Archiv des Autors: Natalia Merzun

Nennen Sie die Bestandteile der Rechnung!

Lernen ohne Leiden

Damit meine ich meine ich eine normale Rechnung und nicht eine Rechnung für Kleinstbeträge, und wäre eine Rechnung bis maximal 150 Euro. Hier in diesem Video meine ich jetzt eine ganz normale Rechnung größer 150 Euro.

Bestandteile einer Rechnung größer 150 Euro Gesamtbetrag (Nennen Sie die Bestandteile der Rechnung!) Die Bestandteile:
• Die Bestandteile ist erst mal Name und Anschrift des leistenden Unternehmens.
• Dann die Steuernummer des leistenden Unternehmens.
• Das Ausstellungsdatum.
• Die fortlaufende Rechnungsnummer, ich kürze es mal ab, die fortlaufende Rechnungsnummer.
• Dann Menge, Art und Umfang der Leistung oder Lieferung.
• Zeitpunkt der Lieferung, der Lieferung und Leistung, LuL, ist eine gängige Abkürzung, benutze ich jetzt auch mal, der Lieferung und Leistung.
• Dann Nettobetrag, eventuell, Skonti, Rabatte.
• Und der Umsatzsteuersatz und der Umsatzsteuerbetrag.

luctheo / Pixabay

Umsatzsteuersatz, zur Zeit 19 Prozent, ja, also der Prozentsatz, für Lebensmittel nach wie vor 7 Prozent, ja, Umsatzsteuersatz, der Prozentsatz, und der Umsatzsteuerbetrag. Da steht dann also 1.000 Euro netto plus 190, gleich 19 Prozent Umsatzsteuer, oder Mehrwertsteuer können wir auch sagen, gleich 1.190 gesamt.

Ja, und jetzt gibt es natürlich noch ein paar weitere Bestandteile, die das leistende Unternehmen in eigenem Interesse auf die Rechnung schreibt, nämlich eine Kontoverbindung, ja. Aber das sind hier die Vorschriften laut Steuerrecht. Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Nennen Sie die Bestandteile der Rechnung!)

Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert. Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert, https://www.spassslerndenk-shop.de/kontakt/

Rechnungsprüfung, Prüfschritte

Lernen ohne Leiden

Welche Prüfschritte werden bei der Rechnungsprüfung, Prüfung der Rechnung ist damit gemeint, Rechnungsprüfung bedeutet Prüfung der Rechnung, ja nicht etwa Prüfung der Rechnungslegung, das wäre Prüfung der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und so weiter, sondern Prüfung der Rechnung, der kaufmännischen Rechnung. Welche Prüfschritte werden bei der Rechnungsprüfung vorgenommen? Das ist die Frage, die hier beantwortet werden soll.

Sachliche und rechnerische Prüfung (Rechnungsprüfung, Prüfschritte) Ja, Rechnungsprüfung, das sind zwei Dinge, und zwar zwei Bereiche:
• einmal sachlich — die Rechnung wird sachlich geprüft,
• und die Rechnung wird rechnerisch geprüft. Wenn wir sachlich prüfen, dann prüfen wir verschiedene Dinge: Wir prüfen die richtige Ware, die richtige Menge, das sind die wesentlichen Dinge, ja, ist es die richtige Ware, die hier in Rechnung gestellt wurde, ist es die richtige Menge, ja.

Ja, und jetzt ist die Frage: Ist es der richtige Preis? Das ist eigentlich auch eine sachliche Prüfung zunächst. Wenn wir rechnerisch prüfen, prüfen wir nämlich die Rechnung mit diesem richtigen Preis. Wir prüfen also Nettopreis, Umsatzsteuer, Rabatte, Skonti. Das ist die rechnerische Prüfung, ja. Ist diese Berechnung hier richtig, ist der Umsatzsteuersatz richtig – 19, manchmal gibt es aber auch sieben Prozent, also das ist total durcheinander und nicht mehr logisch zu verstehen, für welche Dinge es sieben Prozent gibt. Grob kann man sich merken:

nattanan23 / Pixabay

Für Lebensmittel gibt es sieben Prozent, aber das ist längst nicht alles, ja. Ich habe da mal Blogartikel drüber geschrieben, was das für ein Durcheinander ist, das kann sich kein Mensch logisch merken, warum es für paar Sachen 7 Prozent und für paar Sachen 19 Prozent gibt. Da kann man also eine Satiresendung mit gestalten, ja. Also das muss man prüfen — ist der richtige Umsatzsteuersatz, Umsatzsteuersatz, schreibe ich auch vorsichtshalber mal dahin, ja, das ist die rechnerische Prüfung. Sind die vereinbarten Rabatte abgezogen, sind dies Skonti abgezogen, stimmt dass hier rechnerisch? Und hier prüft man im Grunde: Ist es der richtige Preis.

Also richtige Ware, richtige Menge, ist die richtige Menge in Rechnung gestellt worden? Es gibt ja Lieferanten, die hauen da einfach mal ein bisschen mehr drauf und berechnen auch ein bisschen mehr, und ist es der richtige Preis. Das sind die wesentlichen Dinge der sachlichen Prüfung.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Rechnungsprüfung, Prüfschritte) Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert. Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert, https://www.spassslerndenk-shop.de/kontakt/