Archiv für den Monat: Dezember 2017

Nennen Sie die Schritte, in denen ein Kundenauftrag abgearbeitet wird!

Lernen und Leiden

6 wesentliche Schritte (Nennen Sie die Schritte, in denen ein Kundenauftrag abgearbeitet wird!)

OK. Schritte – da ist es ist sinnvoll, so zu arbeiten: 1, 2, 3, 4, 5, ja, ich weiß nicht, ob wir 6 brauchen, dass man zunächst mal das als Struktur stehen, fünf brauchen wir bestimmt.
• Das erste ist der Auftragseingang. Der Auftrag kommt rein — per Fax, per Telefon, per Online-Bestellung, wie auch immer.
• Dann kommt die Auftragsprüfung. Auftragsprüfung — Haben wir das auf Lager? Ist das ein Kunde, den wir beliefern? Ist das ein Stammkunde? Ist das ein Neukunde?, und, und, und, und, ja, das sind alles Dinge, die ie geprüft werden hier.
• Dann kommt die Auftragsabwicklung.
• Terminüberwachung kann man hier einbauen.
• Die Kommissionierung und der Versand. „Kommissionierung“ bedeutet: Die Ware wird vom Lager eingetütet oder in ein Paket gefüllt und versendet.
• Und dann brauchen wir tatsächlich noch einen sechsten Punkt, nämlich Rechnungserstellung, na, Rechnungserstellung wollte ich schreiben, Rechnungserstellung und Überwachung der Bezahlung.

Pexels / Pixabay

So, das ist jetzt ein Vorschlag, wie so etwas aussehen könnte. Sie sehen hier den Punkt „Auftragsabwicklung“. Jetzt kann man natürlich „Auftragsabwicklung“ auch als Oberpunkt verstehen für „Kommissionierung und Versand“, ja, so dass, pardon, so dass man diesen Punkt hier nicht mehr eigens nennt, ja. „Terminüberwachung“ muss nicht unbedingt hier rein, ja, also die wesen die Punkte sind Auftragseingang, Auftragsprüfung, Auftragsabwicklung, Rechnungserstellung, Versand und vielleicht dann Überwachung der Bezahlung.

So kann man es auch machen, ja. Also ich will damit sagen: Es gibt nicht die allein selig machende Lösung, aber das ist eine zulässige Lösung hier.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Nennen Sie die Schritte, in denen ein Kundenauftrag abgearbeitet wird!) Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.
Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert, https://www.spassslerndenk-shop.de/kontakt/

Abwicklung des Verkaufs, Hilfsmittel

Lernen ohne Leiden

Mit welchen Hilfsmitteln kann man die Abwicklung eines Verkaufs besser organisieren?

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (1. Aufgabe FinanzbuchhaltungAbwicklung des Verkaufs, Hilfsmittel) So. Erst mal einen Schritt zurücktreten gedanklich und überlegen: „Was wollen die von uns?“ –

• Es geht um die Abwicklung eines Verkaufs,
• und es geht um Hilfsmittel,
• und diese Hilfsmittel sollen den Verkauf besser organisieren.
• Welche Hilfsmittel könnten das sein?

Die Frage könnte auch lauten: „Mit welchen Hilfsmitteln kann der Verkäufer besser arbeiten?“ Ja, so könnte man das auch nennen.
So, was könnten solche Hilfsmittel sein?
• Das ist zunächst mal eine Kundenkartei. Der Kunde ist verzeichnet in einer Kartei. Man macht sich tunlichst Notizen, wann man den Kunden das letzte Mal aufgesucht hat, wie die Atmosphäre des Gesprächs war, welche Fragen der Kunden hatte Kunde hatte und so weiter und so weiter. Ja, das ist absolut essenziell, das ist mehr als ein Hilfsmittel, das ist Basis, ja, die Kundenkartei.

Mediamodifier / Pixabay

• Dann das Auftragsbuch. Ja, hier werden die konkreten Aufträge notiert.

• Dann kann man zusätzlich oder kombiniert, meistens ist es kombiniert mit der Kundenkartei, einen Kalender nutzen. Ja, das ist jetzt nicht das Sensationelle, sondern ein Kalender mit Erinnerungsfunktion. Meistens in der Kundenkartei integriert, ja, so dass man daran erinnert wird: „Aha, der Kunde, da war ich jetzt vier Wochen nicht, vielleicht hat er seine Sachen, die er bei mir gekauft hat, verbraucht und braucht neue und so weiter und so weiter.

• Und dann, mal überlegen wo ich das hier hin …, ein Warenwirtschaftssystem, ein Warenwirtschaftssystem, das uns auch etwas sagt vor allem über Lieferfähigkeit. Ja, ist ja nichts ärgerlicher, als wenn ich da wochenlang beim Kunden akquiriere, dann den großen Auftrag an Land ziehe und wir können nicht liefern. Ja, ein Warenwirtschaftssystem.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Abwicklung des Verkaufs, Hilfsmittel) Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.
Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert, http://spasslerndenk-shop.de/kontakt/

Paketzustellung, Dienstleistungen, Beispiele

Lernen ohne Leiden

Hier bei dieser Frage geht es um Dienstleistungen von DHL und anderen Paketzustellern bei der Paketzustellung – die Dienstleistung von DHL bei Paketzustellungen. Ja, da sollen wir beispielhaft einige Dienstleistungen nennen.

