viele, viele Aspekte hören, und er kann sie nicht alle kennen und wissen. Das geht heute nicht mehr. Das heißt: Er muss Mitarbeiter einbeziehen, die bei diesen Teilgebieten kompetenter sind als er selber. Wenn er das nicht tut, und klassisch autoritär führt und sagt: „Erzähl mir was vom Pferd, erzähl mir was vom Internet, ich hab hier das Sagen, ja, und ich entscheide so und so, und wir brauchen kein Internet“ (das ist kein Fall, den ich mir gerade ausdenke, ich kenne einen solchen Fall, ja,) „Wir brauchen keine Internetseite, ja, wir brauchen das alles nicht, lass mich zufrieden mit diesem Quatsch, ja, ich hab hier das Sagen, ich bin hier der Chef, und ich entscheide“, dann kommt hier eine sehr schlechte Entscheidung heraus. Und in diesem Fall war es in der Tat so, dass das Unternehmen in große, große wirtschaftliche Schwierigkeiten kam, und wenn der schauen auf Quelle, war es ja im größeren Stil nicht anders, ja, da hat das Management das Internet komplett verpennt, da haben sicher Mitarbeiter gewarnt, da haben sicher Mitarbeiter gesagt, man müsste und wir sollten und so weiter und so weiter, und die haben gesagt „Wir sind hier die Chefs, und wir entscheiden“, und das Ergebnis ist bekannt. Ja, also schlechte Entscheidungsqualität ist ein weiterer Nachteil des autoritären Führungsstils.

IHK-Prüfung entschlüsselt (Autoritärer Führungsstil Vor- und Nachteile)

So. Sie haben wieder mal gesehen, wie ich eine Lösung generiert habe. Ich habe sie nicht direkt produziert, sondern ich habe verschiedene Dinge zusammengebracht, und ich habe die Lösung entwickelt.

Wenn Sie lernen wollen, wie das geht, und wenn Sie die Grundlage, den Fundus haben wollen, aus dem ich hier schöpfe, klares, verständliches Lernmaterial, das Sie immer wieder neu zusammensetzen können, weil es modulartig aufgebaut ist, weil Sie damit solche Fragen bewältigen können, wie ich sie hier gerade bewältigt habe, Prüfungsfragen wohlgemerkt, dann gehen sie jetzt zu www.spasslerndenk-shop.de. Ihre Kommilitonen, ihre Mitstudenten, Ihre Mitglieder aus der Arbeitsgruppe, Ihre Konkurrenten in der Prüfung, die waren schon da, und die haben schon gekauft, ja, machen Sie es jetzt!

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank.

 

© Dr. Marius Ebert

 

Kommentar verfassen