Archiv für den Monat: August 2013

Fernlehrgänge mit Unterlagen von 1998

Schon mehrfach hatte ich mich kritisch über Fernlehrgänge geäußert. Heute erhalte ich eine Mail, in der ein Teilnehmer eines Fernlehrgangs schildert, dass diese Hefte nie überarbeitet und zeitlich angepasst wurden.

Er schreibt:

"Aufgrund der verhältnismäßig vielen Fehler, Währungsbezeichnung in DM, ISO-Normen die nicht mehr aktuell sind und einigen anderen Dingen, ist davon auszugehen, dass ich hier mit veralteten Material  aus der ersten Auflage von 1998 arbeite.

Das war für mich sehr demotivierend, da gerade als Fernstudent diese Hefte sehr wichtig sind und in der heutigen schnelllebigen Zeit die Aktualität des Lernstoffes Grundvoraussetzung sein sollten."

 

 

 

Quickacademy: Seminartage mit 10,6 Unterrichtsstunden pro Tag (Betriebswirt/in IHK)

 Die Quickacademy schreibt auf der Startseite Ihres Internetauftritts

"Der Quickacademy ist es ein besonderes Anliegen, durch möglichst geringe Präsenzzeiten eine Weiterbildung zu ermöglichen…".

Dazu im folgenden eine Zusammenstellungen von Aussagen der Quickacademy zu diesen Präsenzzeiten beim Betriebswirt/in IHK:

 

312 oder 318 Stunden beim Betriebswirt IHK?

Von Ihrer Internetseite verlinkt die Quickacademy zu einem Presseartikel, in dem Herr Gehringer von der Quickacademy schreibt:

 

".Dies ermöglicht beispielsweise das Erreichen des Abschlusses Betriebswirt (IHK) in 30 Kurstagen (312 Präsenz-Stunden, 94 Online-Stunden…."

 

                                            

 

In einem Anwaltsschreiben der Anwältin der Quickacademy spricht die Quickacademy hingegen – wieder unter Bezug auf den Betriebswirt IHK – von 318 Unterrichtstunden.

 

 

10,6 Unterrichtsstunden (8 Zeitstunden) pro Tag (Betriebswirt/in IHK)

Im selben Schrieben lässt Joachim Gehringer, Prokurist der Quickacademy, das Lernkonzept für den Betriebswirt/in IHK bei der Quickacademy so beschreiben:

30 Präsenztage, die jeweils aus acht Zeitstunden ( 8 x 60 min) pro Tag Unterricht bestehen, das sind 10,6 Unterrichtsstunden (10,6 x 45 min) an jedem der 30 Seminartage.

(Zur Orientierung für den Leser: Beginnt ein Seminartag z. B. um 9.00 Uhr, dann erfordern 8 Zeitstunden Unterricht (= 10,6 Unterrichtsstunden) die Zeitspanne von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr ohne jede Pause.)

 

Zu diesem Thema führt die Quickacademy auf Ihrer Internetseite aus:

"..wir lernen zur besten Lernzeit, d.h. tagsüber von 9 bis ca.17.00 Uhr und machen entsprechende Pausen zur Entspannung…"

 

(Quelle: Rubrik "Kundenumfrage",  Top 8 auf der Internetseite der Quickacademy)

 

Zu den 30 Präsenztagen kommen 94 Online Stunden

Herr Gehringer lässt vorrechnen: 30 Präsenztagen mit je 10,6 Unterrichtsstunden an jedem Tag ergeben insgesamt  318 Unterrichtsstunden. Hinzu kommen lt. Joachim Gehringer  94 Unterrichtsstunden mediengestützter Unterrricht.

Dies ergibt dann nach Angaben der Quickacademy 318 Unterrichtsstunden plus 94 Online-Stunden also insgesam 412 Unterrichtsstunden im Lehrgang Betriebswirt/in IHK bei der Quickacademy.