Archiv für den Monat: Oktober 2017

Was ist der Markt?

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Was ist der Markt?)

Was ist der Markt?

Ort, an dem Angebot und Nachfrage zusammentreffen (Was ist der Markt?)

Zu dieser Frage gibt es eine Variante, die lautet „Wo ist der Markt?“, wobei in beiden Fällen hier mal wieder gemeint ist eine VWL-, also eine volkswirtschaftliche Sichtweise, eine VWL-Sichtweise oder Perspektive, wie man auch sagen kann. Wir sehen also die Volkswirtschaft als Ganzes und fragen uns: „Wo ist der Markt?“

Wenn Sie diese Frage in der Innenstadt einer Stadt stellen, dann übersetzt der Gefragte das Ganze mit „Wo ist der Marktplatz?“ und sagt: „Gehen Sie die Straße runter, dann zweimal links, dann sehen sie das Rathaus, und da ist der Marktplatz.“

heikografie / Pixabay

Das ist aber hier nicht gemeint oder kann auch eine Antwort sein, aber nicht die einzige. „Was ist der Markt?“ und „Wo ist der Markt?“ Die Antwort lautet: „Der Ort, wo Angebot und Nachfrage aufeinander treffen“, und das kann durchaus im klassischen Sinne ein Marktplatz sein, wo zum Beispiel die Obsthändler ihr Angebot präsentieren und die Menschen kommen und dort ihr Gemüse einkaufen. Dann ist da der Markt. Aber der Ort muss nicht ein körperlicher Ort sein. Das kann auch so was Abstraktes sein wie das Internet, ja, wo Angebot und Nachfrage aufeinander treffen.

Und man müsste vielleicht noch ergänzen “… und dann der Transfer stattfindet“, ja, wo nicht nur wo die aufeinandertreffen,  sondern wo dann wirklich auch ein Transfer im Prinzip von nach dem Prinzip „Ware gegen Güter“ stattfindet.

OK.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Was ist der Markt?)

Im Übrigen glaube ich, dass, wer in die Hölle will, nur einen Fernlehrgang zu buchen braucht. Wollen Sie hingegen lernen ohne zu leiden, dann klicken Sie mal auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert

 

Was ist der Luftfrachtbrief?

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Was ist der Luftfrachtbrief?)

Was ist der Luftfrachtbrief Fragezeichen.

Warenbegleitpapier, Zollpapier und Versicherungsurkunde (Was ist der Luftfrachtbrief?)

Was ist der Luftfrachtbrief? — Der Luftfrachtbrief ist ein Warenbegleitpapier, und zwar von Ware, logischerweise, die in einem Flugzeug transportiert wird, und zwar, ja, was soll man sagen?

run4goodlife / Pixabay

Dieses Warenbegleitpapier, Warenbegleitpapier, wir machen das mal, enthält die Angaben eines Frachtbriefes und darüber hinaus dient es als oder dient der Luftfrachtbrief als Zollpapier und auch als Versicherungskunde.

Das ist ein Luftfrachtbrief.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Was ist der Luftfrachtbrief?)

Wollen Sie lernen ohne zu leiden, dann klicken Sie auf den Link unter diesem Video. Dieser Link führt Sie direkt zu meinem Schnell-Lernsystem.

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert

 

Unterscheiden Sie Handkauf u Platzkauf!

Lernen ohne Leiden

Direkte Übergabe von Ware und Geld oder Versendungskauf (Unterscheiden Sie Handkauf u. Platzkauf!)

Nun, Handkauf bedeutet: Hier haben wir den Verkäufer, den Käufer, der Verkäufer irgend übergibt die Ware, und der Käufer übergibt das Geld. Der Verkäufer gibt dem Käufer die Ware in die Hand, und der Käufer gibt dem Verkäufer das Geld in die Hand. Deswegen Platz, deswegen Handkauf.

Und Platzkauf ist nichts anderes als Versendungskauf: Hier wird nämlich die Ware vom Verkäufer an den Käufer gesendet. Platzkauf ist also das gleiche wie Versendungskauf, und Handkauf ist dieser Wechsel: Der Verkäufer gibt die Ware in die Hand des Käufers, Käufer gibt das Geld in die Hand des Verkäufers. Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Unterscheiden Sie Handkauf u. Platzkauf!)

Wollen Sie lernen ohne zu leiden, dann klicken Sie auf den Link unter diesem Video. Der führt Sie direkt zu meinem Schnell-Lernsystem.

Mein Name ist Marius Ebert. Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert, https://www.spassslerndenk-shop.de/

Unterscheiden Sie Versendungskauf u Fernkauf!

Lernen ohne Leiden

Frage nach dem Erfüllungsort (Unterscheiden Sie Versendungskauf u. Fernkauf!)
Steht zwar da großartig darüber; „Unterscheiden Sie…“, aber zunächst einmal will ich eine Gemeinsamkeit nennen, nämlich: Versendungskauf — Ware wird versendet an den Käufer, und Fernkauf bedeutet: Ware wird versendet. Also da ist eine Gemeinsamkeit, das ist kein Unterschied. Aber — jetzt kommt der Unterschied:

• Der Erfüllungsort ist hier beim Versendungskauf der Ort des Verkäufers, • und der Erfüllungsort beim Fernkauf ist der Ort des Käufers. Ja, und jetzt können Sie sagen: Was soll das jetzt? Ja, solche Fragen, wo der Erfüllungsort ist, sind wichtig zum Beispiel bei welchem Gericht man klagen muss, wenn irgendwas hier schief geht. Wenn der Erfüllungsort der Ort des Käufers ist, dann muss der Verkäufer am Ort des Käufers die Klage erheben zum Beispiel, ja, deswegen sind solche Fragen juristisch wichtig.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Unterscheiden Sie Versendungskauf u. Fernkauf!) Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.
Mein Name ist Marius Ebert. Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert, https://www.spassslerndenk-shop.de/kontakt/

Was ist der Ladeschein?

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Was ist der Ladeschein?)

Was ist der Ladeschein – Fragezeichen.

Legitimationsurkunde für die Warenübergabe (Was ist der Ladeschein?)

Wieder zwei Möglichkeiten: Man setzt hier an, ersetzt das Hilfsverb durch ein Vollverb: „Was beinhaltet der Ladeschein, was zeigt der Ladescheint, wofür ist der Ladescheint gut?“, oder man setzt hier an.

Ich nehme mal diesen Ansatz hier und sage: „Der Ladescheint  ist eine Urkunde.“ So, und dann kann man nämlich die Kurve kriegen, indem man sagt: „… eine Urkunde Komma die…“,  und zwar „… die den Berechtigten legitimiert.“ Legimitationsurkunde könnte man auch sagen. „… die den Berechtigten legitimiert, das Gut entgegenzunehmen.“ Ja, und „… das Gut entgegenzunehmen und herauszugeben, und zu übergeben an den Genannten.“

Wer stellt den Ladescheint aus? — Ladeschein wird vom Frachtführer ausgestellt. Der Frachtführer stellt also seine Urkunde aus und unterschreibt die Urkunde, dass derjenige, dem er jetzt die Güter übergibt, berechtigt ist, diese Güter entgegenzunehmen, in der Regel dann einzulagern und dem letztlichen Empfänger zu übergeben. Ja, das ist der Genannte hier, also der letztliche Empfänger.

Prüfung: Geheimnisse der Lösungsfindung (Was ist der Ladeschein?)

Wollen Sie lernen ohne zu leiden, klicken Sie auf den Link unter diesem Video.

Mein Name ist Marius Ebert.

Vielen Dank.

© Dr. Marius Ebert