Dienstleistungsangebote von DHL und anderen Paketzustellern (Paketzustellung, Dienstleistungen, Beispiele)
• Da gibt es zum Beispiel die Paketmarke, die kann man vorher erwerben und dann auf das Paket kleben.
• Dann gibt es DHL-Express oder für andere Zusteller eben die Express-Zustellung, ja, das ist die garantierte Zustellung am nächsten Arbeitstag.
• Dann speziellen Service für Sperrgut.
• Und Online-Frankierung, ja, so dass man also die Marken hier online kaufen kann und ausdrucken kann.

skeeze / Pixabay

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Paketzustellung, Dienstleistungen, Beispiele) Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.
Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert, https://www.spassslerndenk-shop.de/kontakt/

Markenschutz, Elemente

Lernen ohne Leiden

Wort-und/oder Bildmarke kostenpflichtig beim Patentamt schützen lassen (Markenschutz, Elemente) Nun – „beschreiben“ deutet darauf hin, dass wir ausführlicher sein müssen es heißt nicht „Nennen Sie die Elemente“ oder so was, sondern „Beschreiben sie den Markenschutz“, also ganze Sätze.

Ich werde gleichwohl hier so ein bisschen in Kurzform die Dinge notieren. Aber achten Sie auch darauf, was ich sage, nicht nur das was ich schreibe. Also:
• Der Markenschutz ist kostenpflichtig,
• der Adressat ist das Patentamt
• und die Laufzeit ist zehn Jahre mit Verlängerung, mit unendlicher Verlängerung. Alle zehn Jahre können Sie verlängern für weitere zehn Jahre. Zehn Jahre mit unendlicher Verlängerung.
• So, dann müssen wir unterscheiden Wortmarken und Bildmarken beziehungsweise Kombinationen.
• Und: Wir müssen die Verbote beachten. Es gibt bestimmte Dinge, die dürfen Sie nicht als zum Beispiel Bildmarke versenden die Flaggen von Ländern, ja, das würde nicht zugelassen. Da gibt es also bestimmte Verbote.

Oder auch sehr anzügliche Dinge oder Dinge, die religiöse Gefühle beleidigen können. Das darf man nicht als Marke, schon gar nicht als Bildmarke schützen lasse, ja, Nur, ach: Denken Sie dran in der Prüfung: Hier steht „beschreiben“, das heißt hier machen Sie aus diesen Stichworten in der Prüfung machen Sie ganze Sätze. Sie schreiben: „Der Markenschutz ist kostenpflichtig.“ Und ich wusste auch mal die Gebühren auswendig, aber ich weiß es im Moment nicht mehr. Sind ein paar Hundert Euro, ja. Und die Verlängerung, die ist, glaube ich dann, also die die Erstanmeldung, ich glaube 400 Euro, aber mit Vorbehalt, und die Verlängerung sind dann 600 Euro alle zehn Jahre, 600 Euro, so ungefähr sind da die Preise, so ungefähr, ja, unter Vorbehalt, ja.

Alexas_Fotos / Pixabay

Also, der Markenschutz ist kostenpflichtig. Es ist eine Gebühr zu bezahlen. Adressat ist das Patentamt. Patentamt hat seine Zentrale in München, hat aber Zweigstellen auch anderswo in Deutschland, unter anderem in Leipzig, glaube ich. Der Markenschutz gilt dann für zehn Jahre nach der Anmeldung, also nachdem geprüft wurde und angemeldet wurde, mit unendlicher Verlängerung, also alle zehn Jahre, ja. Es gibt Wortmarken und Bildmarken beziehungsweise Kombination aus Wort und Bild. Und man muss beim Markenschutz die Verbote beachten, wie ich gerade geschrieben habe, also zum Beispiel keine Flaggen von Ländern verwenden, ja.

Und grundsätzlich gilt, dass die Marke umso eher eine Marke ist, wie sie individualisierend ist. Das heißt: Sie können zum Beispiel „Parkbank“ nicht als Marke schützen lassen, weil das nicht individualisierend ist. Aber wenn Sie „Meier“ heißen und Sie wollen das „Meier-Parkbank“ nennen, dann können Sie das gegebenenfalls als Marke eintragen lassen. Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Markenschutz, Elemente) Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.
Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert, https://www.spassslerndenk-shop.de/kontakt/

Paketzustellung, Zusatzleistungen

Lernen ohne Leiden

Welche Zusatzleistungen, wir haben in dem anderen Video über die Standardleistungen gesprochen, hier geht es um die Zusatzleistungen, die ein Paketzusteller wie DHL, UPS, German Parcel, was immer, bietet für die Paketzustellung.

Zusätzliche Zustell-Leistungen gegen Aufpreis (Paketzustellung, Zusatzleistungen) Zusatzleistung bedeutet zunächst einmal Aufpreis, ja. Und gegen diesen Aufpreis kann man dann bekommen:

  • einen Rückschein
  • und man kann diesen Rückschein eigenhändig bekommen. Das ist dann wie Einschreiben, Rückschein eigenhändig.
  • Und: Man kann ebenfalls gegen Aufpreis eine Transportversicherung abschließen, wobei bei manchen Paketzustellern das Paket bis zu einem bestimmten Betrag automatisch versichert ist. Aber wenn man eine höhere Versicherung, möchte, weil das, was man versendet, den Wert der Pauschalversicherung übersteigt, auch dann gilt: Transportversicherung ohne Aufpreis.

bilaleldaou / Pixabay

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Paketzustellung, Zusatzleistungen) Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.
Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert, https://www.spassslerndenk-shop.de/kontakt/